Soundtrack meines Lebens

  • 1. Le Tigre - Deceptacon

    Ich habe das Lied in einem Skatevideo gehört und danach verzweifelt gesucht. Der Tag an dem ich es dann endlich im Internet gefunden habe war der Tag, an dem meine Schule ein Schulfest veranstaltete. Ich war sehr aufgeregt, da das Mädchen das zu der zeit meine geheime NUmmer Eins war, auch da sein würde. Ich hatte ihr am Tag vorher eine CD gebrannt und ihr in den Briefkasten gesteckt. AUf der CD stand ein schmalziger Spruch, der aber meine Absichten ihr gegenüber gut auf den Punkt brachte. An dem Abend sagte sie, dass sie gerne mal mit mir reden würde, alleine. Naja sie hat mir dann gesagt, daß sie nichts von mir wollte, aber wir gerne Freunde bleiben könnten. Wie deprimierden! Das Lied habe ich dann oft gehört um mich auf andere Gedanken zu bringen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. new order - Crystal

    Ein unglaublich euphorischer Song zum abrocken. Das Video lief auf MTV und ich fands so cool, so cool die Typen, so coole Musik. Später habe ich erfahren, dass die Typen die im Video die Instrumente spielen, gar nicht die echte Band waren, sondern nur Fake. Egal. Ich habe mir dann eine Jeans-Jacke gekauft und mich aus meinem damaligen eher Hip Hop orientierten Freundeskreis ein wenig zurück gezogen. We´re like Cyrstal!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Tocotronic vs Console - Freiburg Version 3.0

    Mein Studienanfang viel mir nicht leicht, weg von daheim sehr viel manchmal auch zu viel Veränderung. Hin und wieder habe ich beim mitsingen Freiburg durch Mainz ersetzt. Mittlerweile mache ich das nicht mehr.

  • 4. The Get Up Kids - Fall From Grace

    Es ist ein unbeschreiblich beschissenes Gefühl, wenn du deinen Schwarm mit einem Anderen an der Hand an dir vorbei Richtung Klo ziehen siehst. Kann ich nicht weiter empfehlen! Dieses Lied hat meine Situation so gut beschrieben. Ich höre es heute nicht mehr, es ist zu sehr mit schlechten Erinnerungen verbunden.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Stefanowitschs Freunde