Soundtrack meines Lebens

  • 1. The Cure - Boys Don't Cry

    Als ich 9 Jahre alt war fing es bei mir an mich für eine Musikrichtung fest zu legen. Und für mich gab es nichts anderes als Depeche Mode.Bei mir waren die ganzen Wände mit den Postern zu geklebt.Eigentlich hat fast jeder in DDR Zeiten Depeche Mode gehört.Als ich nun 13 Jahre wurde kam die Wende.Aus der schönen DDR wurde dann die BRD.So musste ich die Schule wechseln.Denn auf der Schule wo ich war, daraus wurde ein Gymnasium.Das ist absolut nix für mich.Realschule war angesagt und der Hase lief dort ganz anders.Es gab keine Depeche Mode Fans.Alles nur Punker und Gruftys.Da gab es auch noch ein Problem.Es war ein Mädchen in meiner Klasse wo ich erstmal voll hin und weg war.Nur sie stand nicht auf Depeche Mode.Denn sie war ein kleine Grufty Girl.Und hörte The Cure usw..... Da stand ich nun Ich vor einer Entscheidung wenn ich sie haben möchte, müsste ich mein Traum aufgeben.Das war ja meine Leidenschaft Depeche Mode. ich nahm etwas Geld und ging in die Stadt in den Temple of Cult. Schaute erstmal was es da so für Sachen gab im Grufty Bereich. Das erste was ich mir dafür kaufte waren 14 Loch Stiefel die mir bis in die Kniekehle reichte.Grins. Aber das musste ja sein. Als nächste eine schwarze Hose ein elegantes weißes Hemd. Da stand ich nun der neue Mario. Sie war es auf jedenfall Wert so etwas zu tun. Am nächsten Tag ging ich so in die Schule. Und das erste was kam ein Blick den ich glaube ich nie vergessen werde. Sie starrte mich an und schüttelte mit dem Kopf. Ich fragte sie was das zu bedeuten hätte.Sie sagte darauf das sie es nich fassen könnte .das ich nur wegen ihr mein Leben ändere.Ja das macht man so wenn man total verliebt ist.Es war ja auch natürlich meine erste große Liebe!So kam es das wir uns immer besser verstanden.Ein Thema hatten was uns beide interessierte.Wir hörten den ganzen Tag The Cure und Sisters of Mercy.Und unser Lied war Boys dont Cry.Ich hatte mir auch eine schlechte Eigenschaft zu gelegt.Ich fing an zu Trinken.Und so versaute ich meine Beziehung, denn die Eltern von meiner Freundin sagten zu ihr der ist nix für dich.Mach Schluss mit ihm.Und sie tat es was ihre Eltern sagten. Für mich ist eine kleine Welt zusammen gebrochen.Das erste war Boys dont Cry und ich fing gleiUnd ging in den Hortgarten wo wir uns immer aufgehalten haben.Nahm mein Workman und hörte unsere Lieder. ich fing an zu weinen.Weil das war unser Lied.Was ich damals nie zu gegeben hätte Jungs können doch weinen!!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. The Cure - Boys Don't Cry

    Als ich 9 Jahre alt war, fing es bei mir an mich für eine Musikrichtung fest zu legen. Und für mich gab es nichts anderes als Depeche Mode. Bei mir waren die ganzen Wände mit den Postern zu geklebt. Eigentlich hat fast jeder zu DDR-Zeiten Depeche Mode gehört.Als ich nun 13 Jahre wurde kam die Wende. Aus der schönen DDR wurde dann die BRD. So musste ich die Schule wechseln, denn auf der Schule wo ich war wurde ein Gymnasium. Das ist absolut nix für mich. Realschule war angesagt und der Hase lief dort ganz anders. Es gab keine Depeche Mode Fans. Alles nur Punker und Gruftys. Da gab es auch noch ein Problem. Es war ein Mädchen in meiner Klasse wo ich erstmal voll hin und weg war.Nur sie stand nicht auf Depeche Mode, denn sie war ein kleines Grufty-Girl.Und hörte The Cure usw..... Da stand ich nun vor einer Entscheidung, wenn ich sie haben möchte, müsste ich mein Traum aufgeben. Das war meine Leidenschaft, Depeche Mode. Ich nahm etwas Geld, ging in die Stadt, in den Temple of Cult. Schaute erstmal was es da so gab im Grufty Bereich. Das erste was ich mir dafür kaufte waren 14 Loch Stiefel die mir bis in die Kniekehle reichten. Aber das musste ja sein. Als nächste eine schwarze Hose und ein elegantes weißes Hemd. Da stand ich nun, der neue Mario. Sie war es auf jeden Fall Wert, dies zu tun. Am nächsten Tag ging ich so in die Schule. Und das erste was von Ihr kam war ein Blick den ich nie vergessen werde. Das könnt Ihr mir glauben. Sie starrte mich an und schüttelte mit dem Kopf. Ich fragte sie was das zu bedeuten hätte und Sie sagte darauf das sie es nich fassen könne, das ich nur wegen ihr mein Leben ändere. Ja das macht man so wenn man total verliebt ist, denke ich. Es war ja auch meine erste große Liebe! So kam es das wir uns immer besser verstanden und ein Thema hatten was uns beide interessierte. Wir hörten den ganzen Tag The Cure und Sisters of Mercy. Unser Lied war Boys dont Cry. Ich hatte mir auch eine schlechte Eigenschaft zu gelegt. Ich fing an zu trinken. Und so versaute ich meine Beziehung, denn die Eltern meiner Freundin sagten zu ihr: Der ist nix für dich, mach Schluss mit ihm. Sie tat natürlich was ihre Eltern sagten. Für mich ist damit eine kleine Welt zusammen gebrochen. Ich ging in den Hortgarten, wo wir uns immer aufgehalten haben, nahm mein Walkman und hörte unsere Lieder. Ich hörte als erstes Boys dont Cry und fing an zu weinen. Das war doch unser Lied. Was ich damals nie zu gegeben hätte, Jungs können doch weinen!!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Northern Lite - I Cannot Fall

    es schrieb das jahr 2001, in dieser zeit ging es mir ziemlich schlecht. weil meine exfreundin ein anderen in aussicht hatte. für sie war ich scheinbar zu langweilig nach knapp 4 jahren. denn zum größten teil hatte ich ja selbst daran schuld. es gehören ja immer zwei dazu. und so ziehte ich mich immer weiter zurück. so kam es das ich mir schlechte sachen angewöhnt hatte. die ich bis heute nicht vergessen kann. eines tages kam ein brief vom arbeitsamt,wo darauf stand bitte melden sie sich beim berufsberater. das tat ich auch,nur ich wusste nicht was der berufsberater mit mir vor hatte. irgendwie merkte er das was nicht mit mir stimmte,und fragte was mit mir ist. eigentlich vertraue ich kein berufsberater, nur er gab mir das gefühl im alles zu erzählen. er verstand mein problem,und sagte das er was für mich hätte. wo genau solche leute da sind ,die es auch so ging wie mir. so sagte ich einfach ja,und ging in das bbe,eine maßnahme wo ich durch mehrere berufe gehe. nach ein paar tagen kam wieder ein brief das ich mich vorstellen soll, es war an einem samstag. es war für mich alles neu,denn es saß der ganze essenraum voll mit leuten. die sich vorstellen sollten,alle schaute ein an. zum glück das es damals nicht so lange gedauert hat,sonst wäre ich bestimmt alleine raus gegangen. nun war ich dran sie fragten mich was ich für vorstellung habe. weil meine kenntnisse im computerbereich nicht schlecht waren, wollte ich unbedingt ins büro. was ich sehr schnell bereute, wir mussten den ganzen morgen nur schreibmaschine schreiben. bei mir war es nach der arbeit immer so, das ich nur noch buchstaben und zahlen im kopf hatte. am liebsten wäre es mir gewesen die schreibmaschine wäre aus dem charmant aussehenden fenster geflogen. und da war ich auch nicht alleine ,denn es haben sich alle aufgeregt. am liebsten hätte ich den kurs gewechselt. es gab aber in der zeit liebe menschen in meinem kurs. die auf mich eingeredet haben,und sagten bleib doch bei uns. und so ließ ich mich überreden und blieb bei mein lieben mitmenschen. wir waren wie eine kleine familie,jeder konnte seine probleme erzählen. und es gab immer jemand der ein zugehört hat. es war da auch ein mädchen dabei wo ich mich sehr hingezogen fühlte. ich konnte ihr alles sagen,sie hatte immer ein ohr für mich offen. so freute ich mich jeden tag darauf diesen mädchen zu sehen. am liebsten wäre ich ihr freund gewesen,nur sie hatte schon einen. der sie nicht wirklich gut behandelte. und es gab noch jemand mit dem sie sich auf einer anderen art besser verstand. (händchen halten) konnte ihr ja das nicht geben,weil ich ein knacks hatte durch meine beziehung die in die brüche ging. und ich bin ja auch nicht so ein typ der andere beziehung zerstört. aber wir verstanden uns richtig gut,und das war mir wichtig. nach einer langen zeit bin ich dann auch langsam warm gewurden. am anfang gab es ein kuss auf die wange danach steigerte es sich zum kuss auf dem mund. und es machte mich wahnsinnig glücklich das es doch ein mensch gibt der mich mag. wir trafen uns sogar nach der schule bei freunden denn wir konnte uns das beide nicht eingestehen das wir was voneinander wollten. es gab da ja auch ein problem sie war 16 und ich 23, so das wir beide nicht gedacht haben das der eine von anderen mehr interresse haben könnte als auf freundschaftlicher basis. ich fand es auch sehr traurig denn das jahr ging sehr schnell rum.(maßnahme) nur den kontakt zu dem mädchen hatte ich noch. wir schickten uns jeden tag sms, weil ich hatte eine lehre als verkäufer begonnen. selbst da kam sie mich ab und zu mal besuchen nur das passte ein paar mitarbeitern garnicht. sie waren der meinung das ich lieber arbeiten soll und keine freizeit habe. nur bei deisem mädchen war mir das egal was sie sagten und wir redeten einfach weiter. denn ich konnte garnicht anders denn sie hat mich immer zum lachen gebracht. das war mir in der zeit wichtiger als ein paar verkorkste mitarbeiter. irgendwie kam es aber dazu das wir uns immer weniger gesehen haben durch die arbeit. und ich zu oft in einer anderen stadt war,und sie dachte das ich mit ihr nix mehr zutun haben möchte. so kam es dazu das wir uns fast ein jahr nicht gesehen haben. zu sylvester bekam ich eine sms wo sie sich dafür entschuldigt hat weil sie sich nicht mehr gemeldet hat. sie wollte sich mit mir treffen nur ich war wieder in der anderen stadt. weil in meiner stadt war es mir zu langweilig und musste ihr leider absagen. ich versprach ihr uns am 2 januar zu treffen was mir sehr wichtig war. wir redeten wieder über dies und das und gaben uns beide das versprechen das wir uns nicht mehr aus den augen verlieren. am nächsten tag war mein geburtstag und feierten ein wenig und war sehr froh darüber das sie an meiner seite ist. ich entwickelte immer mehr gefühle für sie das ich am 4 januar meine ganze kräfte zusammen nahm. und erzählte ihr was mir auf den herzen lag,sie war erstmal voll überrumpelt und glaubte mir nicht was ich sagte. ich wiederholte es noch einmal ,und sie sagte sie brauch erstmal zeit darüber nach zu denken . weil sie hatte ja auch keine gute erfahrung mit jungs gemacht, deshalb tastete ich mich sehr langsam daran. wir kamen nun endlich zusammen es war der 18.januar ein tag den ich nicht vergessen werde. ja wir haben auch eine leidenschaft gehabt( partys) zum glück haben wir auch die gleiche geschmack in der music. wir hören gerne house und ab und zu guten detroit teckno. nach einer zeit spielte ich ihr northern ligts vor. sie war voll begeistert denn sie kannte bis dahin noch nicht northern lights. und es gibt da ein lied was uns beide verbindet miteinander. i can not for in love denn wir können nichts für die liebe die wir für einander empfinden! man kann die liebe nicht beeinflussen! jedes mal wenn ich das lied höre denke ich an meine liebe frau wenn sie nicht da ist, die ich seit über 2 jahre wahnsinnig liebe und lieben werde!!!

