Jane.Cobain

Jane.Cobain

I'm not a slave to a God that doesn't exist. I'm not a slave to a world that doesn't give a shit. - Marilyn Manson

Soundtrack meines Lebens

  • 1. Pink Floyd - Wish you were here

    Melancholie, getarnt als leise Begleitmusik auf einer endlosen Zugfahrt, Eiskristalregentropfen auf den Scheiben und Dinge in Gedanken, die fast körperlich wehtun. Aber die Schmerzgedanken verschmelzen mit dem Song zu einer Sehnsucht, die an meinem Ziel gestillt, oder zumindest verschleiert werden kann, bis zur nächsten Mal zumindest.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Iron Maiden - Fear of the dark

    Der tollste Song, der je geschrieben wurde, und ich verbinde ihn mit dem tollsten Menschen in meinem Leben, so gesehen mein Musikfilmseelenverwandter, weil wir beide eine Leidenschaft nicht nur für Pagan, Folk und Deathmetal haben, sondern auch die alten Klassiker lieben, wie Pink Floyd, Deep Purple, Led Zeppelin und eben Iron Maiden.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. The Proclaimers - I'm gonna be

    Der schlimmste und nervigste Song, den ich je gehört habe, und das kann ich nach sechsstündiger Autofahrt mit dieser musikalischen Begleitung definitiv sagen. Von Münster bis zum Summerbreeze bin ich innerlich einige Male gestorben, aber nicht so oft wie Micha auf der Rückbank. Wie er gelitten hat war ein kleines Highlight des Festivals, aber alles was dannach kam hat die Vergewaltigung unserer Ohren absolut wettgemacht.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •