Soundtrack meines Lebens

  • 1. wizo - Quadrat Im Kreis

    Als ich erfuhr dass es mit Anna und mir endgültig zum Scheitern verurteilt war eh es angefangen hatte, begleitete mich dieses Lied (das ich vorher nicht mal soo sehr mochte) durch die erste phase...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Guildo Horn - Ich Find' Schlager Toll

    Schrecklich: ein Cover von "I love rock'n'roll". Ich habe es als Kind mal im Radio gehört und fand es wohl recht gut - genau erinnere ich mich nicht mehr. Jedenfalls bekam ich ungefähr an meinem 9. Geburtstag meinen ersten CD-Player - und eben jene Single. Ich gehe davon aus, dass ich diese recht ca. 1.000.000 mal hörte, zumal ich keine anderen CDs hatte, aber genau weiß ich es nicht mehr. Ich habe diese Erinnerung wohl erfolgreich verdrängt.

  • 3. Markus - Ich Will Spass

    Den Song hatte ich mit 12 oder so auf irgendeiner Partymusik-Compilation gefunden und war ihm auf Anhieb verfallen. Damit begann die Zeit, in der ich ununterbrochen Neue Deutsche Welle hörte - noch heute zeugen einige NDW-Compilations in meinem Besitz davon - auch wenn ich diese nur noch selten höre.

  • 4. Die Ärzte - Friedenspanzer

    Im Jahre 2000 war ich auf einer Jugendferienfreizeit in Österreich. Jemand hatte die "Bestie" dabei und so beschallte das Lied "Friedenspanzer" des öfteren das Gelände. Klar kannte ich die Ärzte schon länger, aber in dem Jahr begann ich mich mehr für sie zu interessieren (dabei hatte ich damals schon seit zwei Jahren die Single "Ein Schwein namens Männer" im Besitz, die ich 1998 zum Geburtstag von meiner Oma bekam). Im darauf folgendem Sommer, also 2001, wollte ich dann derjenige sein, der die Bestie mitnähme (es ging wieder nach Österreich. Und die Bestie - die hatte ich Papa abgeluchst ;-) ). Dummerweise merkte ich nach meiner Ankunft, dass ich zwar die Hülle mitgenommen hatte, die CD aber noch immer zu Hause im CD-Player lag. Ich war ein dummes Kind. Friedenspanzer zählt noch heute zu meinen absoluten Lieblingsliedern.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Die Toten Hosen - Wünsch DIR Was

    Mitte der 90er, nach der Scheidung von meiner Mutter, reiste mein Vater mehrere Jahre aufeinander mit mir nach Holland. Wir waren am Meer, schliefen fast immer im Auto (bis auf in einem Jahr, als wir in einer kleinen Pension in Domburg wohnten), ich las Mickymaushefte, sammelte Muscheln, und während wir durchs Land fuhren, lief im Auto eine Kassette von den Hosen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Bad Religion - Punk Rock Song

    2002 lernte ich im Frankreichurlaub (wieder mit einer Jugendfreizeit) Michael kennen, über den ich in meinen jetzigen Freundeskreis gelangte. Da ich meine mitgenommenen CDs zu schnell gebrannt hatte, konnte mein MP3-Player (damals waren CD-basierte MP3-Player die preisgünstigsten die man kriegen konnte) sie nicht lesen. Wir lagen also am Strand, mit meinem MP3-Player, meinen batteriebetriebenen Aktiv-Boxen, und hörten CDs von Michael (und Christopher, einem Punk, der ich auch dort kennen lernte, mit dem ich aber nichts mehr zu tun habe). Ich hörte zum erstem Mal bewusst J.B.O., Wizo und eben auch den Punk Rock Song von Bad Religion.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Tomte - Ich Sang Die Ganze Zeit Von Dir

    Dieses Lied kannte ich schon eine Weile, da es auf einer CD in der Musikzeitschrift Visions war. Als ich dann mein Praktikum in Berlin absolvierte,war zu dem Zeitpunkt das dazugehörige Album „Buchsaben über der Stadt“ in so gut wie allen Zeitschriften, die sich irgendwie mit Musik beschäftigen. Das war allerdings nicht der Hauptgrund, dass ich es kaufte, sondern tatsächlich die Tatsache, dass mir dieses eine Lied sooo gut gefiel, und zum Anderm, dass ich zufällig sah, dass es im Saturn noch genau EINE CD aus der „limitierten Erstauflage“ (mit DVD!) gab - zum Preis des regulären Albums. Ich hatte mir die CD vielleicht einmal angehört, als ich ein paar Tage später auf ein Tomte-Konzert im Postbahnhof ging (ich wollte unbedingt mal auf ein Konzert gehen, und Tomte war die einzige Band, die ich kannte, die damals spielte). Mein erstes Konzert, und ich kannte gerade mal zwei Lieder! (halt „ich sang die ganze Zeit von dir“ und „Schreit den Namen meiner Mutter“). Es war toll. Hinterher kam ich noch mit zwei Mädels ins Gespräch, die mich zu nem Kaffee bei McDonalds einluden. (hey, hey, ich glaube sogar, ich habe noch deren Handynummern ;-) ). Dieses Lied steht für meine zwei Monate in Berlin, die so ziemlich die beste Zeit meines Lebens waren und mich in dem Beschluß bestärkten, dort mal leben zu wollen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

JeriCs Freunde

Seite: 1 2 3 4