Soundtrack meines Lebens

  • 1. B3 - Tonight And Forever

    Es war kalt, es war Weihnachten, ich habe mit einem Freund ein paar Weihnachtsgeschenke für die Familie besorgt und in der S-Bahn habe ich sie zum ersten Mal gesehen: Anna. Dann ging alles ganz schnell, sie hat hinterher den Freund nach meiner Nummer gefragt, wir haben uns getroffen und wir waren zusammen. Meine erste richtige Freundin. Meistens haben wir uns bei ihr getroffen, im Bett rumgeknutscht, der Fernseher war auch meistens an, Viva. Und da lief immer dieses Lied: "It doesn´t matter where you are We will never be apart I´ll be there Tonight and forever It doesn´t matter where you stay I will hold you anyway I'll be there Tonight and forever". Allerdings war das mit Anna und mir eher ein Tonight als ein Forever und nach ein paar Wochen war schon wieder Schluss. Ein Jahr später bin ich weg gezogen, sie auch. Ich nach Norden, sie nach Süden.

  • 2. Echt - Alles Wird Sich Ändern

    Es war einfach dieses Gefühl: Ich war jung (noch nicht mal in der Pubertät) und wollte erwachsen werden, und zwar so schnell wie möglich. Denn ich wollte, dass sich etwas ändert, wenn ich groß bin. Ich wollte selbstständig und unabhängig sein. Ich war 10. Aber ich wusste, was ich wollte: Groß werden. In diesem Sinne: "Alles wird sich ändern wenn wir groß sind". Achja: Echt haben echt Recht.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Juli - Geile Zeit

    "Wir ziehen um". WAS? Ich konnte und wollte die Worte meiner Mutter einfach nicht glauben. Ich soll meine Freunde, meine Umgebung, mein Umfeld einfach mal eben verlassen? Ich hatte keine Wahl. Nach zahlreichen schlaflosen Nächten und 1000 vergossenen Tränen fand ich mich in meiner neuen Heimat wieder: Warburg, eine sehr sehr ländliche Gegend. Ein krasser Kontrast zu der Frankfurter Vorstadt, von der aus man mithilfe der S-Bahn innerhalb von 15 Minuten in Frankfurt-Mitte war und somit auch unter Leuten. Aber Warburg ... hier gibts keine S-Bahn, hier gibts nicht viele Leute ... ich wollte einfach nur noch zurück. Wenn ich das Lied "Geile Zeit" von Juli hörte, kamen mir die Tränen. Es war wirklich ne geile Zeit, obwohl da auch viel schief gegangen ist. Somit war im Nachhinein betrachtet ein Neuanfang, wenn auch auf dem Land, gar nicht so schlecht. Es war eine Chance. Und ich habe sie genutzt. Schule, Freunde, alles läuft super. Nur die Liebe ...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Le Tigre - Deceptacon

    Der Song, der die bisher wahrscheinlich beste Zeit meines Lebens beschreibt. 2004. Ich nehme am Casting für die Theater-Ag an unserer Schule teil. Hauptrolle. 2005. Premiere. Davor und danach lief der Song bei uns rauf und runter. Irgendwer hats mal mitgebracht und alle habens sofort geliebt. Es hat einfach das ausgesagt, wie wir uns gefühlt haben: Fucking great!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Fabios Freunde

Seite: 1 2