Soundtrack meines Lebens

  • 1. John Miles - Music

    Als ich irgendwann noch auf dem Gymnasium war, sang ich in dem Vocalensemble, welches die Big Band regelmaessig zu begleiten pflegte. Im Sommer 2003 war eine weitere Konzertreise angesagt und alle freuten sich auf das Traumziel: Cote d'Azur!!! Am Tag der fete de la musique waren wir in einm kleinen, typisch suedfranzoesischen Staedtchen angelangt, wo uns der Buergermeister persoenlich zur Buehne fuehrte. Wir waren ueberwaeltigt: ein riesiges Stadtschloss mit Parkanlagen bot sich uns an. Waehrend des Sonnenuntergangs fingen wir also an zu spielen und zu singen - unter Palmen! Zu spaeterer Stunde wurde alles in ein weiches Licht getaucht allen - vor und auf der Buehne - lief einSchauer ueber den Ruecken. Die Kroenung war dann der Abschluss: Vorspiel der Big Band, dann die ersten Zeilen: "Music was my first love and it'll be my last...". Wir waren wie in Trance als wir dieses poetische und andererseits so kraftvolle Lied John Miles' vor so einer maerchenhaften Kulisse singen durften! Absolute Gaensehaustimmung!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Incubus - I miss you

    Diesen Song habe ich immerzu im Zug gehoert, als ich auf derHeimreise war und das hiess weg von meinem Freund. Wir hatten eine Fernbeziehung und immerhin 4 bis 5 Stunden Zugfahrt zwischen uns. Damit also noch mal richtig schmerzte und die traenen noch mal kullerten, hab ich meine persoenliche Lieblingsband diesen traumhaften Song fuer mich singen lassen. Leider hat mein Freund niemals so schoene Worte fuer mich gefunden, wie Brandon Boyd ;O)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •