Soundtrack meines Lebens

  • 1. Flogging Molly - Devil's Dancefloor

    Dieses Lied verkörpert eigentlich alle Gefühle, die ich in mir spüre oder verspürt habe. seit ich nach Ulm gekommen bin. Der Sound des Liedes schreit einfach nach Tanzen, Hüpfen, Springen oder was man auch immer zu Musik machen kann. Der Text versinnbildlicht für mich, wie es ist, durch Bewegung seinen Geist vollkommen auszuschalten und nur noch für den Moment und die Musik zu existieren. "But nothin' ever came From a life that was a simple one So pull yourself together girl And have a little fun" Dieses Lied wird mich Zeit meines Lebens an diese Stadt und ihre Geschichten erinnern.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Fettes Brot - Nordisch by Nature

    Egal wo man ist oder hinkommt, ich bin und werde immer Nordisch By Nature sein. Ausserdem geht nichts über die Blicke von Schwaben, wenn man die plattdeutschen Parts mitsingt...zu schön. Vor allem ein Muss: die 9:21-Version. "Die im Süden essen Stäbchen und wir essen Lachs!"

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Blascore - Komm Wir Malen Eine Sonne

    Morgens 5:00, die Bar sollte schon laengst dichtgemacht haben. Aber irgendwie hatte keiner Lust dazu. Stephan laesst Ska durch die Anlage schallen..."Komm wir malen eine Sonne auf den grauen Pflasterstein[...]" Superlustiger Text, eingaengige Melodie, Resultat: Ohrwurm Selbst eine Woche spaeter bekomm ich das Lied nicht mehr aus den Ohren, und jedes Mal muss ich anfangen zu grinsen und mich auf den Sommer zu freuen.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6