Soundtrack meines Lebens

  • 1. Joy Division - Love Will Tear Us Apart

    Im März 2008 bin ich mit meiner besten Freundin von Düsseldorf nach Köln in meine erste eigene Wohnung gezogen. Während dieser Tage hab ich Aus der Ferne... von Diane Curtis gelesen, die Biographie von Ian Curtis, dem Leadsänger von Joy Division. Ich verbinde damit den Start ins selbstständige Leben und die melancholische aber auch lustige Zeit des Umzugs. Und das Buch war natürlich das erste in meinem Regal.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. R.E.M. - Everybody Hurts (Album Version)

    Kurz nachdem mein Vater gestorben ist, habe ich angefangen mich für Musik zu interessieren. Ich habe jede CD seiner Sammlung von vorne bis hinten durchgehört. Dominierend waren die Alben von R.E.M.; es waren die ersten die ich aus dem Keller gerettet habe. Bei Everybody Hurts konnte ich am besten meinen Schmerz verarbeiten.

  • 3. Dashboard Confessional - Carry This Picture

    Mit 16 habe ich drei Monate in Schottland gewohnt. A Mark, A Mission, A Brand, A Scar hat mich damals begleitet. Einmal bin ich mit dem Bus nachts viel zu weit gefahren, weil ich mich so auf die Musik konzentriert habe.

  • 4. Smashing Pumpkins - Sweet Sweet

    In meiner Zeit in Schottland habe ich ein Mädchen aus Spanien kennen gelernt, die ich im Sommer 2005 besucht habe. Wir waren drei Tage im Regen campen, haben gekifft und über Musik geredet. Sie hat meinen Musikgeschmack deutlich geprägt und ich habe Barcelona mein Herz geschenkt, darum bin ich nach dem Abi wieder hin und hab ein Jahr dort gelebt.

  • 5. Damien Rice - The Blower's Daughter

    In dem Jahr hab ich meine beste Freundin kennen gelernt. Wir saßen den ganzen Tag in meinem Zimmer, haben Damien Rice gehört und heimlich Shisha geraucht. Heute wohnen wir zusammen. Über einer Shisha-Bar.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. David Guetta - Do something love

    Im Sommer 2007 hab ich auf Ibiza in einem Hotel gearbeitet. In dieser Zeit habe ich angefangen mich für Electro zu interessieren. Ich war aus den Clubs gar nicht mehr raus zu bekommen.

  • 7. Deichkind - Remmidemmi (Yippie Yippie Yeah)

    In dem Jahr hab ich Abi gemacht und war nur feiern. Tagsüber saßen wir in der Schule, haben über das Leben philosophier und unseren Abgang geplant. Nachts haben wir die Clubs unsicher gemacht. Ich hab nie so viele Leute kennen gelernt, wie zu dieser Zeit.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. booka shade - paper moon

    Ich kam aus Ibiza wieder und hab mich noch nie so frei und glücklich gefühlt. Viele neue Leute kamen in mein Leben, ich hab angefangen zu studieren und hatte das Gefühl, mir liegt die ganze Welt zu Füßen.

  • 9. Laid Back - White Horse

    Nach dem Abi bin ich ohne weitere Absicht und für unbestimmte Zeit nach Barcelona abgehauen. Ich hab nie so viel Unsinn gemacht wie zu der Zeit und in unserem Lieblingsclub, wo wir jeden Mittwoch waren, haben wir zu dem Lied auf den Tischen getanzt

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •