HNA

HNA

Soundtrack meines Lebens

  • 1. Sophie Zelmani - Remember

    Wir hatten grade Abi gemacht und gönnten uns alle zusammen danach eine Woche in Belgien, die ganze Stufe. Ich war mein Leben lang (naja, zumindest seit der 7. Klasse) in jemanden aus meiner Klasse verliebt. Wir waren wirklich unglaublich gut befreundet, aber mehr eben auch leider nicht, obwohl ich ihm mal von meinen Gefühlen erzählt hatte. Und dann in Belgien wurden alle von einer Art Depression befallen: Jetzt sind wir nicht mehr in der Schule, jetzt sehen wir uns nicht mehr, jetzt wird alles schlecht. Und da ist es eben passiert. Die andern sagten noch: "Kommt ihr? Wir wollen zur Party." Wir sagten: "Ja ja, wir kommen gleich nach. Wir gucken noch schnell Friends zuende." - Aber wir kamen nicht mehr nach... Und obwohl man in solchen Momenten immer denkt, dass es keinen nächsten Morgen geben wird, sondern dass man von da direkt in den Himmel aufsteigt, folgte ein grauer, nasskalter Tag. Ich wachte auf (6.57 Uhr, draußen war es dämmrig) und ich wusste: "OK, dass war jetzt der Anfang vom Ende." Alle schliefen noch, - er auch. Ich ging in die Küche und schaltete den CD-Player an. Ohne Vorwarnung wurden mir meine ganzen Gedanken in diesem Moment in Liedform ins Gesicht geschüttet. Sophie Zelmani, I remember You Danach war alles vorbei.

  • 2. Remy Zero - Fair

    Ein sehr guter Freund hatte mich zum ersten Mal in meiner neuen Wohnung besucht. Schon vorher haben wir uns immer mal wieder Musik mitgebracht. Diesmal schenkte er mir den Soundtrack von Garden State. Eigentlich passierte sonst nichts spannendes an diesem Tag. Wir tranken Cappuccino, ich hab was gekocht, - und dann habe ich aufeinmal mit allem aufgehört. Ich musste dem Lied zuhören, das da vom CD-Player herkam. Und ich habe mich in diesen Song verliebt. Ich weiß, dass das kitschig klingt, aber es kam mir vom ersten Moment an so vor, als sei dieses Lied nur für mich und als komme es direkt aus mir.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Marla Glen - You Hurt Me So

    zuerst gehört bei "Fanfan und Alexandre". Das Lied kommt ganz am Schluss des Films als er schon denkt sie hätte sich wirklich umgebracht und aufeinmal davon träumt, wie er sie doch endlich umarmt und unter diesem gigantischen Hochzeitsschleier durchläuft. Und er hat mir immer so leid getan... Natürlich ist es ein seltsamer Film für Träumer. Natürlich ist das alles unrealistisch. Natürlich sind haufenweise logische Fehler, aber auch Übersetzungsfehler drin. Aber dieser Film hat mich von einer Sekunde zur nächsten erwachsen (vielleicht auch nur erwachsener) gemacht.

  • 4. Nirvana - Smells like teen spirit

    Jeder von uns hatte vermutlich mal eine Zeit, in der er sich selbst für aufmüpfig hielt. und manchmal, wenn man heute in Tweed-Hosen und Pulli mit V-Ausschnitt im Auto sitzt und Lieder von damals hört, da will man wieder 16 sein, man will wieder zu fürchterlichen Eifel-Dorf-Discos und Rock am Ring. Und das ist das Lied zu meinen aufmüpfigen Monaten (hat nicht lange gedauert)...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •