Soundtrack meines Lebens

  • 1. Radiohead - Creep

    Der Song war erst auf einem Tape, dass der Freund meiner besten Freundin für selbige gemacht hatte, danach auf meiner November-CD (ich neige dazu, ca. alle zwei Monate eine CD mit meinen jeweiligen Top-Songs zu brennen). Der Song lief bei den Castings für meine WG-Mitbewohner, bei den ersten und vielen folgenden Dates mit meinem ersten Freund und dieses Jahr dann, als sich eben dieser von mir trennte (dann allerdings bevorzugt in der akustischen Version).

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. portishead - glory box

    Weil er einfach großartig ist !!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Ben Harper - Burn One Down

    Im Sommerurlaub hat Richard, mein All-Time-Favorite-Frankreich-Urlaubsflirt das immer auf der Gitarre gespielt und ein Kumpel hat die Bongos gespielt - auf einem ranzigen Campingplatz irgendwo in der Bretagne.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Queen - Don't Stop Me Now

    Mit meiner Mitbewohnerin als die letzten Gäste auf der Uniparty, die wir selbst organisiert hatten, nochmal richtig abhotten - wir ham uns quasi selbst gefeiert !

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. mr. big - to be with you

    Der erste Charthit, an den ich mich erinnern kann - ich war ungefähr 8 und meine große Schwester hatte die Single.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Extreme - More than words

    Eine eher schmerzhafte Erinnerung - ich hab einen Jungen, in den ich saulang bis über beide Ohren verliebt war, bei diesem Lied eine Andere küssen sehen - die beiden blieben mehrere Jahre zusammen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Kris Kross - Jump

    Meine allererste CD, von meinen beiden großen Schwestern zu Weihnachten bekommen. Ich hab das Album zwar erst 1 mal ganz gehört, und das ist Jahre her, aber irgendwie bring ichs auch nicht übers Herz, mich von der CD zu trennen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Die Ärzte - 1/2 Lovesong

    Nur ein einziges Mal hab ich dieses Lied gehört, seither nie wieder, ich hab es mir verboten: Woher wussten die Ärzte, als sie dieses Lied schrieben, wie es mir Anfang des Jahres 2004 gehen würde ? Tja, mittlerweile ist der Trennungsschmerz nicht mehr so schlimm. Aber das Lied nochmal zu hören hab ich mich bis jetzt auch noch nicht getraut.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. The Crash - Star

    Ich bin wohl einer der wenigen Menschen, die noch nie bei eBay was er- oder versteigert haben, zum kaufen bin ich irgendwie zu feige und zum verkaufen zu faul. Tja. Der Song hat mir sehr geholfen, als es mir schlecht ging: Der Liebeskummer auf 2 Beinen lief mir ständig über den Weg, vor allem in der Bibliothek. Und der beste Weg, die Tränen zurückzuhalten und ganz schnell an was anderes, schöneres zu denken, war, die Kopfhörer aufzusetzen und "Star" auf voller Lautstärke zu hören. Und der Star in dem Lied war von Anfang an nicht er, sondern immer ich.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 10. R.E.M. - Nightswimming

    An dem Abend bin ich das erste Mal abends mit einem Jungen nach Hause gegangen - ohne irgendwelche Absichten, ehrlich! Wir hatten uns ewig lange in einer Kneipe verquatscht, es war sehr, sehr spät geworden und nach einigen Gläsern Wein hatte ich auch keine Lust mehr durch den Regen nach Hause zu gehen. Als er mir anbot, ich könne auch bei ihm übernachten, sagte ich nicht nein. Und als er fragte, ob ich lieber auf dem Boden auf einer Isomatte oder bei ihm im XXL-Bett schlafen wollte, hab ich auch nicht lange gezögert, und selbst in dem Moment hatte ich immer noch keine romantischen Absichten - was ihn angeht bin ich mir da im Nachhinein nicht mehr sicher. Und als er zum Einschlafen R.E.M. anmachte, hab ich mir auch nichts bei gedacht. Erst als sich unter der Decke unsere Hände fanden, kam ich auf die Idee, das das ganze vielleicht doch auf mehr als nur Schlafen hinauslaufen könnte. Außer ein bißchen Küssen und Schmusen ist nichts passiert. Als ich am nächsten Morgen nach Hause ging (er schlief noch), hab ich gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd. Nicht, weil ich so verliebt gewesen wäre, sondern weil ich mich so erwachsen fühlte. Später hab ich mich dann doch noch in den Jungen verliebt, er sich aber wohl leider nicht in mich, und ich hab ein paar mal ganz schön peinlich versucht, ihn doch noch für mich zu gewinnen. Egal, die große Liebe wärs wohl eh nicht geworden, und wahrscheinlich hab ich mich in meine Schwärmerei auch ein bißchen hineingesteigert. Aber eine schöne Nacht wars trotzdem. Danke!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 11. Green Day - Basket Case

    Als ich das erste mal mit einem Jungen "gegangen bin", war der Song ganz groß - der Junge wars nicht, eigentlich weiß ich gar nicht mehr, warum ich damals "Ja" gesagt habe. Meine beste Freundin hat sich dann in ihn verliebt und mir das Problem gebeichtet. Mir wars egal, ich wollte eh "Schluß machen", weil der Junge mich immer küssen wollte, und ich mich dafür einfach einfach noch nicht reif fühlte (ach ja, die Jugend.... heute hat man ganz andere Probleme, leider). Hab ich dann auch gemacht, mit dem grandiosen Spruch: "Wieviele Freundinnen hattest Du schon? Wieviele von denen haben mit Dir Schluß gemacht? Jetzt ist es eine mehr." Ich weiß, ich weiß, das macht man nicht, aber Ihr müsst zugeben: trotzdem eine lustige Vorstellung. Meine Freundin und der Junge sind dann einen Tag später zusammengekommen. Und die hat Ihn dann wohl auch geküsst.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 12. Guildo Horn - Wunder Gibt Es Immer Wieder

    Jaja, jeder hat so seine musikalischen Leichen im Keller. Mit meiner damaligen Clique aus dem Tanzkurs bin ich nach Köln zum Ringfest gefahren (was mit 13 Jahren ein enormes Abenteuer war). Wir warteten vor der RTL-Bühne auf irgendeinen Act, heute hab ich vergessen, auf wen. Vorher war Guildo Horn mit seinen Orthopädischen Strümpfen dran, den wir noch über uns ergehen lassen mussten - aber siehe da: wir hatten so viel Spaß, dass wir am nächsten Tag zur EinsLive-Bühne pilgerten, um Herrn Horn nochmal zu sehen (diesmal mit Special Guest Stefan Raab, gemeinsam wurde "Ich mag Stefan Raab" als Cover zu "Ich mag Steffi Graf" als Cover zu "How deep is your love" von den BeeGees gesungen). Wir lagen uns in den Armen, grölten laut mit zu "Ich find Schlager toll" und vor allem "Wunder gibt es immer wieder", schwenkten "DANKE"-Fähnchen, teilten Nussecken mit den Ordnern und hatten auch sonst sehr viel Spaß. Als ich mit 14 aufs Internat ging, bekam ich zum Abschied von meinen Freunden die "DANKE"-CD geschenkt. Die hab ich irgendwann verloren, schade eigentlich.

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Kubikmetas Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6