Soundtrack meines Lebens

  • 1. Alicia Keys - Piano & I

    Das erste Mal auf eigenen Beinen mit mehr Selbstbewusstsein auf den eigenen Wegen in Berlin.

  • 2. The Kooks - Na

    Die ganze Nacht durch tanzen, mit verbotenen Schmetterlingen im Bauch, auf eine kleine Katastrophe zusteuernd.

  • 3. Placebo - Every You Every Me

    Abitur. Diese wunderschöne, mich selbstbewusster und freier machende Zeit werde ich nie vergessen. Nur schade, dass wir alle erst gegen Ende verstanden haben, dass es nach dem Ball endgültig vorbei ist. In dieser Zeit haben sich Freundschaften geschlossen, die mich hoffentlich noch sehr lange begleiten werden.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Westernhagen - Lass uns leben

    Danke, Mama. Ohne dich wäre ich nicht der, der ich bin. Pubertät, OPs, abgebrochenes Studium, Suche nach einem Ausbildungsplatz - alles hat sie mitgemacht. Und ich sollte dankbar sein dafür! Zum nächsten MMW Konzert gehen wir zusammen. :)

  • 5. Stereophonics - Dakota (4:57)

    So wunderbar ehrlicher Herzschmerz. Der "Lass einfach alles raus" - Song. Habe ich tausend Mal gehört, nachdem ich meinen ersten Kuss bekommen hatte - der so nicht geplant war. Er war nicht ehrlich, in keinster Weise. Und das hätte dieser junge Mann damals wissen müssen. Er hat mich um das Wunder des allerersten ersten Kusses gebracht! Verdammt. :/

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Sebastian Hämer - Immer noch

    Man sollte scih nie wegen jemand anderem von seinem Partner trennen. Heute weiß ich das. Damals nicht. Denn als ich mich getrennt hatte, hat der andere mich fallen gelassen. Tat ziemlich weh. Ich wär' so gerne souverän Würde gerne sagen können "Okay, Wir können uns gerne mal wieder sehen." Aber da sehe ich keinen Weg.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Spudettes Freunde

Seite: 1 2