Soundtrack meines Lebens

  • 1. Metallica - Nothing Else Matters

    Ich zog aus Schleswig-Holstein einmal quer durch Deutschland, kam an eine völlig neue Schule. An dieser Schule gab es, so wie sicherlich an vielen elitären Gymnasien, eine Bigband, ein Orchester, einen Chor und einen Oberguru-Schüler, der sich sozusagen als Hauseigener prominenter Rockmusikpusher verstand und der sich völlig von den anderen Schülern abgrenzte, was ihm etwas mysteriöses verlieh und seine musikalische Genialität noch weiter untermalt. Sein Image war also einmalig. Ich frisch an der Schule, war immer passionierte Sängerin und kräftiger, impulsiver Musik verfallen. Das sah man mir aber nicht an, da mein Äußeres - von Mutti bestimmt und durchgesetzt- zumindest für die ersten paar Monate auf höchst anständig getrimmt war. Irgendwie machte meine Stimme etwas Eindruck bei den Musiklehrern und ich wurde dem Obercheckerguru während eines Einzelvorsingens für die Solostimme der Bigband vorgestellt. Seine erste Frage: Hast du schon mal was von Metallica und Nothing Else Matters gehört? Ich nur: Klar, natürlich wer hat das nicht. Ich LIEBE diesen Song. - Er: Gut, dann sehen wir uns bei der Probe... Ich bin von da an im Wahnsinnsrausch geflogen, hab in den Proben 5 Leute unter den Tisch gesungen und stand dann im Schulkonzert vor ca. 500 Leuten als einzige Sängerin mit Orchester und super Band auf der Bühne. Das war der Start für unsere Band, die der Oberchecker leitete und die ein Jahr lang lebte... bis der Oberchecker Medizin studieren ging und mir sagte, dass er sich mit so etwas wie mir nicht abgibt, weil das seinen genialen Geist beleidigen würde und die Schlagzeugerin mit beiden Gitarristen was hatte (u.a. dem Freund meiner besten Freundin). TROTZDEM! Ich liebe Nothing Else Matters und jedes Mal wenn ich den Song höre, steh ich wieder da und fühl mich leicht und beschwingt und durchlebe diesen wundervollen Moment wieder und wieder

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Lynyrd Skynyrd - Simple Man

    Ich hab Almost Famous gesehen - ganze 3 mal hintereinander. Bei mir daheim auf englisch und war so verzaubert, dass ich mir den Soundtrack besorgt hab.. und seit 3 Wochen auf Dauerrotation hör. Unsere schönste gemeinsame Nacht hatten wir auf meiner Terrasse, unter Sternenhimmel, und ich hab vor mich hin gelebt, Luftgitarre gespielt und mich wie die größte Rampensau gefühlt. Es war so schön mal alles zu vergessen und nur in dem Song zu leben.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

SophiaOnTheRuns Freunde

Seite: 1 2