Soundtrack meines Lebens

  • 1. James Blunt - 1973 (Album Version)

    Winter in der Stadt! Dieses Lied hat mich die ganze Weihnachtszeit über begleitet, im Auto, im iPod, im Radio, im Büro - überall. Ich finds einfach total schön, und könnts mir stundenlang anhören, zur Freude aller Leute um mich herum. Öhöm.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Matisyahu - Youth

    Meine Tochter hat die CD zu ihrer Bat Mizwa bekommen. Ein jüdischer Rapper, wie geil ist das bitte???? Bei der Feier lag die CD dann im CD-Player, und sogar meiner Oma hats gefallen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Metallica - Nothing Else Matters

    Das Benzin war fast aus, meilenweit keine Tankstelle, es war heiß wie die Sau, und wir hatten keine Ahnung wie wir vom Fleck kommen sollten. Der arme Corsa ist beinah schon in die Knie gegangen, aber es war SUPER!!!! Wir waren unterwegs von München nach Faro, im Corsa, wohlgemerkt, an die 3000 Kilometer.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Queens of the Stone Age - Everybody Knows That You're Insane

    2005 hatte ich eine Freundin die ziemlich krank war und kurze Zeit später leider auch gestorben ist. Als ich damals mit ihr zusammen war hat mich jeder für verrückt erklärt. Everybody knows that you´re insane war wohl für die Leute geschrieben die mir sagen wollten was sie von der ganzen Sache halten.

  • 5. Peter Maffay - Sonne in der Nacht

    Ich kann kein Englisch, deswegen war ich früher total begeistert wenn ich mal ein deutsches Lied richtig gut fand. Da hab ich den Text verstanden UND auch noch die Bedeutung, es war toll. Sonne in der Nacht war damals für mich so wichtig weil ich damals ziemlich mies drauf war und es jemanden gab der mir die Zeit verschönert hat. Der mir gezeigt hat dass es eben doch auch schöne Tage gibt. Er war meine Sonne in der Nacht.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Juliane Werding - Nebelmond

    Auch so ein Lied das mich eigentlich schon mein Leben lang begleitet. Nicht immer, aber immer wieder komme ich darauf zurück. Es hat einfach eine schöne Stimmung, und ich verbinde viele schöne und auch traurige Dinge damit.

  • 7. Rainhard Fendrich - Macho Macho

    Als ich Mel zum ersten Mal gesehen hab ist mir sofort dieses Lied eingefallen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich mit dem Begriff Macho eigentlich immer nur negatives verbunden. Bis Mel mir gezeigt hat dass es auch positive Machos gibt, oder besser gesagt Menschen die sich derart machomäßig benehmen, der Benehmen aber trotzdem keinen negativen Nachgeschmack hinterlässt. Hat das jetzt irgendwer verstanden? Okay, ein Beispiel. Autofahren. Wir haben ein Auto, aber ich glaub ich bin damit noch kein einziges Mal gefahren wenn Mel dabei war. Wenn wir zu zweit fahren, fährt sie. Klarer Fall, würd mir auch nie in den Sinn kommen was anderes zu erwarten, und für sie war sowieso klar dass es so ist. Sie hat die Tatsache einfach als gegeben hingestellt und ich hab mich damit abzufinden. Bei jedem Kerl hätte mich diese Bevormundung tierisch aufgeregt, bei Mel aber nicht. Tja, wo die Liebe reindrischt....

  • 8. Rainhard Fendrich - Weus'd a Herz hast wia a Bergwerk

    Das Schmachtlied schlechthin. Damit verbinde ich den ersten langsamen Tanz den ich hatte, die erste Nacht die ich mit jemandem verbracht habe, zahlreiche durchquatschte Nächte und vieles mehr.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Subway to Sally - Kleid aus Rosen

    Das Lied hab ich zum ersten Mal auf einer Geburtstagsparty gehört, und ich fand es einfach nur gut. Bis jetzt hab ichs leider nirgendwo gefunden, also wenn jemand mir nen tipp geben könnte...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 10. Enya - Only Time

    Mich hat der 11. September eigentlich nicht wirklich berührt. Klar fand ichs schlimm, und die Bilder im Fernsehen waren schon gruslig, aber ich dachte mir nicht viel dabei. Soviele Menschen kommen tagtäglich ums Leben, im Nahen Osten sterben jeden Tag hundert Menschen, wenn nicht mehr. Eine menschliche Tragödie mehr, aber persönlich berührt hat es mich nicht. Das hat sich geändert als ich persönlich mit hineingezogen wurde, durch Mel. Sie hat ihren Bruder in den Trümmern verloren, und auf einmal hatte die ganze Sache einen persönlichen Aspekt. Ich glaube erst da ist mir die ganze Größe dieses Tages aufgegangen. Die Bedeutung die die Zerstörung des WTC für die Amerikaner hatte, und die ganzen Familien die hinter den Opfern stehen. Mittlerweile war ich auch schon dort, hab mir Ground Zero angeschaut und Gänsehaut gehabt als ich daran gedacht habe welchen schrecklichen Tod die Leute gestorben sein müssen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 11. STS - erdosis G'f

    Dort war ich mit einer Freundin, wir lagen am Strand, Walkman im Ohr und hörten dieses Lied. Ihr Freund hatte grad mit ihr Schluß gemacht, ich hing mit dem Kopf in den Wolken und der Wein floß in Strömen. Es war stockdunkel, es war vier Uhr nachts oder so und es waren die schönsten Tagträume meines Lebens. Was wir uns alles ausgemalt haben - leider ist nichts davon in Erfüllung gegangen. Vielleicht ging es auch garnicht darum es in Erfüllung gehen zu lassen, sondern einfach nur darum davon zu träumen.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6