Soundtrack meines Lebens

  • 1. The Verve - Lucky Man

    Seit ewiger Zeit wollte ich mal wieder chatten. da sich niemand zum unterhalten anbot, unternahm ich einen letzten Versuch und drohte "Thermometrie" (für die Uni) zu lernen, falls niemand mit mir reden wolle. Und da kam Judith, sie rette mich davor. Wir chatteten noch 6 Stunden. Bald regelmäßig und schrieben uns Emails...zwischendurch war mal 2 Monate Pause (Grund: neuer Freund), danach sagte sie, sie würde es bereuen, wenn sie mich nie kennengelernt haben würde. Für ihren Geburtstag sammelte ich nach und nach Geschenke und auch Songs für eine CD...The Verve -lucky man...sehr treffend. Kurz vor ihren Geburtstag wollten wir telefonieren: Sie wollte mich anrufen, weil sie sonst den ganzen Tag nur auf den Anruf warten würde. Ich warte noch immer darauf... PS: Bis auf die Süßigkeiten liegen alle Geschenke noch in dem Paket unter meinem Bett...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Fettes Brot - Nordisch by Nature

    Da dieses Jahr aus Termingründen Rock am Ring ausfallen musste, entschlossen sich mein bester Freund, sein Mitbewohner und ich wenigstens "kleine" Konzerte mitzunehmen. Also ab nach Osnabrück. Auf Fettes Brot freute ich mich am meisten, da mich ihre Musik schon lange "begleitet". Während des Konzertes stand plötzlich Janica vor mir, ich hatte sie vor ein paar Wochen in Hannover kennengelernt als sie ein Praktikum bei Radio FFN machte. Angesprochen habe ich sie nicht, ich war zu feige. Dennoch war es ein tolles Festival und Nordish by Nature im Ghostbusters Remix wird mich immer an den Tag in Osnabrück erinnern.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Söhne Mannheims - Und Wenn Ein Lied

    Auf einer Party am Vorweihnachtsabend lernte ich Anna kennen...keine Ahnung warum, aber sofort war das Gefühl da, dass wir uns sehr gut verstehen würden. Also haben wir uns gedatet und sie erzählte mir, dass sie sich nach 4 Jahren von ihrem ersten Freund getrennt hätte und noch nicht bereit für eine neue Beziehung sei und erstmal auf Spass aus sei. Während der Zeit der harmlosen Dates lief immer "Und wenn ein Lied..." in den Radios, ich war verliebt und der Text sprach mir aus der Seele: "...damit du keine Ängste mehr kennst". Nach drei Wochen merkte sie, dass man mich nur mit Beziehung bekommt, also war es besser sich nicht mehr zu treffen. Auch heute noch singe (!!) ich laut im Auto mit und erinner mich gern an sie...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. linkin park - One Step Closer

    Rock am Ring 2004, 12 Kumpels...vormittags Regen, pünktlich zu den Konzerten aber trocken...Sonntag sogar richtiger Sonnenschein und endlich Linkin Park sehen. Bin seit Jahren "Fan", obwohl ihre Live- Qualitäten eher bescheiden sind. Überraschenderweise war das Konzert trotzdem sehr gut. Beim letzten Titel der Zugabe wusste ich jetzt oder nie, also ab zum Crowd Surfing...total geil...direkt mittig auf die Bühne zu.. Falls jemand davon nen Video von hat..bitte melden!! Hab es verpasst!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Village People - Y-M-C-A

