Soundtrack meines Lebens

  • 1. Wise Guys - Alles Banane

    Er erinnert mich an die letzten Sommerferien, in denen ich auf einer Freizeit an der Nordsee war. Dort haben wir unmengen von Banaen gegessen (auch wenn ich die eigentlich nicht so mag) und dann (teilweise mit vollem Mund) immer dieses Lied gesungen. Das war ne tolles Zeit"

  • 2. Coldplay - Trouble

    Ich weiß es eigentlich nicht, aber in den Herbst-Wintermonaten bin ich oft einfach depri drauf und höre dieses Lied. Das war zumindest im letzten Winter so.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Die Ärzte - Hurra

    Mit diesem Song verbinde ich einfach super viel: Freunde, Freizeiten, Depri-Phasen....

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Eric Clapton - Tears in Heaven

    Es ist wohl doch das traurigste Lied, das ich kenne und erinnert mich immer an den Winter, in dem ich mir Papas Unplugged-CD unter den Nagel gerissen hab und dieses Lied in Endlosschleife gehört habe. Damals habe ich mir auch den Text rausgehört, nur um mich von den Hausaufgaben abzulenken und versucht, das Lied mit meinem damaligen Siebtklässler-Englisch zu übersetzen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Die Ärzte - Westerland

    mit was anderem könnte man dieses lied verbinden, als mit einer schönen zeit in westerland mit tollen leuten? ok, das wetter war relativ bescheiden beim 2. mal. ich werds trotzdem in bester erinnerung behalten..... oh, ich hab solche sehnsucht.....

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Cat Stevens - Father and son

    Ich selbst spiele schon länger als ein Jahr Gitarre und bin ganz stolz darauf, weil ich ewig diesen Traum hatte, es irgendwann zu lernen. Im letzten Sommer habe ich dieses Lied fast pausenlos gespielt, daher erinnert es mich besonders an den scheußlichen Familienurlaub in den Cevennen, 40°C im Schatten, den Waldbrand in der Nähe des Campingplatzes usw. Ich habe mich damals sehr einsam gefühlt und so blieben mir noch meine Gitarre und dieses Lied. Eine meiner besten Freundinnen hat gerade angefangen, sich das Gitarrespielen bei zu bringen. Letztens hatte sie Geburtstag und wir haben so aus Spaß mit den Gitarren im Gartenhaus gesessen. Ihre Eltern kamen und wollten, dass wir was vorspielen und wir haben einfach angefangen. Father and Son..... Das war echt toll, weil wir noch nie zusammen gespielt hatten und uns trotzdem perfekt ergänzt haben! Ich habe das Gefühl, dass es unser Lied geworden ist!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Kurt Weill - Moritat Von Mackie Messer

    Meine Eltern hatten die CD von der Dreigroschenoper mal lange Zeit im Wohnzimmer rumliegen gelassen und so habe ich sie dann sehr oft angehört und mitgesungen. Das Moritat von Mackie Messer hatte es mir irgendwie angetan... "Und der Haifisch, der hat Zähne, und die trägt er im Gesicht..." Jaja... Irgendwann hat mein kleiner Bruder dann im Kindergartenalter angefangen die ganzen Lieder von Spelunken-Jenny, oder wie sie hieß, zu singen und deswegen wurde die CD dann versteckt. Letztes Jahr wurde an meiner Schule das Stück aber aufgeführt, sodass zumindest das Lied wieder in mein Gedächtnis zurückgerufen wurde.

  • 8. Die Schröders - Frösche Weinen Nie

    Frösche weinen nie.... Mit diesem Lied habe ich langsam, aber sicher (und wahrscheinlich auch noch nicht ganz) meine Kindheit abgeschlossen. Kennengelernt habe ich es im Frühjahr 2002 auf einer Mitarbeiterschulung von der Kirchgemeinde. Damals war es das Lieblingslied einer Person, die ich mir(heute unverständlicherweise)als "perfekte" große Schwester gewünscht habe und dementsprechend angehimmelt habe, da ich selbst keine großen Geschwister habe. Weil der Person das Lied so gut gefiel, musste es zwangsläufig auch mir gefallen und außerdem begann ich langsam, auch meinen Hang zum schwarzen Humor (mit sarkastisch, sadistischen Zügen) zu entwickeln. Da kam ein Song, in dem Frösche ziemlich mies gefoltert werden, natürlich gerade recht. Später kam dann eine längere Phase, in der ich dieses Lied nicht gehört habe und es erst einmal vergaß. Dieses Jahr habe ich wieder an der gleichen Schulung teilgenommen und gehörte nun zu den Ältesten, was ich sehr unangenehm fand. Eine sehr gute Freundin hatte sich in der Zwischenzeit aber mit dem Song angefreundet und spielte ihn pausenlos auf der Gitarre. Und plötzlich fiel mir auf, wie sehr ich mich in den letzten 3 Jahren verändert habe. Nicht nur, dass ich mein ehemaliges Vorbild nun eher sanft belächle und dass ich mir gewaltig dumm vorkomme, so etwas verfallen gewesen zu sein, nein, ich habe gemerkt, dass diese Geschichte jetzt einfach der Vergangenheit angehört. Von jetzt auf gleich. Einfach so.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Herbstkatzes Freunde

Seite: 1 2