Soundtrack meines Lebens

  • 1. The White Stripes - You're Pretty Good Looking (For A Girl)

    Endlos-Schleife-Hören an Weiberabenden im einzig wahren Blockhaus... Je später der Abend, desto lauter der (Mit-)Gesang...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. aimee mann - You Could Make A Killing

    War auf dem allerersten Tape drauf, das mir jemals ein Junge geschenkt hat. Mchte ich, mag ich, werde ich immer mögen.

  • 3. Kings Of Leon - Happy Alone

    Obwohl ich sonst eigentlich eher der introvertierte Typ bin, bringt mich dieses Lied garantiert zum haltlosen Tanzen :o) Außerdem Erinnerungen an ein wunderbares Konzert in Hamburg.

  • 4. Dashboard Confessional - Hands Down

    Ein schlimmes, zuckersüßes Girlie-Lied. Hab es zeitweise in Endlos-Schleife gehört, bis es gar nicht mehr ging. Das erste Lied, zu dem ich heulen musste (ohne betrunken zu sein). Seitdem bin ich emotional irgendwie völlig verdreht, muss jetzt andauernd bei Liedern oder Filmen heulen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Kettcar - Landungsbrücken Raus

    Eigentlich bin ich ja schon so gut wie in München... Trotzdem kriege ich jedesmal, wenn ich mir "Landungsbrücken Raus" anhöre dieses komische Gefühl im Bauch (Melancholie??)... Hätte ich doch nach Hamburg ziehen sollen? Naja, vielleicht kommt das ja noch... Auf jeden Fall kein Lied, dass ich mir anhören mag, wenn ich sowieso schon Heimweh habe

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •