Soundtrack meines Lebens

  • 1. The Doors - The End

    Es war etwa in der 7.Klasse, als wir zur Klassenfahrt an den Tegernsee fuhren. Ein Klassenkamerad, der später mein bester Kumpel wurde und bis heute auch ist, hatte eine Kassete mit. Auf Seite A war 2Unlimited, Culture Beat, Felix, Snap und so weiter zu hören. Um die zu hören, lieh ich mir die Kassete aus von ihm. Ich legte sie in den Walkman und als das ganze Dance-Gedudel aufgehört hatte, drehte ich die Kassette um und hörte mir Seite B an. Und was ich da hörte, empfand ich damals als ziemlich krass, obwohl es dieses Wort da noch nicht gab. The Doors waren zu hören. Als letztes Lied "The End" - das ging etwa 15 Minuten lang. Immer wieder die gleichen Gitarrenklänge, dazu die hypnotisierende Stimme von Jim Morisson. Das war wirklich prägend. Besonders als ich später mal Apocalypse now angeschaut habe. Und als chill out nach einem feuchten Abend ist es auch geeignet, quasi als Psychedelic chill out.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Queen - Bohemian Rhapsody

    Queen ist ja keine Rock´n´Roll Band. Das ist eher Opergesang mit E-Gitarre. Doch das hielt uns keineswegs davon ab, im Alter zwischen 15 und 19 Jahren dazu gnadenlos abzurocken. Auf jeder Geburtstags-, Haloween-, Sylvester-, Faschings- und Weihnachtsfeier war das der partyhit Nummer Eins. Eine Fete ohne "Bohemian Rhapsody" konnten wir uns damals nicht vorstellen. Besonders angetan waren wir vom langsamen Beginn, bei dem man Arm in Arm schwankte und mit der bierflasche anstoß. Danach die Chöre ("Mamma mia, Mamma mia let me go"). Und zum Schluß das gnadenlose Gitarrensolo, nach dem keiner so richtig mehr wusste, wo seine Beine und wo seine Arme sind, da sich alle Körper irgendwie im hemmungslosen Abgerocke vermischten. Und dann ganz zum Schluß noch ein leises Ende, bei dem man dann wieder seine verlorengegangene Bierflasche aufsuchte. Dieses Szenarium spielte sich sehr oft ab und es war nie langweilig. es war stets der Höhepunkt jeder Feier.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. david bowie - Heroes

    Vor drei Jahren kaufte ich mir mal ein Best of Album von Bowie und die meisten Songs darauf sind echt gut. Besonders die deutsche Version von Heroes. "Du, könntest Du schwimmen, wie ein Delphin, Delphin es tun ...". Dieses Lied beweist, dass Bowie währender seiner Berliner Zeit wohl ein wenig Deutsch gelernt hat und einen grandiosen Hit schrieb, gegen Gewalt und Unterdrückung. "Niemand gibt uns eine Chance, doch können wir siegen, für einen tag, dann sind wir Helden für einen Tag, ... " - zwar grammatisch nicht ganz korrekt, aber er bringts auf den Punkt. Spitze !!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Björk - It´s Oh So Quiet

    Unser gemieteter Suzuki Vitara hatte nur noch 1 Schraube am Ersatzrad, keinen richtigen Tankstopfen (Funktion übernahm eine Plastiktüte), das Getriebe naja, aber was am schlimmsten war - keine radio. Deshalb musste einer von uns drei das Kofferradio auf dem Rücksitz halten. Ich fuhr, da ich als einziger den führerschein mit den urlaub genommen habe. Und der Trip dauerte etwa 16 Stunden: von varadero über die Schweinebucht bis zu irgendeinem UNESCO-Welterbe und wieder zurück. Ich nahm meine zwei Urlaubscassetten mit, die anderen vergassen Ihre. Was hieß, sie mussten meine Musik die ganze Zeit hören. Und ein Lied war für Sie besonders einprägsam: Björk "it´s oh so quiet". Meistens kam es, wenn sie fast vorm Einschlafen waren. Dann immer lautes Gejaule, wieder still, Laut, quiet ... Meinen Beifahrer nervte es, aber wir hatten ja nur zwei Cassetten, die liefen halt den ganzen Tag lang. Und ich fuhr, deshalb konnte ich bestimmen, was im radio läuft. Aber mir gefiel das Lied. es passte zwar nicht zu Cuba, doch wenn ichs hör, denke ich mir an den Trip, bei dem ich in Cienfuegos fast einen Fahrradfahrer ohne Licht umgefahren habe; bei dem ich an Polizisten vorbeifuhr, weil ich dachte sie wollen mich anhalten wegen zu schnellen Fahren, dabei waren ihnen das benzin ausgegangen und sie schwenkten mit Benzinkanistern, was mir mein Bjork-genervter Beifahrer später versicherte; .....

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Janis Joplin - Piece Of My Heart

    Das Lied wurd bestimmt sechs oder sieben mal gespielt auf der fier. Zum einen, weil es einfach zu wenig CDs gab, andererseits weil es einfach ein Powersong ist. Da kann man richtig seinen Frust rauslassen über die Ex. "Mach mich doch fertig, nimm noch ein Stück Herz, was solls, wenns Dir was bringt, dann machs halt - I don´t care". Und die kreischende Stimme von Janis dazu. Fantastisch !!!

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Die Ärzte - Zu Spät

    Von einer klassenkameradin hab ich mir "Nach uns die Sintflut ausgeliehen" - und ein Lied hat mich echt umgehauen. "Warum hast Du mir das angetan ..." Das ist ein Song gegen Frauen, nicht im Allgemeinen, aber gegen die Oberflächlichen, die Berechnenden, u.s.w. Die Frauen, die statt im 2er Golf im 7er BMW Beifahrerin sein wollen. "Doch eines Tages werd ich ja die herzen aller mädchen brechen ... " Oh, wie gut das tut. Und den Text kann man ja auch so leicht mitsingen bis etwa 2,0 Promille. Bei höheren Alkoholspiegel wirds schwierig, dann sagt auch die Leber "Zu spät".

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Michael Jackson - Thriller

    Eigentlich war es keine Party, sondern eher ein Pärrchen-Event. Die schmusten da alle in einem zimmer - keine Stimmung, nichts. Deshalb beschlossen wir zu dritt in ein Nebenzimmer zu gehen. Da stand ein Plattenspieler und nach längerem suchen fanden wir auch eine Platte: Thriller. Natürlich kannten wir den Song. Aber hier, in kleiner runde, konnten wir uns diesem Beat völlig hingeben. Für die anderen, die ab und zu eine Kuschelpause machten, zu uns reinschauten und sagten, wie lange es noch bis Mitternacht ist, sah das vielleicht doof aus, wie wir, alles Andere als gekonnt, uns bewegten. Aber es rettete den Abend, wenigstens für uns. Die anderen Pärrchen trennten sich im nächsten Jahr. Aber wir drei Männer hielten zusammen das erwachsenwerden durch - unter anderm auch dank THRILLER.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Air - All I Need

    Irgendwann trifft es einen immer! Irgendwann muss jeder mal, angeheiterte Kollegen mitten in der Nacht von der Disko nach Hause fahren. In dieser Nacht traf es mich. Aber zum Glück gab es ja noch das Autoradio. Ich stellte einen Radiosender, ich glaube es war SWR. Und als die Banausen in meinen Auto eingeschlafen waren, kam dieses Lied. All I Need. Wunderbar. Die Melodie ging mir die ganze Zeit nicht mehr aus den Kopf. Aber von wem war das ? Erst Wochen später hörte ich das Lied nochmal, viel später sah ich auch mal das romantische Video dazu - Genial. Ich kaufte mir natürlich das Album. Ab da an hörte ich das Lied dann ziemlich oft an, besonders in langen Nächten, wenn ich irgendwo mit dem Auto unterwegs bin.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 9. Mia - Kreisel

    "Ich mach Dich wach" "Beweg Dich" - solche Aufforderungen brauchte ich eine ganze Zeit, um früh aufstehen zu können. Koffein ist da nichts dagegen. Mia und der Kreiseln sind viel effektiver !

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 10. Moby - Porcelain

    Ich wusste nicht, dass es Meeresfluoreszens in unseren Breitengraden gibt. Umso erstaunter war ich eines Nachts, dass in es in der Nordsee angefangen hat zu blinken - ab ins Wasser hieß es dann. Anschließend legte ich Porcelain auf, was mich sehr an den Film "The Beach" bzw. an das Buch erinnerte. Es war einfach ein sehr tolles Gefühl.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •