Soundtrack meines Lebens

  • 1. Jack Johnson - Bubble Toes

    Das Lied gehört zu meinem besten Freund, speziell zu einem wunderschönen letzten Sommertag am See. Wenn Liebe keine Unterschiede mehr kennt.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 2. Liquido - Agree To Stay

    "Es war ein reicher Mann, der hatte sehr viele Schafe und Rinder, es war ein armes Mädchen das hatte nur ein einziges Schäfchen, das fraß aus ihrer Hand und trank aus ihrem Becher. Du warst der reiche Mann, reich an aller Herrlichkeit der Erde, ich war die Arme, die nichts hatte als ihre Hoffnung. Du nahmst sie, Du freutest Dich an ihr; da winkte Dir die Lust, und Du opfertest das Wenige, das ich besaß, von Deinem Eigenen konntest Du nichts opfern. Es war ein reicher Mann, der hatte sehr viele Schafe und Rinder, es war ein kleines Mädchen, das hatte nur ihre Hoffnung." Kierkegaard - Tagebuch des Verführers

  • 3. Beth Hart - L.A. Song

    Wenn man ein Lied, das man vor vier Jahren auf der anderen Seite der Welt kennengelernt hat, im hier und jetzt wiederfindet, ist das sehr faszinierend. Der Song hat mich durch jene vier Monate begleitet und ist nun wieder bei mir. Und das Gefühl ist das gleiche. Es führt zu wenig, das Weglaufen. Vor sich selber kann man nicht fliehen. Das Zuhause ist in einem und kein Ort, den man auf der Karte finden kann.

  • 4. 2Raumwohnung - Tommy Boy

    Eigentlich ist es das Lied meiner Mitbewohnerin für ihren Exfreund. Doch ihre Geschichte ging in meine über. Wir waren zusammen in Australien und haben ihren damaligen Freund dort besucht. Es ist ein Lied zum Abhauen, zum Freisein, auch wenn der Text es nicht ganz so einfach macht. Eigentlich ist dieses Lied eine schöne Sehnsucht und gleichzeitig schmerzt es - wegen der Sehnsucht. Ich bin selber diejenige, die Abenteuer erlebt. Ich möchte niemanden, der mich mitnimmt. Und ich möchte niemanden, der auf diese Weise auf mich wartet. Ich möchte ein "Zusammen".

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Tomte - Schreit den Namen meiner Mutter

    hamburg, stadtpark, wir sind helden-konzert, vorband: tomte klar, tomte, schon mal gehört. so ne neue deutsche band eben. ziehe gedanklich vergleiche zu dem sänger der sporties, der auch nicht singen kann. dann der auftritt, das zweite lied: schreit den namen meiner mutter. neben mir eine freundin, die vor kurzem ihren vater verloren hat. in mir ein knoten, ich habe angst, loszuweinen. wegen ihr. und wegen mir. der text erschlägt mich. ja, es ist das, was ich empfinde. ich liebe meine eltern - über alles in der welt. und sie lieben mich. eine liebe, für die ich so lange brauchte, um sie zu verstehen, zu akzeptieren. sie sind immer für mich da, werden immer zu mir stehen. sie vertrauen mir. ich vertraue ihnen. lass mich vor dir sterben. und dann, letztes wochenende, dänemark. wir mädels haben ein haus am strand gemietet, um einmal wirklich zeit für uns zu haben. eine freundin liebt tomte über alles, wir haben oft die cd "hinter all diesen fenstern" gehört. ich hatte angst vor der musik. aber dann kam es anders. es war schön, weil sie die musik mag. ich habe die cd ausgeliehen und mein cd-player darf nicht mehr schlafen. tomte fragt, wie es mir geht. sie sagen mir, ob ich traurig oder glücklich bin. und die musik gehört zu beiden gefühlen.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Annett Louisan - Die Katze

    Ich hatte sie gefunden, Annett Louisan. Aber ich habe sie Lutz vorgestellt. Und er war es letztlich, der mir die CD schickte, mit den anderen Sternchensuppen. Ich war begeistert von "das Spiel". Doch in seinen Bann gezogen hat mich "die Katze". Noch bevor ich Lutz kennengelernt habe, habe ich viel über die Katze in einem Menschen, die Katze in mir nachgedacht. Lutz war der erste, dem ich keine Katze war. Er stand auf ihrer Liste, aber er hat sich selber von ihr gestrichen. Er weiß, dass ich Katze bin. Ob er sie kennenlernen wird, sagt uns die Zukunft. Denn ich bin es stets und - als Katze - genieße ich es.

  • 7. Phile Harris - Everybody Wants To Be A Cat

    Obwohl es mir anders zuzutrauen wäre, habe ich Aristocats vor einem Jahr zum ersten Mal gesehen. Aber seitdem etliche Male. Es ist mein guten-Laune-Lied. Diese wundervollen Katzen bringen mich zum Lachen, was gerade letztes Jahr nicht immer einfach war. Denn ich habe den Film das erste Mal in meiner alten Wohnung in seinem Zimmer an seiner Seite gesehen. But finally - everybody wants to be a cat!

0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

Callistos Freunde

Seite: 1 2 3 4