Soundtrack meines Lebens

  • 1. Tracy Chapman - Unsung Psalm

    Es war Sommer und es war Nacht. Draußen war es warm und ich lief mit einem guten Freund barfuß über eine Wiese. Überall waren kleine leuchtende Punkte zu sehen - hätte ich nicht schon einmal was von der Existenz von Glühwürmchen gehört, wäre ich fest davon überzeugt gewesen, dass es die gute, alte Fee doch nicht nur im Märchen gibt. Als ich darauf zu Hause in meinem Bett lag, hörte ich dieses Lied und ich war einfach nur glücklich. Komisch, denn es war eigentlich gar nichts groß passiert..aber ich glaube das ist es, was man immer den "inneren Frieden" nennt. ;)

  • 2. Freundeskreis - A-N-N-A

    Ich weiß gar nicht, wie oft ich dieses Lied gehört habe...auf jeden Fall hat es eine Weile gedauert, bis ich jede Kleinigkeit in dem Text verstanden hab, bzw. was damit anfangen konnte. Das Lied ließ mich zum Lexikon greifen und ich hab gelernt was "Dada" ist oder was sich hinter "Hegel" und "Dialektik" verbirgt...und wer wünscht sich nicht, beim allmorgentlichen Gang zum Bus auch mal solch eine Begegnung zu haben? Also: Die Hoffnung stribt zuletzt!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •