Soundtrack meines Lebens

  • 1. Wir sind Helden - Die Nacht

    Die Nacht war ein Song von Wir sind Helden, den ich nur einer unglaublich schlechten Live Version auf einer cd hatte, wo die Band fast noch Urknall war und es ja noch keine CD von denen gab. Wir hatten ja nüscht!!! Jedenfalls gab es da diese Zeit, in der ich mit einem Kumpel aus Grünau sehr stark befreundet war und ich bin wirklich oft zu ihm (rüber) gefahren, von Köpenick nach Grünau. Mit fahrrad macht das auch wirklich Spaß und dauert gar nicht lange. Auf dem Weg dorthin passiert macht mehrere Brücken und wer schon mal in Köpenick war, weiß wie schon das da ist. Wenn dann wieder diese Zeit kam, wo die Sonne untergeht haben wir auf einer Brücke halt gemacht, den Discman rausgeholt, Lied nummer 14 angemacht und das waren dann immer die schönsten Momente eines ganzen Monats, überhaupt von allem. es gab nichts besseres, uns und die Sonne! Die Freundschaft zerbrach dann ein Jahr später aufgrund von Lügen und anderen äußeren Einflüssen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. scissor sisters - Take Your Mama

    ein lied nur für meine mama, weil sie immer alles für mich und mit mir gemacht hat. erst letztens waren wir wieder auf einem Konzert und ich bin immer wieder neu erstaunt, wie meine mama abgehen kann. also los, nehmt eure mütter und lasst es so richtig krachen!!!!!!!!!!!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. scissor sisters - Comfortably Numb

    wir rennen. wir springen über mauern. klettern über zäune. wir rennen so schnell wir können. fallen hin und stehn wieder auf. wir verstecken uns und freuen uns. weil wir nicht erwischt worden sind! schade nur, das der refrain so scheiße ist.

  • 4. Traumzauberbaum - Schwarzes Albtraumblatt

    Wer hatte ihn nicht den Traumzauberbaum? Zumindest im Osten. Es geht los mit dem Morgenlied und dem Eierbecher, der nie ein Ei sah und der Pfannekuchenfrau. Dann kam etwas später aber das Albtraumlied, nachdem meine Helden Moosmurzel und Waldwuffel ein schwarzes Blatt angeklingt haben. Das war der Moment, in dem ich unter die Bettdecke kroch und hoffte, dass es bald vorbei ist. Nie hatte ich sollche Angst. So lernte ich aber vielleicht auch, nicht mehr so viel Angst zu haben. Heute habe ich (völlig unkultiviert) die CD davon und höre sie auch manchaml noch gerne. Diesmal allerdings ohne mich unter der Bettdecke zu verstecken.

  • 5. spooks - Thing's I've Seen

    Ich bin zum ersten Mal in München. Der Stadt, in der der neue Freund von meiner Mama wohnt. Diese Stadt fühlt sich etwas komisch an, anders als Berlin. Es ist Winter und dieses Lied kommt ständig auf Energy. Ich lerne viele neue Menschen kennen. Achims Schwester und Familie und Freunde. Für mich beginnt also ein neues, zweites leben sozusagen. Meine Mama und Achim sind immer noch zusammen. In MÜnchen bin ich aber nur ein, maximal zwei mal im Jahr.

  • 6. Reamonn - Supergirl

    Obwohl das Lied ja nun schon etwas älter ist und ich es immer ganz nett fand, hatt es mich heute irgendwie erwischt. Ich sah irgendeine Musiksendung vom Taubertal Festival 2000, wo eben die besagte Band aufgetreten ist. Es lief Supergirl und zum ersten mal habe ich wirklich auf den Text geachtet und zeitgleich musste ich an eine alte Freundin denken. Ein Supermädchen. Sie hat ein Auto, gute Noten und tolle Freunde. Überhaupt läuft alles super bei ihr. "Supergirls don't cry". Ich tue es. Um sie, denn mich hat sie immer ihren besten Freund genannt. Das Gefühl hat sie mir fast nie gegeben. Das ist auch der Grund, warum wir heute kaum noch was miteinander zu tun haben. Trotzdem kann ich nicht von ihr lassen. Als das Lied zu ende war bin ich gegangen und musste weinen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Timesbold - Bone Song

    Dieses Lied ist der Winter 2004/2005 in Berlin. Genauer Schönhauer Allee 04/05. Es ist grau, kalt und das schon seit Wochen. Der Wind peitscht einem ins Gesicht und das sowieso sehen alle traurig aus. In den Ohren Timesbold mit Bone Song. Das ist mein Winter!

  • 8. Klee - 2 Fragen

    Es ist schon wieder kalt draussen aber diesmal bin ich im Magnet. Denn heute Abend spielen Klee mal wieder in der Hauptstadt. Sie geben alles und das Konzert wird wie immer wunderschön. Danach spreche ich kurz mit Sten und Suzie, die gleich noch auflegen wird. Einige Stunden später verabschiede ich mich und Suzie drückt mir ihren Handkuss rüber. Klingt vielleicht teeniehaft, war aber ein unvergesslicher Abend. "Alles Liebe, erinner dich an den 18.November.04 - deine Suzie"

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Dünner Felix und seine Band - Crazy

    Crazy von Dünner Felix und seine Band ist ein Lied auf dem Soundtrack von Crazy und wer hat den Film damals nicht gesehen... Ich ging zu der Zeit auf die George Orwell Realschule und war 14 Jahre alt. Zu der Zeit haben auch wir Flaschendrehen gespielt und sind zu den Mädchen Nachts auf Klassenfahrt rübergeschlichen, haben den Alkohol unter Betten versteckt und uns unglaublich toll gefühlt. Wie in dem Film eben. Du lebst und du bist jung Du gehst mit neuen Mut in jeden Tag Jeder Tag ist eine Erinnerung An die man sich gern erinnern mag Das Leben ist sehr anspruchshvoll Doch manchmal einfach wundervoll Du musst den Faden finden Es gibt viel zu tun Du musst dich überwinden Du darsft dich nicht ausruhen Crazy verrückt zu leben ohne aufzugeben Crazy ist alles was du machst Ob du singst oder träumst Ob du weinst oder lachst Crazy für?s Leben Kein Grund aufzugeben So crazy verrückt entzückt So crazy verrückt entzückt

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4