Soundtrack meines Lebens

  • 1. Gino Vanelli - Wild Horses

    Und plötzlich war er da: dieser Song. Im täglich hörbaren Einheitsbrei, der auf unserem Lokalradio (bei dem ich arbeite) zu hören ist, hatte ich fast das Gefühl von diesem Song "angesprungen" zu werden.... Klingt komisch? Stimmt. Da ich sehr viel mit Musik zu tun habe und mich auch immer wieder über die Musikauswahl bei unserem Sender ansprechen lassen muss (obwohl ich - ein für alle mal - nichts mit der Musikauswahl zu tun habe!!), bin ich relativ zickig geworden, was Geschmack und dessen Auslegung angeht. Es ist vielleicht nicht das großartigste Lied aller Zeiten, aber für mich bedeutet es was. Und zwar, dass es doch noch etwas gibt, das nicht im Brei schwimmt und das selbst mir noch auffällt. Fakt war, dass der Kollege, der gerade moderiert hatte, den Titel aus seiner eigenen kleinen Heavy-Rotation genommen und einfach gespielt hatte. Schöner Arbeitswochenausklang.

  • 2. Diana Ross - Ain't No Mountain High Enough (Featuring Tammi Terrell)

    Mit 17 von zu Hause auszuziehen war ok. Immerhin hatte ich ja noch die Möglichkeit hin und wieder daheim vorbeizuschaun, wenn´s Geld ausging oder nichts Vernünftiges mehr zu Essen im Kühlschrank lag. Aber als meine Eltern plötzlich ganze 90 Kilometer von mir wegzogen war das anfangs schon mal so ein bisschen anders. Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu meiner Mutter und sie sagte mir mal am Telefon: "If you need me, call me." Seither war für mich "Ain´t no mountain high enough" DAS Lied, das ich angehört habe wenn ich ein bisschen kindisches Heimweh bekam. Auch wenn der Rest des Textes eher nicht so gut passt. ;)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Portishead - Sour Times

    Ich hatte mich ganz fürchterlich mit meinen Eltern zerstritten und bin einen Tag vor Heilig Abend unter Tränen nach Passau gefahren, mit Katz und Wut und allem Drum und Dran. Dann saß ich da, ganz allein in der Riesen-WG, in der natürlich alle Mitbewohner ausgeflogen und nach Hause gefahren waren. Ich hab bis dahin noch nie ein Weihnachten ohne meine Familie verbracht. Das war wirklich schlimm für mich. Nicht mal angerufen hab ich sie oder sie mich. Vor allem der Streit mit meiner Mutter ging mir wahnsinnig nahe. Ihr auch. Wir sind eigentlich die besten Freundinnen. Wir reden heute nicht mehr drüber. Aber wirklich absolut nicht. Das ist keine "in 10 Jahren lachen wir drüber"-Situation.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Tom Petty - Learning To Fly

    Das erste Lied in meiner ersten Live Sendung. Das werd ich nie wieder vergessen. Außerdem schien´s seltsam passend...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Die Ärzte - Die Banane

    Ein Lied mit dem mir ein Arbeitskollege "unterschwellig" klar machen wollte, dass es wohl besser wäre, wenn ich keine Banane mehr während der Redaktionskonferenz essen würde. Seitdem wird mir immer schlecht bei diesem Lied.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Anastacia - Sick And Tired

    Rein zufällig lief das Lied im Autoradio, als ich gerade total erleichtert von meinem letzten Arbeitstag bei einer ganz grässlichen Firma nach Hause fuhr. Eigentlich kann ich Anastacia nicht leiden, aber in dem Moment war ich sowas von sick & tired.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Annie Lennox - A Whiter Shade Of Pale

    Wie ich erst vor gar nicht allzu langer Zeit rausgefunden habe, ein Lied, das mein Vater sehr gerne gesungen hat auf Konzerten. Ich hab mit 15 das Album "Medusa" von Annie Lennox gekauft und es war sofort eins meiner Lieblingslieder.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Peter Licht - Sonnendeck

    Meine beste Freundin hat mir eine CD gebrannt auf der steht es sei meine neue Lieblings-CD. Darauf: Peter Licht. Wir hatten in unserer gemeinsamen, alten WG auch ein Sonnendeck. Das Dach des Altstadthauses in dem wir wohnten und von dem aus man prima die Leute in der Fußgängerzone beobachten und fläzen konnte. Ich vermisse sie sehr.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Pixies - Where Is My Mind

    Der Klassiker. Natürlich unser ehemaliges WG-Lied. Und die dementsprechenden Erinnerungen an Partys, Streits, Liebe und Intrigen, Versöhnung, Vergiftung ... alles was zwischen 11 Leuten im Alter von 21-32 und unterschiedlicher Herkunft unter einem Dach passieren kann.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 10. Don Adams - I Cant´t Stand Living

    Don Adams war der Künstlername meines Vaters, der in den 70ern in verschiedenen Gruppen gesungen hat. Unter anderem bei den Les Humphrey Singers, Mandrake und Love Generation. Ich hab verschiedene Schallplatten von ihm, aber am besten gefällt mir die auf der nur er singt "I can´t stand living without her"

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6