Soundtrack meines Lebens

  • 1. Die Ärzte - Mach die Augen zu

    Dieses Lied ist mir so ziemlich das wichtigste Liebeslied, was ich kenne. Es handelt davon, dass der Verliebte alles von dem Geliebten hinnehmen würde, auch wenn die eigentliche Liebe nicht erwiedert wird ("Es ist mir total egal, ob du wirklich etwas fühlt - tu was du willst"). Das erinnert mich an die Verzweiflung, wenn meine Liebe nicht erwiedert wurde. Da wünscht man sich fast schon lieber Heuchelei als überhaupt nichts.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Beatsteaks - I Don't Care As Long As You Sing

    Mit diesem Song verbinde ich meinen ersten, wundervollen Ausflug mit meiner besten Freundin. Sie und ich waren auch noch nicht allzu lange befreundet, waren vorher eigentlich Einzelgänger, aber vor allem diese wilde Nacht in verschiedenen Clubs hat uns sehr zusammengeschweist. Ich weiß, dass ihr an diesem Lied nicht sehr viel liegt, aber wenn ich es höre, sehe ich uns wieder auf dieser vollen Tanzfläche, völlig verschwitzt, außer Atem und überglücklich.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Del Shannon - Runaway

    Dieses Lied ist aus dem "Eis am Stiel Soundtrack", den ich mithatte, als meine Klasse eine Abschlussfahrt nach Spanien in der 10ten machte. Ich war immer mit meinen drei Freundinnen zusammen, weil die meisten aus unserer Klasse schon immer ziemlich blöd waren. Wir saßen Nachts am Strand, tranken Bier und hörten meine CDs, weil nur ich welche mithatte. das Lied fanden wir alle besonders gut und sagen ziemlich schlecht dazu mit (Beweise gibt es auf Video). Ich verbinde damit eine unbeschwerte Zeit. Nach dem wir auf eine andere Schule wechselten, lebten wir uns auseinander. Wir verstehen uns noch immer, doch die Festigkeit unserer Freundschaft wird wohl nicht mehr zurückkommen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Counting Crows - Mr. Jones

    Ich feierte Silvester mit Leuten, die ich eigentlich noch nicht lange kannte. Die Feier war mir zu altmodisch und die Standarttänzer nervten mich. Ich konnte kein Stadtart tanzen. Und ich mochte auch nicht die alten Leute um mich herum und die bedröppelte, unsympatisch wirkende Dorfjugend an den Seiten. Ich betrank mich übel mit Erdbeer-Limes und kotze zwei Stunden lang. Das Lied von den Counting Crows lief ziemlich oft, bestimmt viermal hab ich es an diesem Abend gehört. Ich kannte es eigentlich schon vorher, nur diesesmal nahm ich es ganz bewusst war. Wenn ich an die Fete zurückdenke, muss ich schmunzeln, weil es eigentlich schon ganz witzig war. Zumindest diese ganze komische Situation mal realistisch betrachtet.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Blink 182 - Dumpweed

    Ja, warum gerade dieser Song? Als ich mir mit meinem Bruder zusammen das Album "Enema of the state" kaufte, schleppten wir das überall mit hin. Ich war damals 14 oder 15 Jahre alt und zwar alle, mein Freundeskreis, standen auf diesen "Skate-Punk-Rock". Immer wenn dieses Lied anlief, wusste ich, da wird meine CD gespielt. Es war eine tolle Zeit, halt die Anfänge der Partys. Wenn ich die CD höre, erinnert mich das daran, wie ich und meine Freunde auf dem großen Parkplatz vor Penny im Hochsommer rumsaßen, Eistee aus Tetrapacks tranken und einige Jungs Skateboard fuhren. Oh ja, war das cool ;)

  • 6. Smashing Pumpkins - Tonight, Tonight

    Das Album "Mellon Collie And The Infinite Sadness" war zu dem Zeitpunkt, als ich das Lied hörte schon fünf Jahre alt. Es gab einen neuen Radiosender, der spielte hauptsächlich neuen Rock und anderes, was die Jugend gern hörte. Da hörte ich dieses Lied und nahm es bei der nächsten Gelegenheit auf Kassette auf. Ich kannte die Smashing Pumpkins. Jeder kannte die Smashing Pumpkins. Aber dieses Lied kannte ich nicht. Ich war nicht sehr bewandert wenn es darum ging, was man den kennen sollte. Ich verliebte mich gleich in die Vorstellung, dass ich zu diesem Lied draussen in der Nacht mit meiner großen Liebe liegen würde. Wir würden den Mond angucken und wissen, dass wir zusammen gehören. Bis heute hat sich diese Vorstellung nicht erfüllt. Aber wenn ich das Lied höre, träume ich gerne davon.

  • 7. Purple Schulz - Bis Ans Ende Der Welt

    Mein Papa hat mir und meinem Bruder oft dieses Lied angemacht. Es ist eigentlich etwas kitschig, aber auch ironisch und lustig. Wenn die Stelle mit dem "Tropf, tropf" kam, haben mein Bruder und ich dazu laut mitgesungen, und wenn kam "...dass deine Brüste Äpfel sind" fand ich das immer etwas unangenehm. Im Großen und Ganzen ist es ein schönes Spätachtzigerlied, was mich immer an meinen Vater erinnern wird.

  • 8. Maximilian Hecker - That's What You Do

    eigentlich mag ich herrn hecker nicht. er ist mir viel zu "allweltscherzlich". aber dieses lied war das erste, was ich von ihn kannte. ich hab es als tip auf einer privaten homepage gefunden, die mir sehr am herzen lag. die hp war von einem mädchen, was ziemlich gute musik hörte und ständig das design der hp umänderte. von ihren liedtipps war ich immer sehr angetan und besorgte mir alles, was ich kriegen konnte. ich brannte mir damals alles auf cd und hörte sie im zug auf dem heimweg. wenn ich die cd höre, denke ich an die ruhigen zugfahrten, die landschaften und nieselregen am fenster. das gefühl ist merkwürdig, als wollte ich mich damals mehr und mehr wegträumen.

  • 9. Bush - Swallowed

    Kann mich noch gut daran erinnern: Ich ging zu meiner besten Freundin und da lief gerade "Razorblade Suitcase". Wir wollten weggehen und tranken Becks aus Flaschen. Das taten wir im Sommer dann immer. Ich radelte zu ihr, wir hörten Bush, tranken Becks und dann gings in die Stadt. Leider war es von den Umständen her eine harte Zeit, wo mich diese Abende nur von ablenkten: Ich hatte viel Streit mit meinem Freund, alles lief schlecht. Coco ging es auch nicht besser. Sie war gerade frisch von ihrem Freund getrennt. So ertränkten wir unser Leid in Swollowed, Feiern und Bier. Wir alleine in ihrer Wohnung, nur diese Schneckenpapierlampe ist an und es ist viel zu schwül. Das war wirklich die für mich herabreißenste Zeit, die ich je erlebt habe. Dafür hat sie mich und meine Freundin sehr zusammengeschweißt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •