Soundtrack meines Lebens

  • 1. Caught in the Act - Love Is Everywhere

    Wir fuhren zu meiner Großmutter. Blinker links, und runter von der Hauptstraße in Münster auf ihren Hof. Ich bekam eher zufällig mit, dass mein Cousin ermordet worden war. Nicht einfach so gestorben. Ermordet, mein einziger Cousin. Im Alter von 25 Jahren. Als kleiner Junge realisierte ich das natürlich alles noch nicht, es macht mir nur Angst. MORD. Ein bizarres, ungewöhnliches Wort für den Wortschatz eines vielleicht 7jährigen. Wir verbrachten den Nachmittag also bei meiner Oma, meine Eltern, meine ältere Schwester und ich. Und dann, wieder vom Hof runter. Blinker rechts, auf die Hauptstraße in Richtung Ortsausgang. Zurück nach Osnabrück. Und das erste Lied im Radio: Love is everyhwhere. Wie passend. Es gravierte sich in meinen Kopf. Zum Glück höre ich es jetzt nur noch sehr selten, im Radio wird es nicht mehr gespielt. Aber als Kind immer wieder dieses Lied zu hören, war nicht einfach. MORD. CAUGHT IN THE ACT. und wie.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Oasis - Wonderwall

    Bei Juan oben im Zimmer. Wir sind zu sechst. Unser kleines AFS - Grüppchen. Jukka, der Finne. Meg und Bridget, die US-Amerikanerinnen. Caro, die andere Deutsche. Juan, der Paraguayaner. Mehr als Freunde. Und natürlich spielt Juan Gitarre, als echter Latino. Welches Lied verbindet? Was kennen alle? Wonderwall..... cause maybe...you gonna be the one that says me... and after all... you're my wonderwall...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2