Soundtrack meines Lebens

  • 1. The Who - My Generation

    Ich hielt sie in den Händen die "Live at Leeds"-LP. Wie ich mich freute endlich den Song überhaupt zu hören, von dem mir schon so viel erzählt wurde. Und meine Erwartungen wurde noch übertroffen. Es ist einfach der Song. Ich legte die schwarze Scheibe auf, setzte die Nadel an und konnte einfach nur genießen: Knappe 15 Minuten ein und das selbe Stück von The Who und das auch noch live! Einfach grandios! Der Mod-Song überhaupt! We're the Mods, we're the Mods, we're, we're, we're the Mods!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Pink Floyd - Shine on you crazy diamond

    Ein Genuss. Mehr brauch man dazu ja wohl nicht mehr zu sagen. Wenn ich allein bin und einfach abschalten will. Dann muss es Pink Floyd sein! Shine on you crazy diamond in voller Länge ist einfach einer der genialsten Songs von Pink Floyd und ich liebe ihn. Er ist ein Meisterwerk, wie viele Sachen dieser Band.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Hannes Wader - Heute hier, morgen dort

    Ich hab ihn schon dreimal live gesehen. Den guten alten Wader. Das Lied ist einfach ein Lebensgefühl. Es bescheert mir immer wieder gute Laune. Egal wann und zu welcher Tageszeit. Der Text trifft es auf den Punkt - mein Lebensgefühl. Ich mag die alten Liedermacher. Sie verstehen ihr Handwerk noch und schreiben wenigstens sinnvolle Texte.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Bob Marley - Redemption Song

    Es war im Jahr 2002. Ich, ein sehr guter Freund (und gleichzeitig Schiedsrichterpartner) und mein orange-farbener, alter, lieber, VW-T3-Wohnmobil-Bulli auf dem Weg nach Frankreich. Port Leucate. Zusammen mit fünf anderen Bullis. 1500 Kilometer hin. An den Strand. Surfen und Faulenzen. Zwischendurch immer mal wieder fahren. Und immer wieder erklang aus meinen Lautsprecher-Boxen, dieser Song von dem Reggae-König. Redemption Song. Die Fenster runter, die Dachlucke auf, das Radio auf voller Lautstärke. Und dann Bobbys Stimme. Die Luft wehte uns um die Nase, die Haare flatterten im Wind und die Sonne schien. Kurz: Es war einfach nur genial. Von Zeit zu Zeit voller Gesang unsererseits. Selbst mein Kumpel kannte den Song nachher in und auswendig, obwohl er eigentlich gar nicht so auf Reggae steht. Ich liebe den Song - er ist mit Liebe und Gefühl gesungen. Ich werde wohl immer wenn ich dieses Lied höre an den geilen Tripp mit meinen Freunden denken. Und an meinen innig geliebten Bulli auch - den ich nun leider nicht mehr habe. Bob Marley - Ruhe in Frieden.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Silje Nergaard - Japanese Blue

    Ein guter Freund sagte mir - hey du magst doch Jazz, oder? Ja, warum, war meine Antwort. Ich hab da was für dich, hast du schon mal Silje Nergaard gehört? Nee, wer ist das. Das ist ne schwedische (oder so...) Jazz-Sängerin - hammergeil. Ok, dann gib mal her ich hörs mir an. Ich hörte die ersten Töne ihres Albums "At first light" und ich war auf einen Schlag verzaubert. Eine zuckersüße weibliche Jazz-Stimme, schallte aus meinen Boxen. Sofort war klar: Die Frau muss man einfach für ihre Musik lieben. Stellvertretend für sie und ihr Album "At first light", soll der Song "Japanese Blue" stehen. Denn egl welchen Song man hört - man muss ihn einfach nur gut finden, das geht gar nicht anders. Die gute Frau kommt zwar aus Norwegen (und nicht aus Schweden), aber das ändert nichts daran, dass ihre Musik einfach nur gut ist und unter die Haut geht. Wer Jazz mit Gesang mag - wir Silje Nergaard lieben. Ich für meinen Teil tue dies.

  • 6. Deep Purple - When A Blind Man Cries

    Mein Vater und ich hatten bei der amerikanischen Fast Food Kette mit dem großen, gelben M gegessen. Er hatte auf mein Drängen hin die dort angebotene CD "RockSongsI" für schlappe 10 DM gekauft. Wieder zu hause schmiss ich den Sampler mit den größten Rock Hits aller Zeiten in den CD-Player meiner Eltern, nebenbei gesagt weiß ich mittlerweile das Ronald Mc Donald nicht fähig ist eine CD mit den besten Rock Songs zusammenzustellen, aber egal ich kaufe meine CDs mittlerweile auch nicht mehr in Fast Food Kettem...) Ich hörte mir diese hässliche CD also an, neben einer Menge Schrott, wie den Scorpiens oder dem "Fleisch Klops" war auch dieses eine Lied drauf, das mich einfach verzauberte. Es war genial ich musste es rauf und runter hören: When a blind man cries von Deep Purple. Ich liebte es und hatte es nie vergessen. Die Mc-CD ist irgendwie verschwunden. Das Lied ist mir aber nie aus dem Kopf gegangen. Das war so weit ich mich erinnern kann meine erste Erfahrung mit Rock. Ich hatte lange nichts von Deep Purple gehört. In meiner Pubertät habe ich mir nach und nach alte LPs von dieser fantastischen Band gekauft, nur niergends war "When a blind man cries" zu finden. Ich wollte den Song unbedingt wieder hören und begab mich auf die Suche. Es stellte sich heraus, soweit ich weiß, dass der Song nur als B-Seite erschienen ist (Später ist er noch mal auf dem Album Singels A's & B's erschienen, sonst so weit ich weiß nicht). Und Mc Donalds hat ihn trotzdem zu einem der besten Rock Songs aller Zeiten erklärt, vielleicht die einzig weise Entscheidung. Für mich gehört er auf jeden Fall dazu - Er sollte in keine guten Plattensammlung fehlen....

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6