Soundtrack meines Lebens

  • 1. Die Toten Hosen - Hier kommt Alex

    Das erste Lied, dass ich jemals auf eine der guten alten C60-Kassetten aus dem Radio selbst aufgenommen hab. Der Musikgeschmack war da wohl mit 8 schon relativ vorbestimmt. Der zweite Song war übrigens Teenagerliebe von den Ärzten

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Dido - Hunter

    Die Platte hab ich rauf und runter gehört, als ich den Entschluss gefasst habe mich von der Freundin zu trennen, mit der ich über vier Jahre zusammen war. "Hunter" hat dabei in seinem Text alles beschrieben, wenn auch aus weiblicher Perspektive, was mir damals durch den Kopf gegangen ist. "If you were a king, up there on your throne, would you be wise enough to let me go? Cause this queen you think you own, wants to be a hunter again, wants to see the world alone again..."

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. A-Ha - The Sun always shines on TV

    Der Song hat eigentlich keine tiefere Bedeutung. Er erinnert mich nur an eine bestimmte Situation. Autofahrt im Nieselregen, nur Ärger auf dem Konto und in der Uni. Und dann, kurz nachdem der Regen vorbei ist und die Sonne wieder scheint, kommt das Lied im Radio - laut aufgedreht und gemerkt, dass doch alles gar nicht so dramatisch ist und man jeden Tag so gut genießen sollte, wie es irgendwie geht.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Jimmy Eat World - The Middle

    Das Lied, das ich die ganze Zeit gehört habe, zu der Zeit, als ich zuhause ausgezogen bin. Bleibt für mich deshalb immer verbunden mit der besten Entscheidung meines Lebens. Raus aus der Bequemlichkeit, rein ins selbstbestimmte Studentendasein.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Richard Sanderson - Reality

    Ich kenne fast niemandem in meinem Alter, der sich bei dem Song aus dem Film "La Boum" nicht in Sophie Marceau verknallt hat. Traurigerweise kriegt sie ja dann den Typen mit der Zahnspange ab. Aber immerhin hab ich so wenigstens schon im Alter von acht Jahren oder so gesehen, wie toll die Mädchen sein können und das nicht alle blöde, Gummitwist spielende Ziegen sind.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Silverchair - Anthem for the year 2000

    Der Song ist eigentlich mehr das runterbrechen des Mottos vom Soundtrack meines Lebens. Die ganze Neon Ballroom-CD und ganz besonders dieses Lied waren der Soundtrack meines Abiturs. Insgesamt eine ziemlich gute Zeit. Wenn ich mich ans Lernen erinnere habe ich immer die Melodie und die Textzeile "We make it up to you in the year 2000" im Ohr.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Manu Chao - Promiscuity

    Was gibt es besseres, als zur Musik von Manu Chao direkt am Mittelmeer bei 30 Grad und Sonnenschein über eine kaum befahrene Serpentinen-Straße zu kurven? Meiner Meinung nach nur eines: Irgendwann mal dort wohnen, damit man es so oft machen kann wie man will.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Placebo - Sleeping With Ghosts

    Als ich mein angestammtes Umfeld verlassen habe, um mal eine zeitlang im Ausland zu leben, war ich mir lange nicht sicher wie ich damit umgehen soll, nicht zu wissen, ob ich viele meiner Freunde wiedersehen werde. Die Textzeile "Soulmates never die" hat mich dann daraufgestoßen, dass es immer eine besondere Verbindung geben wird, egal ob man sich sieht oder nicht.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Beckmatts Freunde