Soundtrack meines Lebens

  • 1. Nelly feat. Kelly Rowland - Dilemma

    Meine Mutter und ich flogen für 4 Tage nach London, ein Geschenk zu meiner jugendweihe. Ich bin das erste mal geflogen und war entsprechend aufgeregt. London war einfach nur toll, ich habe mich total in diese Stadt verliebt und einen unvergesslichen Kurztrip erlebt. Deshalb haben meine Mutter und ich diesen Song, der im Bordkino auf dem Hinflug lief, kurzerhand zu "unserem" Lied erklärt und jedesmal, wenn er irgendwo läuft, drehen wir auf volle Lautstärke und uns kommen fast die Tränen. Vielleicht auch deshalb, weil wir auf dämliche Art und Weise um unsere Fotos gebracht wurden und deshalb jedesmal diese Bilder wieder hochsteigen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Northern Lite - What You Want

    Wieder einmal habe ich eine Reise nach London unternommen und ich habe wieder einen Song mitgebracht. Wir wohnten 5 Tage lang zu siebent in einem winzigen Zimmer in einer grottigen Jugendherberge in einem Randviertel von London. Yvonne wollte Northern Lite hören, Kathleen sponsorte die Maxi und nen Discman, ich hatte Boxen dabei. "What you want" war auf dieser CD ungefähr 4 oder 5mal oben, in verschiedenen Versionen, die für mich trotzdem alle gleich klangen. Am Anfang zumindestens. Doch nachdem drei Tage lang jeweils 5mal hintereinander dieser Song lief, bekam er eine tiefere Bedeutung. Wenn ich ihn jetzt ab und zu im Radio höre, laufen mir jedesmal wohlige Schauer, die Stimmung dieses Liedes passt perfekt zu den 5 super Tagen, die ich mit den Mädels (und Jungs) in London verbracht habe (den Blick vom Zimmer auf einen Friedhof nicht zu vergessen!!) Ich danke allen, die es möglich gemacht haben, dass ich dieses Jahr nach London fahren durfte!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Silbermond - Das Beste (Single Version)

    Seit 17 Jahren habe ich auf eine Beziehung gewartet. Und gewartet. Und gewartet. Mehrere Anlaufsversuche sind missglückt. Dann habe ich im August 2006 in der POW einen netten jungen Mann kennengelernt, danach haben wir uns zweimal getroffen, dann waren wir zusammen. Das war Mitte Oktober. Seitdem bin ich ein neuer Mensch, ich fühle, denke und sage Dinge, dich ich kurz zuvor noch für unmöglich gehalten hätte. Dieses Lied drückt eigentlich alles aus, was ich selbst nie so formulieren könnte. Johannes, ich liebe dich!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Wosrets Freunde