Soundtrack meines Lebens

  • 1. Nirvana - Lake of fire

    Ich und meine beste Freundin liefen im Dunkeln zum Baggersee in unserer Nähe. Da das meist recht gruselig war, versuchten wir uns mit singen abzulenken. Nirvana war unsere Lieblingsband und jeder Text des "Unplugged"- Album´s in unseren Köpfen eingebrannt. Bevorzugt sangen wir das und "My Girl" . Where do bad folks go when they die They don't go to heaven where the angels fly Go to a lake of fire and fry Don't see them again 'till the Fourth of July.... ach ja ...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Soundgarden - Black Hole Sun

    MTV-Musikvideo: Netter Tag, nette Stimme "In my eyes indisposed..." aber dann kam der Refrain "Black hole sun Wont you come And wash away the rain Black hole sun Wont you come Wont you come" und somit auch langsam die Wende, in Form von ersten Anzeichen eines schlechten Trips. Für uns Kiddies war das der Wahnsinn. Als wäre man auf LSD, und man musste es noch nichteinmal selbst nehmen... Damals war ich 14, und wir saßen in einer Bruchbude, den Strom zapften wir aus der Staßenlaterne vor dem kaputten Haus. Es stand seid Jahren leer, also machten wir es zu unserem "Stützpunkt". Wie geschaffen für uns: keiner der sich darum schert, was wir tun! Den Kachelofen hatte Richy wieder repariert. Also mussten wir auch nicht frieren. Wir strichen die Wände (weiß) und Balken (schwarz). Zum, Schluss kamen das gebrauchte Sofa und ein alter, kleiner Fernseher. Eine ganze Musikanlage trauten wir uns dann aber doch nicht einzurichten, da wir immer in der Angst lebten, jemand könnte eines Tages etwas entdecken und alles mitnehmen. Das Haus steht heute noch, aber Richy studiert jetzt woanders, und mit wem soll ich hingehen, wenn nicht mit ihm. Und der Wind hat die Dachziegel wieder abgedeckt, die wir einst so mühsam ersetzten...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Smashing Pumpkins - Disarm

    Schon wieder´n Songzitat: Ich fand die Worte "the killer in me is the killer in you" so passend zu allem was gerade um mich herum ablief. Ziemlich selbstzerstörerisches Leben, das ich führte. Die erste eigene Wohnung, "große Freiheit". Experimente mit verschiedenen Substanzen, kaum Schlaf, dafür viel Arbeit und nochmehr Party. Das Lied hab ich allerdings meistens gehört, wenn es ruhiger wurde. Zum einschlafen... Heute frage ich mich manchmal, wie ich das alles unter einen Hut gebracht habe: Ausbildung + Partyleben + meinen Eltern vorspielen, dass alles bestens ist.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. WIZO - Nix & Niemant

    3 DM Eintritt. Die "Disco" war ein Bauernhaus, mit Reetdach. Ich liebte diese Atmo. Ich hasse heut noch Großraumdiscos. Allerdings hatten die Räume des Bauernhauses eine geringe Deckenhöhe, und Stützbalken. Ich bin nicht besonders groß, trotzdem schaffte ich es eines Tages, mir beim Pogen an einem Balken den Schädel einzuschlagen. Als ich fiel, ging sofort die Musik aus und alle versammelten sich um mich: "Oooh, alles ok bei dir???" Mir war das so peinlich! Ich hab nur gestammelt: "Jaja, alles bestens, aber mach doch bitte ma die Mucke wieder an..."

  • 5. The Prodigy - Baby

    Die Maxi-CD dieses Tracks schenkten wir Weihnachten 2002 der Schwester meines Freundes. Sie schenkte uns sehr persönliche, gut überlegte Sachen. Etwa 3 Monate später nam sie sich das Leben. Da war sie 16. Mein Freund war 23, und macht sich bis heute Sorgen, dass wir so selbstsüchtig waren in dieser Zeit. Warum hat er sich nicht mehr um sie gekümmert!? Wenn ich heute das Lied irgendwo höre, muss ich immernoch schwer schlucken. Eine Maxi-CD ist kein besonders originelles Geschenk...

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

HighDs Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 5

Auszeit Statistik

Du hast noch keine Runde Auszeit gespielt. Hol das doch gleich mal nach.

Auszeit spielen