Soundtrack meines Lebens

  • 1. Keane - Everybody's Changing

    Ich bin weit weg von zu Hause und mein Freund ist in Koeln. Ich habe ihm "Hopes and Fears" vor 1 1/2 Jahren zum Geburtstag geschenkt. Er mir kurze Zeit spaeter die Konzertkarte. Ich habe das Lied tausendmal gehoert aber an diesem Morgen wird mir die Bedeutung des Textes klar. Ich habe mich veraendert. Ich liebe ihn nicht mehr.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. The Rolling Stones - Angie

    Ich sehe meine Mutter im Garten sitzen. Es ist einige Tage vor meinem 15.Geburtstag. Im Wohnzimmer laeuft dieses Lied. Ich finde meine Mutter schoen und stark in diesem Moment. Sie bemerkt mich und sagt:"Ich lasse mich von deinem Vater scheiden." Ich denke:"gut." Und nehme sie in die Arme.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Thin Lizzy - Whiskey In The Jar

    Here we go again. Meine Irische Affaire und ich sind zu diesem Konzert in der Buttery Bar auf dem Trinity Campus. The craig was gorgeous. Wir hatten wirklich eine gute Zeit. Nachdem das offizielle Konzert zu Ende war haben irgendwelche Jungs aufgelegt. Irgendwann auch dieses Lied. Ich war wohl ein bisschen betrunken, was aber in meinen Augen keinesfalls das Gefuehl mindert, was dieses Lied in mir hervorgerufen hat. Ich weiss nicht, ob das Lied wirklich so gemeint war, aber ich habe es als eine Ode an Irland, als eine Ode an das Leben begriffen und die Tatsache, dass mein Begleiter mit Augen, so blau wie die Irische See an einem sonnigen Tag, nicht mehr viel laenger mein Begleiter sein wuerde, war mir grad voellig egal. Enjoy und Slainte! Every moment's worth it!

  • 4. Arcade Fire - Crown Of Love

    Ich bin umgezogen. Anstrengende 4 Tage lang. in 8 1/2 m² wo ich von jetzt an wohnen soll. Klein, warm. 7er-WG. Ich bin in meinem Zimmer und fühle mich pudelwohl. In dieser neuen kleinen Stadt, in diesem neuen kleinen Zimmer. Ich bin sauzufrieden mit meinem Leben. Mit dem Single-sein, mit meinem Studium, sogar mit dieser orange gestrichenen Zimmertür. Alle meine Freunde sind in die große Stadt zurückgefahren und ich liege auf meinem Bett und bin glücklich. Ich hab euch ja und ich hab euch lieb aber ich brauch was Neues und ich freu mich auf die Zukunft. Und mir wird klar, was für ein verflixter Glückspilz ich bin alles, ALLES vor mir zu haben, als ich dieses Lied höre. Und deshalb tu ich so als könnte ich kein Englisch, höre nicht auf den Text und genieße einen wundervollen Anfang.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Kings of Convenience - Gold In The Air Of Summer

    Ok. Es gibt also mal wieder eine Premiere in meinem Leben. Einen One-Night-Stand. Ich hab das ja nie kategorisch ausgeschlossen, aber dass das jetzt so fix passiert war nicht der Plan. Eigentlich war an diesem gestrigen Abend sowieso nix geplant. Ich war mit Freunden auf einer ziemlich schäbigen Party. Kein Plan warum. Der Abend war schon fast zu Ende als der Typ mich angequatscht hat. Nicht der erste an diesem Abend, aber 1.der Nüchternste, 2.der Bestaussehendste und 3.der Souveränste. Er will nach Hause. Ich auch. Er sagt er wohnt bei mir um die Ecke und bringt mich,fährt ja nix mehr um die Zeit. Keine Ahnung, mir auch egal. Also bring mich halt. Tut er auch. Moment mal! Sagt sich hier die aufgeklärte Frau,der führt was im Schilde. Nicht ich. Ich denk:Wie nett! Als er vor meiner Tür fragt ob er noch mit hochkommen kann,auf nen Kaffee,dämmert´s sogar mir.Aber ich bin zu voll um klug mit unklug abzuwägen und sag:Na klar.No backing out allowed. Mein Mitbewohner sitzt noch in der Küche als wir reinkommen. Ich will die Herren miteinander bekannt machen und sage zum Typ:das ist Paul. und zu meinem Mitbewohner: Das ist ähm...gut, mir sowieso egal wie er heißt. Wir quatschen alle 3 noch ein bisschen, dann wird's ernst. Paul geht schlafen. Es kommt, wie es kommen muss und ich find's ok. Schüchtern ist der Typ wenigstens nicht.Als alles vorbei ist zieht er sich an und geht. Auch gut. Frühstück wär sowieso nicht gewesen. Er grinst mich schelmisch an und ich schließe die Augen.Als er sich fertig angezogen hat küsst er mein Gesicht. Will was sagen aber ich schüttele den Kopf. Egal was. Ich will's nicht hören. Er nickt mir zu und geht endlich. Ich bin müde und höre dieses Lied. Das Gefühl des Liedes ist das exakte Gegenteil von dem Gefühl in mir. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so abgezockt sein kann. Ernüchternd. Aber mein Ding ist das nicht. I want someone who shines like gold in the air of summer...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •