Soundtrack meines Lebens

  • 1. VNV Nation - Darkangel

    *So many years I stood among the thoughts and tears of those I served. Among my own I was alone through my own doing. All the years I walked unknown behind the faces I assumed. Powerless to clear your mind of what you'd suffered. Dieser Song, und besonders eben diese Textstelle, drücken aus, wie meine ersten Jahre dieses neuen Jahrtausends waren. Es war meine wirklich schlimmste Zeit, charakterlich gesehen. Ich war ein Schatten meines heutigen Selbst und stark abhängig (und mich selbst abhängig machend) von Anderen. Besonders von einem Menschen, von dem ich dachte, sie zu lieben. Er hat mir damals schon Mut gebracht. Und heute ist er eine schöne Erinnerung daran, was ich war, was ich nie wieder sein möchte und dass ich es geschafft habe, mich zu ändern.

  • 2. Johnny Cash - Redemption

    Ein durch und durch wunderschöner Song. Jeder von uns geht irgendwann durch eine miese Zeit im Leben durch. Dies war eine von meinen. Ich hörte es das erste Mal an seinem Todestag. Ich saß grade in einem Büro, an einem erstaunlich miesen Herbsttag und hörte im Radio, dass Mr. Cash verstorben war. Meine Laune sank weiter um einige Grad. Aber dann wurde dieser Song gespielt. Und... Ja. Ich habe ihn sofort in's Herz geschlossen. From the tree streamed a light That started the fight 'Round the tree grew a vine On whose fruit I could dine My old friend Lucifer came Fought to keep me in chains But I saw through the tricks Of six-sixty-six Wenn man Verzweifelt oder am Boden ist, sollte man kämpfen. Immer weiter kämpfen. Es gibt immer eine Chance. Immer einen Weg heraus. Man muss sich nur den Weg finden, sich selbst befreien können.

  • 3. In Extremo - Spielmannsfluch

    Ich schreibe gerne. Ich mag Musik. Ich lebe Worte und Texte. Dieser Song beschreibt für mich auf eine schön epische Art und Weise, dass man sich mit Wortschmieden jedweder art lieber nicht anlegen sollte, da diese tatsächlich eine mächtige Feder führen können. "The pen is mightier than the sword", indeed. Außerdem ist es ein treibendes, starkes Lied. Es ist einer meiner "feelgood" songs.

  • 4. New Order - Blue Monday

    Als ich das erste Mal in London war, hörte ich diesen Song recht oft (ich vergaß 90% meiner CDs zuhause *g*) und... Damn. I've been a New Order fan ever since. Er ist upbeat, er ist tragend, er ist voller Gefühl und er ist voller Stimmung. Ich fühle mich gut wenn ich ihn höre. Ich kann dazu tanzen und ich kann zu ihm dösen und auch mit einer lieben Freundin einfach die Frühlingssonne gesniessen. Ein Song für mein Leben. Regardless of the present situation...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. VNV Nation - Beloved

    Das erste Mal meine Patennichten getroffen. Das erste Mal sehr liebe Freunde getroffen. Das erste Mal eine meiner nun besten Freundinnen getroffen. Das erste Mal gemerkt, wie sehr ich meine (nun ex-)Freundin geliebt habe. Dieser Song lässt mich zugleich lächeln und weinen. Er ist wunderschön und ich liebe es, ihn Nachts im Auto zu hören, wenn ich eine längere Strecke auf der Autobahn fahren kann...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Jan Hammer - Miami Vice Theme

    Es war im Sommer 2006, als ich mich dazu entschloss mir den Miami Vice Soundtrack zuzulegen. Nein, nicht den vom neuen Film. Den Klassischen. Und, goddamn, war dies eine gute Entscheidung. Abends, offene Fenster, Autobahn, auf dem Weg zu einem lieben Menschen oder zu einer Party oder einfach nur zu einem netten Abend... Man fühlt sich kurz wie in Miami. Man fühlt sie kurz wie in den 80ern. Man fühlt sich wohl und man fühlt sich GUT. Es mag cheesy klingen, aber es ist einfach nur himmlisch.

  • 7. Jerry Goldsmith - Main Title/Klingon Battle

    Ja. Wie gesagt, "geeky". *grins* Die dreigeteilte Mischung aus dem klassischem StarTrek Thema, den martialischen Strukturen des Kampfes und den gegen Ende einfliessenden eher erschreckenden Sequenzen machen dies zu einem Track, der mir einfach gefällt. Es war einer der ersten Soundtracks, die ich mir gekauft habe. Nein, besser: Einer der erste Scores. Ich glaube es war, nachdem Sat1 mal wieder die bis dahin verfügbaren ST Filme Samstags gezeigt hatte. Und, well, ich liebe Musik und wollte endlich auch etwas davon besitzen. Das war, bevor es Amazon gab. Und bevor in erreichbarer Nähe ein großer Satrun stand. Wisst ihr, wie schwer es ist unter diesen Umständen, mit 12, einen speziellen, alten Soundtrack zu finden? *g* Es war meine erste musikalische Quest. Und die Musik ist irgendwie immer noch "meins".

  • 8. Linientreu - Sind Freunde elektrisch?

    Ich kam grade kurz davor auf Cabaret Voltaire. Und durch Zufall entdeckte ich diese Band und diesen Song und dies... Es war der Song, der mich nach Coverversionen und Intepretationen suchen liess, vor allem cross-genre. So seltsam es klingt, dieser Song war einer meiner kleinen Wendepunkte, was mein Musikverständniss angeht.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •