Soundtrack meines Lebens

  • 1. Heinz Aus Wien - Schön

    Mein Lieblings-Song der "Heinzen". Ich fang immer zu strahlen an wenn ich ihn hör'. schön erinnert mich an den letzten Sommer und ans Festivalfeeling - inklusive barfuß laufen, im Bach schwimmen gehn und warmen Dosenbier - einfach SCHÖN.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Petsch Moser - Vogelfrei

    Bis vor einem Monat kannte ich Petsch Moser nur vom Namen her. Als mir dann zufällig im Plattenladen ihr neues Album in die Hände fiel war das dann wohl Schicksal. Es war wie Liebe auf den ersten Ton. Sofort nach dem drücken der Play-Taste war ich gerührt, beeindruckt, glücklich, euphorisch und was weiß ich noch alles. Vogelfrei ist übrigens der erste Track auf der CD und einer meiner liebsten. Gestern hab ich Petsch Moser live gesehn...und das Konzert hat das gleiche in mir ausgelöst wie das erste mal das Album zu hören. Noch Stunden später hatte ich dieses glückliche Lächeln im Gesicht!

  • 3. Rainhard Fendrich - Zweierbeziehung

    Vor kurzem ist mir dieses Lied wieder in den Sinn gekommen. Es war mein allererstes Lieblingslied. Ich hab es gestern angehört - zum ersten Mal seit vielen Jahren - und es gefällt mir nicht mehr. Aber darum gehts ja nicht. Dieses Lied war auf einer der CD's von meiner großen Schwester, sie hat mich schon früh zum Musikinteresse bewegt indem sie kleine Spiele rund um die Musik und ihre CD's gemacht hat. Als Beispiel hat sie mir die ersten Takte eines Liedes vorgespielt und ich musste den Titel erraten ;-). So bin ich glaub ich auf auf Zweierbeziehung gekommen. Rainhard Fendrich trauert seinem Auto hinterher, das seit einem Unfall nur mehr ein Schrotthaufen ist. Naja mir hats gefallen. Und meine große Schwester hat mir eine Kassette aufgenommen wo Zweierbeziehung als erstes Lied drauf war. Die hab ich dann immer in meinem ersten eigenen Walkman gehört. So war das.

  • 4. Tenacious D - Tribute

    Im September 2004 hab ich gemeinsam mit einer sehr guten freundin unsere kleine wg in graz gegründet ( - endlich in der stadt leben! -) und wir haben unser 1. semester als studentinnen sehr genossen ( - endlich studentenleben ;-)- ). wir waren fast jeden abend unterwegs...und in einem unserer stammlokale ist mir immer dieses lied untergekommen. ja und jetzt steht es hier stellvertretend für diese schöne zeit.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6