Soundtrack meines Lebens

  • 1. Björk - Unravel

    Unravel ist ein Lied von dem Album "Homogenic", dass ich hier mit dem Album "Telegram" auf Platz 1. setzen möchte. Nunja, ich verbinde mit diesen Alben, eine für mich sehr depressive Zeit. Ich war, was die Gefühle betrifft, sehr introvertiert und wollte auch keinen rankommen lassen. Ich habe durch die Musik von Björk, meine jetzige beste Freundin kennengelernt und somit angefangen, jemanden zu vertrauen. Man könnte also sagen, dass Björk mich mit ihrer Musik aus meiner depressiven Zeit geholt, vor allem aber auch zu meiner Freundin geführt hat.

  • 2. The Verve - Bitter Sweet Symphony

    Ich gehe durch die Stadt, mir geht es nicht all zu gut und dann kommt aus den Kopfhörern das gewaltige "Rauschen" dieses Liedes...und alles sieht gleich anders aus! Denn meine Laune hat sich so umgeschlagen, dass ich jede Person, die mir entgegenkommt, anlächle und sie nur für diesen kurzen Augenblick in das Glück des Symphonies lasse... und mir geht es wieder gut!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Aimee Mann - Wise Up

    Zum ersten Mal hörte ich dieses Lied in dem Film Magnolia. Als alle anfingen das Lied trotz ihres Schicksals, oder gerade aus dem Grund mitzusingen, habe ich unglaubliche Gänsehaut bekommen. Ich war von der Szene, aber vorallem von dem Lied sehr gerührt. Both thumbs up! Das Album worauf das Lied zu hören ist, ist sehr zu empfehlen!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. The Notwist - Chemicals

    Alles steht still und ich tanze, umarmt von einem sehr lieben Bekannten, auf der Tanzfläche. Er singt mir...nein, flüstert mir dieses unsagbar schöne Lied ins rechte Ohr. Ringsum tanzen viele andere...aber nur uns sei dieses Lied gewidmet.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. The Doors - The End

    Es ist schon spät. Mein bester Freund und ich trinken bei mir Wodka-Red Bull, um später auf der Party nicht viel Geld ausgeben zu müssen. Er ist derjenige, der einschenkt. "Heut gibt es keine Zickenmischungen", sagt er. D.h. mehr Wodka als Red Bull. Ich lege eines unserer Lieblingskassetten ein, die "The Doors-Auslese" von uns genannt wird und mache alle Kerzen an. Wir singen und tanzen zu den bekannten Liedern, währenddessen der Wodka unseren Kehlen vor dem austrocknen hütet. Wir schaffen es sage und schreibe 1 ½ Flaschen des Wodkas zu plätten, wobei der Red Bull nicht mitgerechnet ist. "This is the end, my only friend the end" Und tatsächlich- Es war das Ende dieses netten Vortrinkabends. Mein bester Freund schaffte es, Thunfisch durch die Wohnung zu verstreuen, sogar auch ein neugemaltes Bild zu verschmieren. Ich schaffte es nicht zur Party. Habe es aber geschafft in Rekordzeit alles wieder von mir zu geben, was nicht einer "Zickenmischung" gleicht. Seitdem kann ich auch weder Red Bull pur, noch die Mischung trinken, geschweige denn riechen. Obwohl dieser Abend nicht gerade das Beste war was mir passierte, "gedenken" wir jedes mal, wenn wir das Lied bzw. die Kassette hören, an diesen Abend.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Los Lobos - La Bamba

    1987 vor der Bank meiner Eltern in Burlington. Meine Schwester, mein Bruder und ich sitzen im schwülwarmen Auto, hören Radio und warten auf unsere Mutter, die nur kurz Geld abheben ist. Im Radio läuft "La Bamba" von Los Lobos. Meine Schwester trallert mit, wobei sie mich immer wieder ermahnt, ich solle nicht mitsingen, da nur sie den Text kennt. Kannte sie nicht! Sommer `87 war La Bamba in den "Top Ten"...vielleicht sogar auf Platz 1. Genau weiß ich das nicht. Was ich nur weiß ist, dass es, außerhalb unseres Hauses, zu meinen letzten Erinnerungen gehört, bevor wir Sommer `88 nach Deutschland gezogen sind. ...wo sich alles verändern sollte...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •