Soundtrack meines Lebens

  • 1. Counting Crows - Colorblind

    Colorblind ist einer der vielen Songs die damals in unserem Internat staendig von irgendwem gespielt wurde. Er ist einer der Wenigen, an die ich mich erinnere und mit ihm verbinde ich einen Neuanfang in einem wunderbaren Land.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Evanescence - My Immortal

    Diesen Song habe ich mit meiner Band Orleander in einem Konzert gesungen. Er erinnert mich daran, wie es immer klarer wurde, dass die Amerikaner in den Irak gehen wuerden. Ich muss zu dem Song immer daran denken, wie mein damaliger Freund, Amerikaner, Pilot in der US Air Force gesagt hat, dass er in den Irak geht. Damals dachte ich, ich muesste fuer immer auf ihn warten und wuerde ohne ihn nie wieder dieses frischverliebte Gefuehl spueren.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Patty Griffin - Long Ride Home

    Obwohl ich dieses Lied damals noch nie gehört hatte, verbinde ich es mit John und meiner ständigen Angst davor, ohne ihn leben zu müssen oder mit einem mir völlig fremden Mann zu leben, wenn er aus dem Irak zurückkommen würde. Ich habe es oft gehört, als ich Hoffnung hatte, dass wir es schaffen einander eine zweite Chance zu geben. Und irgendwie lebt diese Hoffnung in diesem Lied weiter.

  • 4. Ben Folds - Gracie

    Die CD habe ich von einem Freund (Steve) bekommen, weil er sie bei einer Hausparty gespielt hat, und sie mir so gut gefallen hat. Gracie verbinde ich noch immer mit ihm, weil ich darin die einzigartige Beziehung zwischen einem Vater und seiner Tochter sehe und ich verbinde es mit Steve weil ich denke, dass er eines Tages ein sehr guter Vater wäre, etwas das dieses Lied für mich widerspiegelt.

1

Diesen Soundtrack mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Principessas Freunde

Seite: 1 2 3