Soundtrack meines Lebens

  • 1. Placebo - Every You Every Me

    Ich war bereits 27 Studen auf den Beinen (dass es insgesamt ca 40 werden sollten stand da noch in den Sternen), saß im Flugzeug und versuchte wach zu bleiben. Alle paar Minuten erwischte mich doch der Sekundenschlaf, bis dieses Lied aus den Kopfhörern in meine Ohren drang. Erst die Gitarre, dann diese eindringliche Stimme und ich war nicht nur wach, ich war auch begeistert. Ich kannte Placebo bis dahin überhaupt nicht, aber seitdem bin ich Fan und weiß, dass es bessere Lieder von Placebo gibt. Und ich muss betonen, dass ich selbst als Teenie niemands Fan war.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Die Ärzte - Kopfüber In Die Hölle

    Damals. Da war ich vielleicht 15 oder 16 und machte die Phase der Revolution durch. Einen ganz tollen Menschen und Revolutionsführer ;-) kennengelernt. Das erste Ärztekonzert. Ach ja. Und ich weiß noch, dieses Lied war unsere "Hymne, bei jeder Gelegenheit haben wir es auch gegen Widerstand zum Besten gegeben und ich erinnere mich noch an diese eine Party, bei der ich volltrunken meine beste Freundin schwankend beim gehen gestützt habe, trotz meiner hohen und dünnen Absätze, und wir wollten mal wieder das Lied singen und sie hatte im Suff den Text vergessen. Das nehme ich ihr heute noch übel ;-)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Tocotronic - Wie Wir Nebeneinander Auf Dem Teppichboden Sitzen

    Manchmal frage ich mich immer noch, ob ich die Zeichen falsch gedeutet und vielleicht etwas Großartiges verpasst habe. Ich finde, dieses Lied sagt eigentlich alles dazu. Es gibt nur leider keine Antwort darauf, ob es nicht sogar besser ist, dass ich die Chance nicht erkannt und genutzt habe.....

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 4. Manfred Mann's Earth Band - Blinded By The Light

    Nicht gerade mein Lieblingslied, aber es erinnert mich einerseits an eine recht schöne Zeit und andererseits an den Zufall und die Moral an sich und wie ich mich über sie hinweg gesetzt habe. Zu meinem Glück, wie ich heute weiß :-)

  • 5. The Fugees - Killing Me Softly

    Das ist also die Musik, mit der man Frauen betört... Bei wem ich auch war, die Fugees kliagen aus allen Lautsprechern, man kennt sie eben und keine Frau der Welt hätte was an Lauryn Hills schöner beruhigender Stimme auszusetzen... Manchmal musste ich darüber lächeln: ihr seid doch alle so berechnend ;-)

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Die Fantastischen Vier - Millionen Legionen

    Eigentlich ist es ungerecht, nur dieses eine Lied zu nennen. Es ist repräsentativ für die Liebe, das Lernen über die Liebe, alleine und doch nicht einsam zu sein, für Mut und neue Kraft schöpfen, für Tränen, Lust und Freude. Auch wenn es manchmal anstrengend war, so war es trotzdem der schönste Sommer bisher. Und es erinnert mich daran, wie wir kompromisslos übereinander herfielen...

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  
Seite: 1 2 3
Seite: 1 2 3 4 5 ... 6