Soundtrack meines Lebens

  • 1. Norah Jones - Come Away With Me

    Ja, ich freute mich auf die Italienfahrt. Zwei freunde und ich. Ich liebe das Meer und ich mag Italien. wir fuhren 8 Stunden lang auf grauen Straßen und irgendwann hörten wir die CD von Norah Jones. Als das Lied Come away with me ertönte sah ich plötzlich das blaue Meer und seine ganze Schönheit. Jedesmal wennn ich dieses Lied höre muss ich an diesen schönen Moment denken...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Diana Krall - Narrow Daylight

    Ich war totmüde und wollte nur noch nach Hause. Es war schon halb 6 Uhr im Morgengrauen und ich dachte ich würde jeden Moment umfallen. Ich war nun schon 2 Std unterwegs. Nur noch die lange Landstraße entlang und dann ist es so gut wie geschafft. Es wurde schon hell und war heilfroh, dass ich wenigstens Musik auf den Ohren hatte. Für einen Moment blieb ich stehen weil ich merkte, dass mein Nacken angenehm warm wurde. Ich drehte mich um und die Sonne ging hinter mir auf. Wunderschöner Anblick. Und plötzlich wollte ich nicht mehr nach Hause...

  • 3. Kettcar - Balu

    Wir wussten alle, dass wir so schnell nicht mehr zusammensitzen würden. Es war die Abschlussfahrt. Und wir saßen in einem großen Kreis auf der Wiese. Ich hab fast immer Musik auf den Ohren. Diesesmal hörte ich Kettcar. Immer wenn ich das Lied Balu höre denke ich an die schöne zeit mit meinen alten Freunden und an die tolle Abschlussfahrt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Bosse - Niemand Vermisst Uns

    Das Jahr 2009 war sehr turbulent und alles hat sich verändert. Booom ich bin verliebt in sie. Es hat ungefähr 5 Monate gedauert bis sie merkte, dass es ihr genauso geht. Jedesmal wenn ich dieses Intro höre, geht mein Kopfkino wieder los und ich kann nicht genug davon bekommen. Wir trampen zum Rücksitz... ...und wir schlafen zum Meer.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Air - All I Need

    Auf diese 2 Wochen hab ich mich lange gefreut. Zwei Wochen Irland, eine Rundreise. In Cork nahmen wir nen Typen namens Guy mit. Guy hatte diesen knatschgrünen, obercoolen Kopfhörer und ich merkte schnell, dass er nur gute Musik drauf hatte. Irgendwo am Atlantik wollte ich nur noch meine Ruhe haben...Guy erwies sich als sehr brauchbar denn er lieh mir seinen Mp3 Player aus. Nur Air, ich und der Atlantik, irgendwo in Irland und ich fühlte mich so wohl und wollte nicht mehr weg.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6