Soundtrack meines Lebens

  • 1. jamie cullum - London Skies

    Den Song kannte ich zwar schon vorher, aber im Januar 2006 war ich zum ersten Mal selbst in London um dort ein zweiwöchiges Praktikum zu absolvieren. Ich kam nicht oft dazu durch Central London zu laufen - und schon gar nicht allein - weil meine Unterkunft am nördlichen Ende Londons war und ich meist mit anderen Schüler unterwegs war. "London Skies" verbinde ich mit dem Gefühl, allein am Piccadilly Circus entlang zu laufen und mir für einen Moment einzureden, in London zu leben. Der Refrain "You know the sunlight always shines, Behind the clouds of London Skies" ist aber auch bei schlechtem Wetter in Frankfurt sehr ermutigend.

  • 2. jose gonzalez - Heartbeats

    Ich entdeckte diesen Song zum ersten mal nach meiner Geburtstagsparty - eher durch Zufall weil einer meiner Gäste seine CDs bei mir vergessen hatte. Inzwischen ist 'Heartbeats' für mich die perfekte akustische Untermalung für das Stimmungstief nach einem durchgefeierten Wochenende. Herrlich ruhig und melancholisch, perfekt zum Weinen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Orson - No Tomorrow

    Gartenparty bei meiner Freundin. Bin ordentlich angeheitert. Knutsche am Ende des Abends wieder mit meinem "Ex" - nach drei Jahren. Zu Hause kann ich nicht schlafen, schaue morgens um halb sechs aus Verzweiflung MTV und sehe zum ersten mal das Video von Orson's "No Tomorrow". Finde das spontan ziemlich passend - lieber kein Morgen nach so einer Nacht.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Meredith Brooks - Bitch

    Vor der Aufführung eines Stückes von der Theater-AG meiner Schule: Wir sind im Keller unter der Aula, schminken uns, bereiten uns auf den Auftritt vor... Beflügelt und euphorisch vor Freude und leichter Nervosität grölen wir dieses Lied mit.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Paolo Nutini - Last Request

    Zum zweiten Mal in London. Dies mal mit meinem Englischkurs - Abschlussfahrt. Direkt neben unserem Apartment hängt ein großes Werbeplakat von dem Album "These Streets" an der Hauswand. Gehe jeden Tag daran vorbei, ohne dass mir Titel oder Interpret etwas sagen. Inzwischen liebe ich dieses Album - und das Cover erinnert mich an Londoner Hauswände und an die Kursfahrt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Westernhagen - Willenlos

    Ich war so etwa 7 oder 8 Jahre alt. Wenn die Schule später beginnt, muss ich frühs noch in den Hort, weil meine Eltern schon auf Arbeit sind. Oft bin ich dann das einzige Kind, das um die Zeit schon da rumsitzt. Und dann sitze ich allein auf der Treppe im Hort und habe einen Ohrwurm von dem Lied, das beim Frühstück im Radio lief. ...und nebenbei frage ich mich, was der Text eigentlich bedeuten soll.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Maroon 5 - Little Of Your Time

    Dieser Song - stellvertretend für das ganze Album - ist der Soundtrack zu der ganzen "Hasi, wenn du wüsstest"-Thematik: stundenlanges, sinn- und zielloses durch die Gegend radeln, um nur einem Menschen zufällig zu begegnen, oder kurzfristig in seine Nähe zu kommen. Dazu das Ende der Schulzeit - die schriftlichen Abiprüfungen liegen hinter uns,...ungewohnt viel Freizeit, in der man eigentlich fürs Mündliche lernen sollte. Stattdessen fahr ich Fahrrad, um vor anderen Problemen zu flüchten... Aber war ne schöne Zeit.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Howie Day - Collide

    2005 zuerst gehört. Später der erste Song, den ich auf der Gitarre spielen kann und der dann sogar noch immer gut klingt, selbst wenn ich singe :-)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6

Limettches Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6