  • 4. Billy Godfrey - Jonny

    1995 war ein Jahr was für mich das schönste Jahr meines bisherigen Lebens war. Jedes Wochenende war Party angesagt,von Freitag bis Sonntag feierten wir auf Vokalhouse. Was in der Zeit bei uns voll angesagt war,und der Song den wir am liebsten hörten war JONNY. Leider weiß ich nicht wie der Song komplett heißt. Auf jeden Fall hat er mich so weit gebracht das ich immer Gänsehaut bekam. Wirklich ein Hammerteil was man nicht vergessen kann. Jedes Wochenende lernte ich neue Leute kennen ,die genauso auf der Welle waren wie ich. Wir trafen uns am Bagger, ein See in meiner Stadt und machten dort Afterhour. Es war wie eine große Familie jeder hat ein Teil dazu bei getragen das es uns allen gut ging. Ein Kumpel hatte ein großes Auto wo Plattenspieler und ein Mischpult eingebaut wurde. Man machte das ein riesen Spaß für meine Leute Platten aufzulegen. Es gab mir ein Gefühl was man nicht beschreiben kann, muss man selbe erlebt haben. Irgendwie vermisse ich die schönen Zeiten,die man leider nicht zurück drehen kann. Nur ich sage mir immer es gibt immer bessere Zeiten,doch diese waren unsere!!!

  • 5. Depeche Mode - World In My Eyes

    Als ich noch klein war,(ca.6 Jahre) hatte ich mich noch nicht für eine Musikrichtung festgelegt. Durfte ab und zu die Platten meiner Oma auflegen. Was mir überhaupt nicht so gefallen hat. Denn in den DDR Zeiten gab es nunmal nicht so viel im Angebot.(Music) Am Ende waren ja einige Lieder und Sänger verboten. Und so hörte ich mir immer die Platten meiner Oma an. Mein Wunsch war auch ein Kassettenrecorder der in dieser Zeit ziemlich viel Geld gekostet hat. Sie sagten immer später mein Junge, dann kannst du dir mal selber ein leisten. Ich hatte auch noch ein Hobby Fußball,wir trafen uns immer an der Bauschule um zu zeigen was man so drauf hatte. Bis eines Tages eine ältere Frau (Oma) und ein kleiner Junge da stand und fragten mich ob er nicht mit spielen darf. Ich fand sie beide sehr nett und lies den kleinen Jungen mit spielen. So kam es dazu das wir uns öfters getroffen haben, auch bei ihn Zuhause. Und was ich da immer schön fand ,es lief immer Music. Denn seine Mutter hatte damals selber Music gemacht.(Klavier) Ab und zu musste ich auch singen und sie begleitete mich mit dem Klavier. Was mir damals ein riesen Spaß gemacht hat. Hatte ja auch noch eine bessere Gesangsstimme.Grins Und sie besaß auch ein Kassettenrecorder wo mein bester Freund und ich Music hörten. Für uns gab es nichts besseres als Depeche Mode. Mein ganzes Zimmer wahr voll mit Postern von Depeche Mode. Ich hätte damals fast alles dafür getan um ein Poster von dieser Gruppe zu bekommen. Ich stylte mich auch so wie Dave Gahan. Es war einfach nur abgefahren so rum zu laufen. Fast jedes Lied hat mich glücklich gemacht, nur es gab ein Lied was mir persönlich am besten gefallen hat. WORLD IN MY EYES! Jedes mal wenn ich dieses Lied höre erinnere ich mich an die schönen Zeiten die ich und meine bester Freund hatte! Denn Kind sein ist das schönste was man im Leben hat,weil man lebt in seiner eigenen kleinen Welt! Lyplycool --------------------------------------------------------------------------------

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Lyplycools Freunde