    peinlich, peinlich...YMCA...eigentlich ein echtes no-no;-) Eine Woche lang registrierte ich die Versuche von Christiane nicht mein Interesse für sie zu wecken. Obwohl das durchaus vorhanden war, sie war mir schon am 3. Tag des ersten Semesters aufgefallen: hübsch, blond, niedliches Lächeln und durchaus auffallend in nem mathematischen Studiengang. Dass sie sich jemals für mich interessieren würde..nein, soweit war mein kleines Ersti- Selbstbewusstsein nicht. Dennoch lernte ich sie kennen (der geringen Zahl der Höheres-Lehramt-Studenten sei dank). Ende des 2. Semesters trafen wir uns erst "zufällig" im Joker (ich war dort wirklich zufällig) verbrachtne den ganzen Abend dort zusammen. Am nächsten Tag überredete sie mich am Donnerstag zur letzten Party des Semesters zu kommen, obwohl ich eigentlich schon in die Heimat starten wollte. Als wir uns dort trafen war sie mit einigen Bekannten da und als sie kurz gegangen war, meinte einer von ihnen zu mir: "Heiße Frau mit der würde ich gerne mal"...als sie wieder zurück war, begann grade YMCA. Alle tanzten, ich, wahrscheinlich auch mit dem Konkurrenzdruck im Hinterkopf, nahm, während alle ihre Arme nach oben reckten ihre Hand. Sie drehte sich zu mir lächelte und sagte: "Na endlich, ich frage mich schon die ganze Zeit wie lange du noch dafür brauchst!" und gab mir einen Kuss... Kurz danach brach sie mir das Herz, sie hatte mich wohl für ihr Ego gebraucht, weh getan hat's ganz gut...aber besser eine solche Erinnerung als sich an diesem Abend nicht getraut zu haben...YMCA

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Guano Apes - Open your eyes

    Wenn ich an diese Zeit zurückdenke, dann kommt immer wieder große Wehmut, aber auch ein Glänzen in den Augen auf. Jugendkeller. In unseren Ort gibt es 2 Kirchen, die Landeskirche und die SELK. Zu der Zeit konnte ich mit den Leuten meines Jahrgangs aus "meiner" Landeskirche nicht so wirklich und ein Freund, der in der anderen Kirche war überredete mich mit zu deren Jungendkreis zu kommen. Dort waren auch ein paar Freunde mit denen ich Fussball spielte und die auch eigentlich in der Landeskirche waren...schnell bildete sich ein harter Kern heraus...sobald einem langweilig war, setzte man sich aufs Fahrrad und fuhr zum Jugendkeller, irgendwer war immer dort oder es kam immer noch jemand. Praktisch ein Idyll 7 Tage die Woche geöffnet. Eine kleine Insel. Die Anlage drehten wir laut auf und es lief im Dauer- Repeat "Open your Eyes" von den Apes, das grade heraus gekommen war. Noch dieses Silvester konnte ich mit einem der Jungs von damals davon schwärmen und mich lange aufgrund der alten Zeiten lange unterhalten, obwohl ich mit ihm nicht unbedingt befreundet bin: Die Verbindung mit allen von damals ist niemals abgerissen. Nach uns gab es das so nie mehr...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. wheatus - Teenage Dirtbag

    Nach dem Abi 2000 ist eine Reise ausgefallen: Vater Staat bat direkt zum Dienst. Nach dem Bund haben wir (ich + 3 Freunde) uns in mein Auto gesetzt und eine zweiwöchige Deutschland-Tour gemacht. Bremen - Hamburg - Berlin - München - Köln - Göttingen...und wieder nach hause. Übernachten bei schon studierenden Freundinnen. Viele tolle Erinnerungen. In München blieben wir 5 Tage, kostenlos, "Hotel Davina" :-) An unseren zweiten Abend sind wir zur Frühlings- Party der TU gegangen. Alles war hübsch mit Blumen dekoriert, aber wir hatten nichts besseres zu tun als diese zu pflücken und den hübschen Mädels zu schenken. Dabei bekam einer meiner Freunde den geilsten Korb, den ich je gehört habe: "Verpiss dich, ich bin allergisch gegen Blumen!" (ne Piet;-). Also ab auf die Tanzfläche, es war heiß und an den hohen Glasfenstern lief das Kondenswasser hinunter...und als wir mitten in der Menge waren, spielte der DJ "Teenage Dirtbag". Damals hoch aktuell und lief auch bei uns im Auto sehr häufig. Wir begannen zu hüpfen und zu singen und plötzlich sprang die ganze Menge. Noch heute bilde ich mir ein, dass das an uns lag. Auf jeden Fall tolle Erinnerungen. Und Davina fand es bestimmt gut, dass wir dort sehr lange Spass hatten, sie holte in der Nacht ihren Freund (und meinen besten) vom Bahnhof ab...Oh Ollliver (Insider*gg*)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •