Soundtrack meines Lebens

  • 1. Porcupine Tree - Feel So Low

    Im Oktober 2003 war ich mit Christine und ->Emanuel auf einem Konzert von Porcupine Tree in Bochum. Wir sind gerade rechtzeitig in der Zeche eingetroffen und haben ein geniales Konzert erlebt, von dem mir besonders "Feel so low" in Erinnerung geblieben ist. Ich kannte vorher nichts von PT und war auf Anhieb begeistert. Aber in "Feel so low" ist auch eine bittere Wahrheit, die ich in jener Zeit durchlebt habe. Dieses Lied ist so schön und traurig zugleich, dass es einen zu Tränen zu rühren vermag.

  • 2. Coldplay - Yellow

    ...you know I love you so... Is there any greater lovesong?

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Vega 4 - Love Breaks Down

    der song, bei dem ich zum ersten mal auf wolke sieben war. auf dauerwiederholung gestellt: sie einen ohrhörer, ich den anderen. einen tag lang war ich sehr verliebt.

  • 4. Ash - Oh Yeah

    Eines Tages habe ich eine Audiokassette bei meiner Großmutter gefunden. "Ash" stand da drauf und "Oh Yeah". 'Ist diese Gruppe Ash tatsächlich "Shining Light"-Ash?', habe ich mich gefragt und die Kassette angehört. Wow! Was für ein Sound, was für ein Ohrwurm! Seit 2002 ist diese einzige Kassetten-Single, die ich besitze, nicht wegzudenkender Bestandteil meines weißen Golfs 2. Außer "Oh Yeah" sind auf der Kassette die Songs "T-Rex" und "Everywhere is all around" sowie eine unglaubliche Quartet Version von "Oh Yeah". Diese Kassette kann ich ohne Probleme im Dauerwiederholungsdurchlauf hören.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. the cooper temple clause - Blind Pilots

    I hope you never change I hope you never go Dieses Lied lässt mich entspannen, reflektieren, nachdenken. Wen ich sehr mag, dem gebe ich es mit auf den Weg.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Oasis - Don't Look Back In Anger

    Yeah! Yeah! Yeah! : Das hätte ich nie zu hoffen gewagt: 'Don't look back in Anger' ist unser Lied. Eigentlich passt es nicht für den Anfang, sondern eher für ein Ende, zur Versöhnung. Aber trotzdem bleibt es ja noch ein genialer Song, der es durchaus verdient hat, auch mal für glückliche Momente zu stehen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Richeys Freunde