Soundtrack meines Lebens

  • 1. Bon Jovi - It's My Life

    Mit diesem Lied fing alles an... Bon Jovi meldeten sich mit einem rockigen Lied von 5 Jahren Pause zurück, ZDF spielte das Lied während der EM rauf und runter und man selbst war mit der Schulklasse an einem Weiher, um gemütlich zu feiern. Der Tag war voll seltsamer Gefühle meinerseits und gefüllt von lustigen Aktionen, bei denen so manch einer im Weiher landete. Als wir letztendlich den Heimweg antraten hörte ich ein Auto vorbeifahren, in dem genau dieses Lied gespielt wurde. "It's My Life" ... Da wurde mir so richtig bewusst, dass es genauso ist... It's My Life ... now or never ... Einen Tag später besaß ich das Album und war mir so sicher wie schon lang nicht mehr. Ich wusste wer ich war, wo ich stand, was ich wollte. Denn schließlich war es mein Leben.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Die Toten Hosen - Wünsch DIR Was

    Endlich war es soweit! Die Toten Hosen spielten in der Westfalenhalle. Das Konzert war ursprünglich auf den 14.12.04 angesetzt, musste jedoch leider verschoben werden. Die Vorfreude war also umso größer und dann sollte noch Anti-Flag Vorband sein. Pikant an der ganzen Geschichte war höchstens, dass meine Ex-Freundin dabei war. Doch dies sollte der guten Stimmung nicht schaden und voller Tatendrang stürmten wir in die Halle, um zwei großartige Bands gebührend zu feiern und zu unterstützen. Als Anti-Flag dann endlich anfing war ich hin und weg. Super Band. Als Vorband das Beste, was ich bisher mitgekriegt habe. Nachteil an der ganzen Sache war sicherlich, dass man hier schon so beinah an seine körperlichen Grenzen stieß und sich dachte: "Puh, jetzt mal ne Pause." Den Körper nicht zur Entspannung bringend traten dann die Hosen auf die Bühne. Und man selbst war natürlich mittendrin und enthusiastisch dabei. Dann überkam mich dieses Gefühl: "Bitte hört auf, ich muss hier raus" und: "bitte macht weiter, es ist so ein unglaublich geiles Konzert!" Natürlich machten die Hosen weiter, so wie ich. Dann kam es: "Wünsch dir was".. Der Text ist eh genial, doch wenn man mit so vielen Menschen in einer Halle steht und mitsingt ... "Es kommt die Zeit... oooohoooo!!" Da vergisst man halt, dass man nachher nur mit Müh und Not raustorkelt, nichts mehr hört und nur mit letzter Anstrengung das Auto erreicht, wo man sich gebührend darüber auslässt, wie sehr die Stimme doch versagt und dass man alles wenn dann nur noch halb hört. Selbstvergewaltigung so ein Konzert quasi. Aber wunderschön...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •