Soundtrack meines Lebens

  • 1. Moby - Porcelain

    Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist." Victor Hugo Stets ergreift mich eine überwältigende Melancholie, wenn ich dieses Lied höre. Ähnlich wie für den Protagonisten in Dostojewskis "Traum eines lächerlichen Menschen" ist mir klar, dass es keine Frage des "ob", sondern des "wann" ist, wenn ich dieses Lied höre.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. R.E.M. - Leaving New York

    "Leaving New York" ist das Lied, mit dem wir im Oktober einen sehr guten Freund nach Freiburg verabschiedet haben. Es markiert für mich einen Abschied, aber auch Erinnerungen an eine geniale Zeit zusammen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3 4