HerrJemine

HerrJemine

Fresse, Du Vogel!!!

Soundtrack meines Lebens

  • 1. Volbeat - Who They Are

    2012: für mich die perfekte Mischung aus Metal und Rock'n'Roll --- Versinnbildlicht für mich einen kleinen, aus späterer Sicht vielleicht auch mal sehr großen Wandel in meinem Leben. Ich weiss nicht genau, was es ist und wo es mich hinführt, aber ich fühle ein Stück weit mehr Freiheit und Abnabelung in mir. Eine schöne, aber noch sehr 'ausbaufähige' Altbauwohnung steht in engem Zusammenhang damit, ebenso wie mein Mopped-Schein. Ich glaube, ich werde grad etwas ruhiger, weniger gestresst vom 'etwas-sein-müssen', hin zu meinem hoffentlich wahren Ich.

  • 2. Jimmy Eat World - The Authority Song

    Rock'n'Roll - Kraft, Freude, Sentimentalität --- vielen Dank an Laura aka Uschi Obermaier, die mir als wichtigster Kontakt aus meiner seltsamen Zeit bei studi-vz in Erinnerung bleiben wird.

  • 3. Deine Lakaien - Mindmachine

    Konzert im Bhf Langendreer, gelbes Licht, Tanja B. und ich. Die wohl wirrste, chaotischste Zeit und die wahrscheinlich tragischste unglückliche Liebe meines Lebens. Wie oft wollte ich die Zeit schon zurückdrehen...

  • 4. the Corrs - Old Town

    Oh-Lah! --- weg vom 'dies und jenes darfst du nicht hören'. Ich könnte hier genauso z.B. Renee & Renato - 'Save your Love' aufführen.

  • 5. H-Blockx - Countdown to Insanity

    i feel young, i feel free ^^ wenn ich das höre, bin ich wieder in Werne, im Kirchhof oder im SilMarillion, in den späten 80ern/frühen 90ern, bei alten Freunden, die es - ohne es möglicherweise zu wissen - immer bleiben werden.

  • 6. The 69 Eyes - Wasting the Dawn

    das sind meine neuen Sisters of Mercy!

  • 7. weezer - The World has turned and left me here

    Soundtrack of my Life ^^ Viel mehr muss man da eigentlich nicht sagen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. And One - Steine sind Steine

    nein, das ist kein Nazi-Song! :p

  • 9. Anger 77 - Vielleicht

    wird mich für immer an die Ostsee erinnern. Eine sehr schöne Phase in meiner langen und nicht immer glücklichen Beziehung mit der Bea.

  • 10. Bel Canto - Dewy Fields

    Heavenly Voices. Hat irgendwie, wie auch immer, mein Qualitätsempfinden in Sachen Musik um einige Level angehoben.

  • 11. Brand New - Sic Transit Gloria

    wenn das nicht pure innere Zerrissenheit ist... läuft leider viel zu selten in den Clubs, in denen ich in Köln ab und zu mal meinen Specknacken schüttle.

  • 12. Calexico - Frontera

    Mexican at it's Best. Hat mir die Welt der Instrumentalmusik neu geöffnet.

  • 13. Madrugada - Electric

    noch gefühlvoller geht nich. Macht zugleich traurig und selig. Steht irgendwie für alle Frauen in meinem Leben.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 14. luna luna - Wenn Ich Tot Bin...(Sollst Du Tanzen)

    nichts erinnert mich besser an meine geile Zeit in Goslar, im Café Klatsch und im Merlin.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 15. Life Of Agony - Other Side Of The River

    95/96 Ilsenburg und die seltsame Begegnung mit Andrea V.

  • 16. Letzte Instanz - Kopfkino

    Katrin B., this will always remind me of you.

  • 17. Pixies - Where Is My Mind?

    Ende der 80er, Schule geschmissen, nur Scheisse im Kopp, Leben und Schreinern in einem alten Bahnhof, Parties in der Bahnhofshalle, Batikhosen, Jesus lebt!

  • 18. Disturbed - Down with the Sickness

    mein Re-Entry zur Welt des Musik-Fühlens nach einer ziemlich zombieartigen Zeit in meinem Leben.

  • 19. Static-X - Cold

    Zusammen mit Disturbed markiert dieses Stück eine orientierungslose Zeit - oder besser gesagt, die Einleitung dessen Endes. Miriam B., this is yours!

  • 20. Achim Reichel - Mama Stadt

    Ich & Hamburch, Hamburch & Ich

  • 21. Smokin' Suckaz Wit Logic - Mutha Made 'Em

    Kam zur rechten Zeit, um mich von der Einbahnstrasse Grunge zu retten. Wahrscheinlich der Song, zu dem ich am häufigsten und wildesten ge'tanzt' habe.

  • 22. QOTSA - Go with the Flow

    purer Rock'n'Roll, elektrisiert mich nach wie vor

  • 23. Pixies - The Happening

    total hypnotisch... 2 Schritt vor, 2 zurück, Augen zu und Kopf runter. Die Pixies haben unendlich viele geile Songs geliefert, die Musikwelt verändert wie kein anderer. Sie waren 1990 geil und sind es noch heute.

  • 24. Tiger Army - Where the moss slowly grows

    eine Psychobilly-/Country-Ballade, wie sie schöner nicht sein kann --- steht für einen schönen kleinen Film, den ich 2010 gedreht habe (wo ich sie leider noch nicht unterbringen konnte, dafür ein Jahr später im Abspann des nächsten Films), und ebenso für meine wiederentdeckte Rock'n'Roll-Leidenschaft. Ein erster Schritt in die richtige Richtung.

5

Diesen Soundtrack mochten auch

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 24
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6