Soundtrack meines Lebens

  • 1. Blondie - Heart Of Glass

    Ich hätte für diese Anfangsphase der Musiksozialisation auch etwas von Abba oder Boney M nehmen können, aber die Heart of Glass 7“ war meine allererste Platte, und ich finde dieses Stück immer noch einzigartig gut. Es öffnete die Tür zu diesem Popmusik-Kosmos der mich noch heute fesselt und eine prägende Stellung in meinem Leben einnimmt! War gut, ist gut, bleibt gut!

  • 2. Led Zeppelin - Stairway To Heaven

    Stairway to Heaven – da musste man auf der Tanzfläche sein – kein anderes Engtanzstück war so lang!! An zweiter Stelle kam direkt Hotel California von den Eagles, aber Stairway to Heaven war DAS Stück bei dem alle ganz aufgeregt wurden auf den Schulfeten. Leider habe ich es nie geschafft (ich weiß also bis heute nicht, wie sich das anfühlt – vor allem wie man elegant den wilden Teil des Stückes im Engtanz weitertanzt). Immerhin: zu Hotel California war auch ich mal dabei – wenn auch nicht mit dem Jungen den ich wollte...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Yazoo - Don't Go

    In einer deutschen Auslandsschule hinter dem Mond in Lateinamerika – da drang nicht viel europäische Popmusik zu uns durch! Am Anfang des neuen Schuljahres tauchte plötzlich ein blonder Junge mit Haartolle aus Deutschland auf und brachte die ersten beiden Depeche Mode Platten und die 12“ von Don’t Go von Yazoo mit – was für ein Glück!! Später führten ein Freund von ihm und er auch den Breakdance an unserer Schule ein.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Bonnie Tyler - Total Eclipse Of The Heart

    Herzschmerzfrustteenagedrama: in der 12. Klasse war ich das ganze Jahr in einen Jungen verliebt bei dem ich die Nummer 2 war, der aber eine andere als Freundin hatte. Gleichzeitig war das ganze Jahr ein anderer Junge in mich verliebt (der einzige während meiner ganzen Schulzeit – zumindest weiß ich es von sonst keinem...). Es war schrecklich, wir haben uns jeden Tag gesehen und ich saß in der Klasse auch noch zwischen den beiden – wir wollten es wohl nicht anders... Der Junge der mich mochte war – genau wie ich - eher ein Außenseiter und es hätte evt. funktionieren können. Aber (heute weiß ich das) ich Idiot hatte einfach Schiß vor seiner Gefühlslawine mit der er mich sowieso schon überforderte. Wenn die Schleusen sich auch noch hätten öffnen dürfen – ich wäre untergegangen – so fühlte sich das damals an. Und irgendwie lief immer Total Eclipse of the Heart wenn wir gerade ein dramatisches Gespräch führten... so habe ich das zumindest in Erinnerung. Was ist wohl aus ihm geworden – denkt er bei dem Lied auch immer an mich?

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Bauhaus - Hope

    Der Uni-Start in Deutschland war extrem schwer. Von meinem 13. bis 19. Lebensjahr hatte ich nicht in Deutschland gelebt, war nun fast wie ein Ausländer im eigenen Land. Ich fand nur sehr schleppend neue Freunde und war mal wieder unglücklich verliebt in einen Mitstudenten aus dem Lateinkurs. Es gab zum Glück meine jüngere Schwester die noch in der Schule war und einen Freundeskreis hatte bei dem ich auch ‚mitmachen’ durfte wenn ich nach Hause fuhr. Diese Freunde hörten fast ausschließlich The Cure & Co.. Von dem einen nahm ich damals Sachen von Bauhaus auf Cassette auf. Das Stück HOPE hat mir viele viele Male den Tag erträglicher gemacht in dieser frustigen Zeit.

  • 6. Throwing Muses - A Feeling

    Mitten im Studium: ein Stipendium für ein College in den USA! Dort lernte ich u.a. Barry kennen der für die College Radio Station arbeitete. Er ermutigte mich dazu, mich für eine eigene Sendung zu bewerben, was auch klappte – ich war im 7. Himmel! Ich werde ihm ewig dankbar sein. Er prägte auch meinen Musikgeschmack mit und machte mich auf so tolle Bands wie Galaxie 500 und They Might Be Giants aufmerksam. Wir waren auf einem Throwing Muses Konzert zusammen – eines der besten Konzerte meines Lebens. Damals waren Tanya Donelly und Kristin Hersh noch zusammen in der Band und entfalteten durch ihre Gegensätzlichkeit ihre besondere Magie. Kristin ist eher etwas gestört und düster (gewesen), Tanya ist die zuckersüße, die die Harmonien reinbrachte. A Feeling ist das Stück mit dem sie das Konzert eröffneten – hypnotisierend!!!

  • 7. The Replacements - Swinging Party

    Wieder ein Aufenthalt an einer US-amerikanischen Uni, dieses Mal direkt nach dem Studium + wieder eine eigenen Radiosendung! Auf einer Party hatte ich Justin kennengelernt. Er rief in der Sendung an und wünschte sich Swinging Party von den Replacements. Zum Glück hat er angerufen, sonst hätten wir uns wahrscheinlich nicht wiedergesehen, und ich hätte eines der schönsten Wochenenden meines Lebens nicht erlebt. Er ist jetzt verheiratet, ich bin auch in festen Händen, aber er hat einen festen Platz in meinen persönlichen Top 5 der erotischsten Männer. Es wäre noch passender gewesen, wenn er sich von den Replacements ‚Androgynous’ gewünscht hätte... ach ja, seufz, androgyne Männer, viele gibt es davon nicht, und noch weniger, die wirklich selbstbewusst dazu stehen.

  • 8. Spain - Untitled #1

    Nun wieder ein sehr frustiges Kapitel: derjenige, von dem ich die Bauhaus-Stücke aufgenommen hatte (siehe bauhaus/hope), begegnete mir nach fast 10 jahren wieder und ich verliebte mich gnadenlos. Er war relativ frisch getrennt und hätte eigentlich gleich sagen sollen, dass es für ihn nicht geht. Er brach die ‚Beziehung’ nach zwei Wochen wieder ab, aber diese zwei wochen möchte ich nicht missen - die waren den ganzen Liebeskummer wert, den ich danach hatte (obwohl, das war schon echt grauenhaft...). Im kino lief zu der Zeit Winterschläfer, ein Film, der ihm sehr gefiel. Ich hörte ganz oft den Soundtrack, auf dem ja auch dieses wunderschöne Stück von spain drauf ist. Walked away released from all my crimes... der Text paßt zwar insgesamt nicht (handelt der vom Fremdgehen? Versteht den irgendjemand?), aber dieses walked away released... ja – er konnte einfach so wieder gehen und hinterließ eine zusammengestürzte Welt... Aber es gibt ein happy end: wir sind jetzt richtig gute Freunde. Die physische Anziehungskraft ist zum Glück irgendwann weggegangen, dadurch geht das.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. System 7 - Interstate

    Irgendwann muß ja auch mal was zu einer geglückten Beziehung kommen, aber komisch, zu denen fallen mir nicht unbedingt konkrete Stücke ein – wahrscheinlich weil das weniger punktuelle Erlebnisse waren... Mit meinem jetztigen Freund rede ich so viel und ständig über Musik – da ist auch nicht DAS Stück oder UNSER Stück. Deshalb stellvertretend für all die tolle elektronische Musik die mir seit ca. 9 Jahren sehr gut gefällt, und die wir oft zusammen hören: System 7 mit dem herzöffnenden, fröhlichmachenden ‚Interstate.’ Es enthält Versatzstücke eines alten Stückes von NEU!, und man kann kaum stillsitzen wenn man es hört finde ich!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6