MsDOOM

MsDOOM

HELL YEA

Soundtrack meines Lebens

  • 1. Kettcar - 48 Stunden

    Umzug nach Berlin, vergessene Liebe, Sehnsucht, Trägheit, Verlust

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Gisbert Zu Knyphausen - Wer kann sich schon entscheiden?

    Der Text sagt alles. Zwischen Heimweh, Fernweh, Einsamkeit und Nähe.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Amewu - Demut

    Lieblingsmusiker, wahrstes, ehrlichstes Lied von ihm für mich. Sehr sehr schmerzhaft, aber zeigt die tiefen Abgründe meiner Selbst, in die man ja doch immer wieder rutscht.

  • 4. Maeckes - Ehrlichkeit

    "Mit Ehrlichkeit kommt man nicht weit, ich weiß. Doch ohne Ehrlichkeit kommt man nicht nah."

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Soko - We might be dead by tomorrow

    Der Moment nach dem Abitur, in dem man sich seiner Freiheit und der Liebe bewusst wird, die einen umgibt. Und alles, was man noch einatmen möchte, sind Küsse und alles, was man noch fühlen will, ist Haut. Und alles, was man riechen will, ist Parfum in deinen Kissen. Und alles, was man noch sehen will, sind Augen. Man will genießen, in Gefühlen baden, in Körperlichkeiten. Und dann vor der Angst und Verschlossenheit so vieler Menschen stehen und sich wünschen, sie würden dieses Lied verstehen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Sizarr - Purple Fried

    Aus voller Kehle brüllen und die Sonne anlachen. Auf Roadtrips gehört, auf Festivals gesehen. Immer wieder, immer wieder. Am liebsten live. Am liebsten laut und draußen zwischen Grill, Bikini und Bier.

  • 7. Queen - Bohemian Rhapsody

    Kindheit. Mein Vater. Lange Urlaube und im Auto diese CD gehört. Ich kann jede Zeile. Freddie. Herrlich! Hat Höhen, Tiefen, Ruhe, Lärm... was will man mehr.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Bright Eyes - Lua

    Lua, der zukünftige Name meiner Tochter, wenn ich je eine haben werden. Conor Oberst, als einer der Helden meiner Jugend. Lua bedeutet Mond.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Mos Def - I'm Leaving

    Reiselust! Fernweh!

  • 10. Mos Def - Kalifornia

    SOMMER! Die Definition von Sommer!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 11. tocotronic - Pure Vernunft Darf Niemals Siegen

    Jugend, Kindheit, Punkrock, bunte Haare, sich selbst durchlöchern, viel Bier, laute Musik, schwarze Kleidung, Bauchtaschen. Aber Heute auch noch. Auf voller Lautstärke hören und an die Kindheit denken, in der man dachte man wäre Rebell.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 12. Nirvana - Come As You Are

    Auch Kindheit und Jugend. Auch ein Held in meinem Leben. Eine der Bands, zu der ich mein Leben lang mitgröhlen und durch die Gegend springen werde. Egal wie ausgelutscht das wirkt: KURT <3

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 13. Freundeskreis - A.N.N.A.

    Freundeskreis hat mich sowieso mein Leben lang begleitet. Das hier beschreibt einen wundervollen Sommer, der wohl mein Leben ein bisschen umgekrempelt und meine Ansichten geändert hat. Hier geht es nicht mal um Verliebtheit oder um einen Mann. Das Lied verbinde ich mit mit Freunden im Sommer auf Wiesen liegen und Wortspiele auf der Zunge zergehen lassen. CLASSIC!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 14. Freundeskreis - Erste Schritte / Retrospektive

    Einfach so, das gehört dazu!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 15. band of horses - the funeral

    Silvester 2010, zwischen schwarzgekleideten Menschen in Hamburg mit Raketen den Himmel bunt zaubern, während wir vor einem Knast stehen und gegen seine Existenz protestieren. Band of Horses schallt über den Platz und ein Hauch von Stille und Einverständnis vermengt die Menschen zu einer einzigen Masse. Sehr sehr hoher Gänsehautfaktor.

  • 16. Edward Sharpe &amp; The Magnetic Zeros - Home

    Zu oft gehört wahrscheinlich von den meisten, aber dieses Lied verkörpert für mich die schönsten, ausgelassensten Abende, die ich mit meinen besten Freunden verbracht habe. Ich pfeife mit, ich gröhle mit, ich spreche den Textpart mit und zwischendurch lache ich die besten Menschen wild tanzend an und fühle mich Daheim.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •