Soundtrack meines Lebens

  • 1. Bill Haley - Rock Around The Clock

    Jeden Sonntag tanzte mein Vater mit mir zu diesem Song im Bademantel Rock 'n Roll und prägte damit schon in frühen Kindertagen meinen Hang zu peinlichen Auftritten. Das war damals die einzige Möglichkeit mich vor 12 Uhr aus dem Bett zu kriegen und zählt - wie ich finde - als Frühsport. Heute würde das sogar ganz sicher nicht mehr funktionieren.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. All-4-one - I Swear

    Mein erster Stehblues. Mit Tibor. Im Speisesaal der Jugendherberge in Binz auf Rügen. Da wir kein Wort miteinander sprachen, NIE, kann ich nicht sagen wie seine Stimme klingt. Aber Tibor wird für immer klingen wir die 3 Jungs von All-4-one. Wir haben uns nicht mal geküsst, fällt mir gerade ein. Warum eigentlich?

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Nirvana - Where did you sleep last night

    Haaaach wat war die Pubertät ne scheiss Zeit.Ich war ca. 14 Jahre alt, hatte super Eltern, tolle Geschwister, viele Freunde, war gut in der Schule, sportlich nicht unerfolgreich, bei den Jungs nicht gerade unbeliebt (auch wenn ich noch keine Brüste hatte...)war aber meiner Meinung nach der Ärmste, von Gott und der Welt gestrafte und missverstandenste Teenie überhaupt. Darum stopfte ich mein Zimmer mit Duftkerzen voll, verhüllte es komplett mit gebatikten Tüchern, hörte Nirvana und bei "Where did you sleep last night" brachen die sensiblen Dämme und ich heulte gerührt und ergriffen vor mich hin. Ach Kurt. Seufz.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •