Soundtrack meines Lebens

  • 1. Jens Friebe - Bungeeseil

    Ein Tag im Januar. Die Sonne scheint. Eine leise Ahnung von Frühling liegt in der Luft. Premiere für "In Hypnose" in meinen Ohren. Vorfreude auf das Konzert am nächsten Abend. Mit dem kleinen blauen Fahrrad unterwegs durch Schwabing. Dann - kurz vor dem Einbiegen in die Hohenzollernstraße: Ein Disko-Beat und dann "...wir zwei an einem Bunggeeseil, wär das nicht geil..." Filmreif!

  • 2. Tocotronic - Drüben Auf Dem Hügel

    Hier könnte auch jedes beliebige andere Lied von Tocotronic stehen. Dieses spezielle aber war mein erster Tocotronic-Song, den ich höchst selbst auf der Gitarre nachspielen konnte. Danke Tocotronic für die Einfachheit deiner Akkorde! Und der Text ist schön. Er ist Sommer, Gras, Freundschaft und Liebe.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Skunk Anansie - Secretly

    Der Tag an dem ich mir diese Maxi-CD kaufte, fühlte sich von Anfang an irgendwie besonders an. Und dieses Gefühl sollte sich bestätigen, denn wenige Stunden nach dem Kauf flatterte mir der erste Liebesbrief meines damaligen Schwarms in die Hände. Mein Bruder spielte von nun an den Briefboten zwischen uns. Und jedes Mal, wenn er wieder einen weissen Umschlag unter der Tür meines Zimmers hindurch schob, pochte mein Herz und ich hörte ganz laut dieses Lied. Seither ist dieses Lied in meiner Erinnerung untrennbar mit meinen ersten romantischen Erfahrungen verbunden.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •