GSF

GSF

Soundtrack meines Lebens

  • 1. BoySetsFire - My Life In The Knife Trade

    Dieser Song ist alles. Er ist traurig, er ist groß, er macht Hoffnung, er tut weh, er richtet auf. Das erste Mal bewusst gehört habe ich ihn, an einem dieser glückseligen (vielleicht auch bierseligen) Clubabende mit Freunden, die es zu Tausenden gibt, aber trotzdem ganz besonders und überhaupt unvergesslich sind. Seitdem ist es DAS Lied für mich. Die erste richtige Trennung habe ich nur dank dieses Liedes überstanden. Seitdem ist es da, in meinem Leben.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Refused - New Noise

    Dieser Song erinnert mich IMMER (!) an meine (nicht immer) beste FReundin, meine Seelenverwandte. Wir haben den Song in einem Jahr zuerst gehört, als wir ständig zusammen weggegangen sind, und die besten Abende unseres Lebens hatten. Das Lied hörten wir beim Weggehen immer mal wieder, und wir nannten es nur "Das Lied mit dem geilen Intro". Das Lied macht Mut, macht Spaß. Rock on!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Helge Schneider - Es gibt Reis, baby!

    Es gibt Reis, Baby! Helge ist ... unbeschreiblich. Dieser Song begleitet mich schon seit Ewigkeiten durch mein Leben. Ehrlich... 199-irgendwas: Ferienfreizeit in Dänemark. Die ersten Flirts, große Freundschaftsschwüre, einfach eine geile Zeit. Und Ali, ein Betreuer (warum haben Betreuer immer so eine immense Wirkung auf kleine Mädels wie mich?), singt beim Spülen: "Wildes Mädchen, schüttel dein Haar für mich..." 2001: Malle, Strand, Urlaub: wir haben Jörn und KOnsorten kennengelernt. Eigentlich wollte ich Jörn, der wollte aber lieber sie und - ach egal. Viel wichtiger war, am Strand zu liegen, von sonnengebräunten Oben-ohne-Tussis, die leider dazu gehörten umgeben zu sein, und Helge zu hören. Wow, habe ich mich daneben und scheiße gefühlt. 2002: die allerletzte Schulwoche. Traditionell erschienen die zukünftigen Abiturienten verkleidet an den allerletzten fünf Tagen in der Schule. Donnerstag war "Asi-Tag". Mit Brusthaartoupet, Asi-Plame, Alditüte, Ballonseide-Jogginhosen, Plateuaschuhen - erlaubt ist, was gefällt. Freistunden in der 3. und 4.: Die Jungs gehen zu Aldi, lernen Penner (nicht politisch korrekt, ich weiß) kennen, die sie fragen: Jungs, seid ihr neu hier? Mit der Ausbeute an damals noch Carlsquell-Dosen und ein paar Flaschen Sauren setzten wir uns im Stuhlkreis in den Pausenhof. Max, Anni, Pascal, Jasmin, Jan, Moritz, Amru, Dario und ich. Max, Riesen-Helge-Fan, stellt den CD-PLayer an. Mein Gott, ich habe Tränen gelacht. Und getrunken. Und gelacht. Dieses Lied, wo der Typ einfach sabbelt, was ihm gefällt. Unglaublich. Danach musste ich meiner Deutsch-Lehrerin zum Abschied einen Blumenstrauß übergeben, besoffen wie ich war. Ich bin gestolpert, und habe gestottert ohne Ende. Die Arme! "Schüttle Dein Haupthaar für mich..."

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Oasis - Talk Tonight

    Oasis. London. Unser Rock´n´Roll-Urlaub.Ich liebe dich.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. kettcar - im taxi weinen

    Seit wann mich Kettcar hat, weiß ich nicht. Vielleicht irgendwann letztes Jahr, als Max und Annika mir erzählten, wie toll sie sind, und ich mal genauer hingehört habe. So genau, dass sie mittlerweile zu der Band geworden ist, die ich den wichtigen Momenten meines Lebens hören möchte. So einer war heute vor einer Woche: Bewerbung für ein Auslandspraktikum, dramatisches Vorstellungsgespräch, SMS von meiner Mitbewohnerin: Der Brief ist da. Absage - oder nicht? Auf jeden Fall aber die Entscheidung für das nächste halbe Jahr. Ich rase nach Hause, die gefühlten 137 Treppen nach oben - und nochmal, untermalt von Kettcar - zehn Minuten mit dem noch nicht geöffnetem Brief durch die Wohnung. Ganz schön dünn, fühlt sich nach Absage an, sagt mein Herz. Und mein Kopf. Irgendwann siegt die Neugier - und tataa - geschafft! Ab September werde ich für ein halbes Jahr nach Polen, und dort an einer Schule unterrichten. Ich freu mich. Und hab Angst... . Immer noch.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Kelly Clarkson - Because Of You

    dieses lied ist erstens so bemerkenswert, weil es überghaupt nicht zu mir und meinem musikgeschmack passt. zweitens, weil ich es trotzdem mag. drittens, weil ich es gehört habe, als sebastian gerade in den zug nach regensburg gestiegen ist, nachdem wir uns erst vier stunden vorher bei einem auslandspraktikums-vorstellungsgespräch kennen gelernt haben. und beide so sicher waren, dass die uns da für "moe" sowieso nicht wollen, weil wir viel zu jeansig aussehen. daraufhin brauchten wir erst einmal ein dosenbier - um drei uhr nachmittags. Da stand ich nun allein und eindeutig angesäuselt vom bier im burger king, er saß im zug. und ich war sowas von hin und weg. Von ihm. Und vom ganzen Rest.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Damien Rice - The Blower's Daughter

