Soundtrack meines Lebens

  • 1. Radiohead - Creep

    1993 war die welt gut, weil mtv noch englisch sprach. ich mag eigentlich keine live-videos, hab aber für die als exotisch geltenden englischen newcomer eine ausnahme gemacht. zum dank hat mir "pablo honey" beinahe jeden tag des zivildienstes versüßt. heute kann ich behaupten, schon damals an radiohead geglaubt zu haben. :)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Queen - Bohemian Rhapsody

    Nichts weniger als meine musikalische Sozialisation bedeuteten Queen mit diversen Alben. Die Bohemian Rhapsody war nicht nur der erste große Hit, sondern ist für mich immer noch der Inbegriff von Pop. Bombastisch, aber wahr. Leider durfte ich Queen nur noch zwei Jahre lang aktiv erleben, dann gab Freddy Mercury am einen Tag seine AIDS-Erkrankung bekannt, am nächsten dann die Band seinen Tod.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Nirvana - Smells like teen spirit

    besser, radikaler, lauter geht nicht. identitätsstiftend. für mich und alle, die plötzlich wußten, wo seattle liegt. es war einfach nur glück, mit 16 oder 17 zu diesem lied tanzen zu können.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Kettcar - Landungsbrücken Raus

    als man ankam, wollte man werden, die geschichte schreiben, die doofen sollen sterben, der plan als man damals nach hamburg kam - so dachte ich mir das wahrscheinlich auch. und ob es klappt oder nicht, es gibt jedenfalls kein lied, dass das (wieder-)ankommen am tor zur welt so wunderbar beschreibt. hart an der kitschgrenze? egal.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. The Cranberries - Animal Instinct

    Haben Sie schon einmal eine Italienerin geliebt?

  • 6. weezer - Buddy Holly

    So fröhlich war Rock 'n Roll lange nicht mehr gewesen, wie auf dem blauen Weezer-Album. Und so ging's lustig in die Internetblase hinein. Ich hatte 1996 schon den ersten Zugang, 1998 die erste kommerzielle Homepage und 2000, wie so viele, den Crash. Zum Glück hat's mich nichts gekostet, so dass ich die Internet-Pionierjahre in guter Erinnerung behalten habe.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Blur - Girls & Boys

    Exklusiver Titelsong des Soundtracks zu meinem ersten Strandurlaub ever. Drei Landratten aus der bayerischen Pampa auf großer Fahrt, die Details kann ich hoffentlich höflich verschweigen. Einzige Frage ist, ob sich die zwei Mädels noch an die Stelle erinnern, wo wir sie verlassen haben, weil wir ihr Kauderwelsch aus Italienisch und Französisch einfach nicht mehr verstanden haben. Dabei wollten sie uns wohl nur zum Strand schleppen, das hätte man auch so kapieren können.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. erdmöbel - in den schuhen von audrey hepburn

    das erdmöbel-konzert letztes jahr im knust war tatsächlich ein glänzender tip, eine zunächst unscheinbare kombo machte originelle und sogar tanzbare musik. mein entschluss, später noch die hamburger vorstadt aufzusuchen, endete in einer langen und reichlich verrückten nacht, in der auf allem getanzt wurde, was verfügbar war, tische, theken, barhocker.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Asian Dub Foundation - Fortress Europe

    zur europäischen erweiterung gehört auch die - eher weniger prunkvoll gefeierte - europäische abschottung gegen die, die nicht zum club gehören. ich wußte nicht, dass es den song dazu schon gibt, hab ihn lange gesucht und im februar '04 endlich entdeckt. ich höre ihn und das gleichnamige album normalerweise im ICE, um die aggressionen gegen das treiben meiner mitreisenden abzubauen. das hat mir schon auf unzähligen langstrecken die gute laune wieder gegeben.

  • 10. Panteón Rococó - La Carencia

    eine meiner lieblingsentdeckungen dieses jahres sind diese jungs, hochgradig tanzbar und zusätzlich mit politischer message. live-konzerte sind unbedingt zu empfehlen, dank dieses lieds konnte ich auch noch den hamburger juli 2004 (12 grad) als sommerlich empfinden.

  • 11. tocotronic - Pure Vernunft Darf Niemals Siegen

    Gerade beherrscht wieder einmal eine feierliche, komplett irrationale Ernsthaftigkeit mein Leben. Dinge, die ich dürfen will, muss ich tun, solche die ich müssen sollte, soll ich wollen dürfen. Mit purer Vernunft lässt sich dem schon mal nicht beikommen, das kann einem gar nicht oft genug gesagt werden.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Florentinus' Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6

Auszeit Statistik

Du hast noch keine Runde Auszeit gespielt. Hol das doch gleich mal nach.

Auszeit spielen