Soundtrack meines Lebens

  • 1. Thomas D - Rückenwind

    Gibt es was Schlimmeres als den ganzen Sommer über zu Hause zu sitzen, weil man kein Geld hat um groß auf Urlaub zu fahren? Wenn ja, dann bitte um Denkanstöße - jedenfalls, irgendwann hat's gelangt, ich pack meine Siebensachen inklusive einem Buch von Haruki Murakami und meiner Gitarre und bin raus - quer über die Landstraßen von Österreich. Schöne Art, das Land kennen zu lernen. Und alles was ich brauche, ist mein Auto und Glück. Ist die Anlage an, dann geht der Sound ab, und ich rauch die Zigarette, die ich dafür gebaut hab... Könnt ich nicht besser sagen!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Beck - Loser

    Natürlich ist die Geschichte des Liedes eine längere, warum mir das Lied trotzdem immer wieder ein Lächeln entringt (abseits der herrlichen Selbstgeißelung Becks), liegt an einer total verbockten Billardpartie mit meiner besten Freundin. Nachdem wir 15 Stöße vergeblich versucht hatten, die Schwarze einzubauen, erklang das Lied aus der Lautsprecherbox - manchmal geschehen noch Zeichen und Wunder. Wir nahmen es als Zeichen, ließen Billard Billard sein und gönnten uns statt dessen lieber noch das eine oder andere Bier.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Pearl Jam - Alive

    Jede große Liebe hat ihr Lied, gerade die erste - meine erste war zu kurz, um ein Lied für die Beziehung zu finden, da sie nach 2 Wochen durch einen Anruf von ihr beendet wurde. Als wir uns das nächste Mal in einer Bar begegneten, und sie mich fragte, wie es mir ginge, war gerade dieses Lied auf dem Plattenteller. Hab ihr als Antwort den Text entgegengeschrien... hab ich erwähnt, dass ich heute keinen Kontakt mehr mit ihr habe?

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. beastie boys - Sabotage

    Das ist eine Geschichte, die viele österreichische Jugendliche mit mir verbindet: Im Jänner 1995 ging mit FM4 ein Radiosender on Air, der mit seiner Musik genau den Geschmack der Generation X traf, eine Musikrichtung, die heute in Österreich einfach mit FM4-Musik umschrieben wird. Und der erste Track, das jemals in den Äther gejagt wurde, waren die Beastie Boys mit Sabotage. Ein Lied als Konzept. Und ein kleines Danke für 10 Jahre gute Musik.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Third Eye Blind - Semi-Charmed Life

    Was war das für eine Zeit! Gerade die Matura (=österreichisches Abitur) geschafft, erstes Mal Freiheit, Urlaub, Ferialjob, Führerschein und das erste Auto. Nix mehr mit dem Moped durch Regen und Kälte kriechen, nein, meine eigene kleine Micra Mouse, ein schwarzer Flitzer, und dann dieses Lied auf Kasette im Radio. Zu dritt (Auto, Kasette und ich) fetzten wir über die Landstraßen - bis ein Unfall meiner kurzen Autofahrerkarriere einen jähen Knick verlieh. Personenschaden zum Glück keiner, Fahrzeugschaden: Total. Darum dieses Lied in memoriam von Sven (mein Auto). Du bist unvergessen.

  • 6. Jamiroquai - Canned Heat

    Es war einmal eine Zeit, da packte mich wöchentlich ein mysteriöses Fieber, dass sich in Unruhe, Erregtheit, Beklemmungsgefühl in den eigenen vier Wänden sowie Zucken der Muskulatur bei rhythmischen Geräuschen manifestierte. Die einzige Kur gegen dieses Travolta-Syndrom war das Fegen der samstäglichen Tanzfläche mit meinen Schuhen - ich weiß nicht wie viele Sohlen ich durchgetanzt hab. Stellvertretend für eine ganze Reihe von pulserhöhenden Platten Jamiroquai - der Text ist Konzept. Just dance - got canned heat in my heels tonight, baby!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Luxxxs Freunde