Soundtrack meines Lebens

  • 1. Moby - Porcelain

    Dieser Song erzählt soviele Geschichten! Das letzte Mal, als ich es gehört habe, war es bei einem Austausch in Frankreich. Dort habe ich mir im Garten meiner Gastfamilie tief in der Nacht einen Liegestuhl geschnappt, meine Köpfhörer aufgelegt, Musik gehört und die Nacht beobachtet. Es war einer der Momente, an der man alles auf der Welt in Frage stellt und so elendig traurig ist.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Coldplay - God Put A Smile Upon Your Face

    Da stehen wir also mitten im Raum, wissen nicht, was jetzt folgt und schauen uns verwundert an. Chris Martin singt im Hintergrund und baut Spannung auf: And ah When you work it out I'm worse than you Yeah When you workt it out I wanted to And ah When you work out where to draw the line Your guess is as good as mine Und dann kommt dieser unendlich lange Kuss, auf den wir gewartet haben. Bewegen uns nicht, sondern berühren uns nur, schauen uns ab und zu in die Augen und küssen uns weiter. Erst als Chris Martin aufhört zu singen, stoppen wir das Unerwartete. Danke, Coldplay!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Fettes Brot - Jein

    Immer wenn in unserem Lieblingsclub hier in Kassel (Spot; nichts Besonderes, aber was Besseres haben wir hier leider nicht...) Fettes Brot läuft, singen wir den Song lauthals mit; inklusive den Rapeinlagen, die ich wohl nicht mehr vergessen werde. Ich weiß ja auch nicht warum... Naja, der Song erinnert mich halt an soviele schöne Abende mit Freunden, an denen man sich einfach nur ausgetobt und Spaß gehabt hat.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Herbert Grönemeyer - Zum Meer

    Es ist recht spät. Die Uhr tickt unaufhaltsam weiter. Einschlafen kann ich nicht. Ich schnappe mir meinen Discman und gehe zum Meer. Setze mich ans Ufer, friere etwas, habe zum Glück eine Decke mitgenommen. Der erste Titel auf dem CD-Player: "Zum Meer" Dreh dich um, dreh dich um, vergiss deine Schuld, dein Vakuum, wende den Wind, bis er dich bringt, weit zum Meer, du weißt wohin Und für den Bruchteil einer Sekunde weiß man, was Grönemeyer sagen will und ist glücklich, solche Momente erleben zu dürfen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. The Verve - Bitter Sweet Symphony

    Ich verbinde mit diesem Song so viele Geschichten, dass ich es nicht wage, einen Ort und einen Zeitpunkt zu nennen. Es begleitet mich irgendwie ständig, hat als einziger Titel einen Stammplatz auf meinem MP3-Player und Momente bereichert, in denen ich alleine war. Nun gut, damit mir die NEON-Online-Redaktion keine "Wir nehmen nur Geschichten"-Abweisung schickt, erzähle ich mal eine. Ich saß gerade in der Bahn und hörte Musik. Das ist das, was ich immer tue, wenn ich in der Bahn sitze und eine halbe Stunde Fahrt zur Schule vor mir habe. Und ich gehöre auch zu den Leute, die ihren Player auf die maximale Lautstärke bringen und sich einen Dreck darum scheren, wenn sich andere Leute genervt fühlen... Als an diesem besagten Tag "Bitter Sweet Symphony" lief, erkannte meine Sitznachbarin den Titel und stieß mich mit ihrem Ellebogen an: "Das ist doch The Verve, oder?" Ähm ja, das ist The Verve. Die Melodie kennt so ziemlich jeder, den Namen der Band kriegen aber nur die wenigsten zusammen. Ich weiß nicht mehr, wie es genau weiterging, aber wir fingen an, uns über das Lied zu unterhalten und darüber, dass es so schön ist und dass es gewisse Leute dazu verleitet, andere gewisse Leute anzuschubsen und sie darauf aufmerksam zu machen, dass man auch den Track kennt. Und dann unterhält man sich. Eine halbe Stunde etwa. Wir verabschiedeten uns und sahen uns gleich am nächsten Tag wieder in der Bahn und fuhren gemeinsam in die selbe Richtung. Das passiert inzwischen immer öfter und wir verstehen uns richtig gut. Musik verbindet, sagen viele Menschen. Nun, ich gehöre zu diesen Menschen und danke The Verve für dieses fantastische Stück Musik. Ach was, nennen wir es lieber "Lebensgefühl".

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Down_Unders Freunde

Seite: 1 2 3 4 5 ... 6