    Am Tag 1 nach meinem 23. Geburtstag, an dem gleichzeitig das denkwürdige Spiel Dtl.-Argentinien stattfand, liege ich in meinem Zimmer, und höre die Herbstmusik von Damien Rice. Immer wieder. „The Blowers Daughter“. Und in diesem Augenblick mache ich Schluss mit Phillip, der davon nicht mal etwas mitbekommt. Nach über einem Jahr viel Zurück und wenig vor, unzähligen Abstürzen, die zu viel mehr Hoffnung anregen als sie wert sind, reicht es mir mit dieser herzabschürfenden Halbbeziehung: Es ist vorbei. Es muss vorbei sein. Obwohl „I just can´t get you out off my mind“, zum Teufel. Trotzdem weiß ich, hoffe ich: “´Til I find somebody new!“ Jawohl.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. arctic monkeys - When The Sun Goes Down

    Nathalie und ich in der Feuerwache am Abdancen - auf einmal spielen sie unerwarteterweise die Arctic Monkeys - ab da ist sowieso alles vorbei... Hurricane 2006 - sicher nicht mein ausschweifendstes oder feierwütigtstes Festival, dafür voll von ungalublicher Musik und schönen Momenten mit Jenni und Annika. Auch wenn sie bei den Arctic Monkeys nach hinten gegangen sind. Mein Zimmer: am Samstag gehe ich für ein halbes Jahr nach Polen. "Ach, so lange ist das ja gar nicht. Mach dir mal keine Sorgen" höre ich von überall. Aber das tue ich. Denn diese Freunde, die werden mir schon verdammt fehlen, vor allem nach den schönen, letzten, weinseligen Abenden. Und so sitze ich die letzten Abende am Fenster, höre die Arctic Monkeys genieße die ungalublich schöne Sicht auf die Goethestraße bei Nacht und rauche eine...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Elliott Smith - Speed Trials

    Meine persönliche Gute-Nacht-Musik. Unsere gute Nacht-Musik. Dein viel zu kleines Bett in der Münsteraner WG, unsere 18 Monate, meine erste große Liebe. Und zum Einschlafen eigentlich immer Elliott Smith, nach den ersten Takten war ich meistens schon weg. Nach dem Ende hat es lange gedauert, bis ich mich wieder an diese CD getraut habe. Um festzustellen, dass manche Dinge zu Ende gehen. Und manche Dinge nie wieder dasselbe sein werden. Aber das ist schon in Ordnung.

  • 10. The Frames - Falling slowly

    Ich verbrachte ein halbes Jahr in Prag, voll von allem. Eine unglaubliche Zeit. Gleichzeitig begann meine aktuelle Beziehung, von der ich zu Beginn dachte, dass sie niemals dieses B-Label erhalten wird. Ein Jahr später sind wir schließlich doch noch zusammen. Das Lied ist aus dem tschechisch-irischen Film "Once", den ich mehrmals in Prag gesehen habe. Schöne Abende. Er steht aber auch für die Unsicherheit, ob was wird aus ihm und mir - als er sich mal wieder nicht gemeldet hat, ich nicht weiter wusste, mich von der Prager Melancholie anstecken ließ und aus meinem Hochhausfenster auf die Plattenbau-Schönheit von Nove Butovice geschaut habe, als Begleitung immer der tolle Glen Hansard.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 11. Kate Nash - Foundations

    Tja, die Kate. Unsere Zuneigung begann 2008, als ich während einer dringenden Grammatik-Hausarbeit youtube entdeckte, und immerzu Foundations hörte. Seitdem brauch ich es ein paar Mal pro Woche, gerade für die letzten Stressmonate: Die letzten Hausarbeiten für die Uni, Schulpraktika, 40h-Praktikum im Verlag, nebenbei jobben, Fernbeziehung, monatelanger Stress mit einer nahen Freundin, Nervenzusammenbrüche aber auch lachen, weinen, Spaß haben, Musik hören, tanzen, lecker essen und gute Bücher entdecken. Leben halt. Außerdem: I am in love with her damn accent.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 12. Sportfreunde Stiller - Ein Kompliment

    Highfield 2008: Leider war mein Freund von einer Magendarmgeschichte geschüttelt (und das auf nem Festival), so dass er die ersten Tage nicht wirklich was davon hatte. Am Freitag abend legte er sich dann ins Auto, weil es dort wärmer war als im Zelt. Ich ging von dort zum Gelände, und hörte die Sportfreunde mit Ein Kompliment. Und wusste, die singen gerade über meine Beziehung. Ich schrieb ihm ne SMS: "Ich wollte dir nur mal eben sagen, dass du das Größte für mich bist...". Und bekam dann auch ne nette Antwort.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

GSFs Freunde

Seite: 1 2