Soundtrack meines Lebens

  • 1. Mark Knopfler - Golden Heart

    Das Album "Golden Heart" ist die allererste CD, die ich bekommen habe (von meinem Vater). Es begleitet mich durch alle Lebenslagen seit...ungefähr meinem 6. Lebensjahr. Golden Heart ist dabei das wichtigste Lied, weil mein Vater mal einen Deutschen Text dazu für mich geschrieben hat.

  • 2. Backstreet Boys - Show Me The Meaning Of Being Lonely

    6. Klasse, Winterball, das erste Mal mit einem Jungen "zusammen" und dann zu diesem Lied tanzen...an sich nicht mein Musikgeschmack, auch damals nich hab's erst im Nachhinein zu schätzen gelernt

  • 3. U2 - Stuck In A Moment You Can't Get Out Of

    ein MP3-Player, für die ganze Reise zwei MP3-CDs gebrannt und unter anderem auf endlos langen Autofahrten durch israelische Nächte dieses Lied gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz laut hören...und als 12-Jährige von der großen Liebe träumen

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Eminem - The Way I Am

    ...von der großen Liebe in Form von Mr Marshall Mathers träumen, denn er ist ja eigentlich ganz anders, als alle denken, und nur ICH kann ihn verstehen ;-)...und dannwei Monate später sich wahnsinnig darüber ärgern, dass alle komischen kleinen Britney Spears-Fans plötzlich Eminem "sooooooooooooooo süß" finden und "mit Stan hat er gezeigt, dass er eigentlich ganz anders ist" ;-)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. HIM - Poison Girl

    Ich fand "Join Me" scheiße. Ich hatte Angst vor "Right Here In My Arms". Als ich das Video zu "Poison Girl" das erste Mal gesehen habe, saß ich völlig fasziniert vor dem Fernseher und wollte nur noch eins: Ville Valo den ganzen Tag anschauen und seine Stimme hören. Darauf folgten ein Sommer und ein Herbst, in dem ich jeden Schnipsel und jeden noch so kleinen Bericht über HIM augehoben habe - meine erste große Starliebe

  • 6. Linkin Park - Crawling

    Mein erstes Konzert! Und dann ausgerechnet am 12.9.2001! Was hatten wir für eine Angst, dass es ausfällt so wie das Limp Bizkit-Konzert zwei Monate vorher. "Crawling" war für mich DER Song schlechthin, der meine Gefühlswelt damals beschrieben hat.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. nada surf - Blonde On Blonde

    In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober habe ich mit einer Freundin bei einem für mich sehr, sehr wichtigen Menschen übernachtet und wir haben bis fünf Uhr morgens geredet. Irgendwann mitten in der Nacht haben wir den Sock zu "Sommersturm" angemacht und der beginnt eben mit diesem Lied. In dieser Nacht habe angefangen zu lernen, wie nah man einem Menschen sein kann, und zwar völlig ohne ihn zu berühren. Außerdem kann so ein melancholischer Song schon zu echten Emotionsausbrüchen führen, wenn man ihn mitten in der Nacht im Dunkeln, beziehungsweise mit der Beleuchtung von zwei Straßenlaternen in der Friedenstraße, hört.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •