Soundtrack meines Lebens

  • 1. Kungfu - Astronaut

    Lange hat's gedauert mit uns beiden, lange Zeit waren wir einfach nur gute Freunde, die unheimlich viel Spaß miteinander hatten und sehr oft miteinander saufen waren. Und irgendwann hab' ich mich so unheimlich verknallt und nicht getraut. Lange nicht. Bis wir uns eines nachts nach viel Bier und eigentlich schon Sonntag früh, zu einem weiteren Bier bei mir einfunden. Er saß auf meinem Bett, ich lag auf seinem Bauch und wir quatschten immer weiter, wie eigentlich den ganzen Abend schon. Naja und irgendwann wurde mir das Licht einfach zu hell und ich mußte es ausmachen. Hey, nach mindestens acht Bier und einer sehr langen Nacht in den Knochen, kann man einfach nich weiter in so einer direkten Bestrahlung ausharren, er hält es immer noch für pure Berechnung. Nachdem das Licht aus war fing er irgendwann an mir den Kopf zu streicheln, ich hatte sowieso schon unheimliches Herzklopfen, nur allein vom auf dem Bauch liegen, das immer schlimmer wurde. Und dann haben wir uns geküßt. Und ich glaube ich wär beinahe explodiert. Das was ich mir so lange ersehnt hatte, passierte nun, einfach nur der Wahnsinn und jenseits von allem je Erlebten. Den Rest erspar ich mir mal, das wird dann doch zu privat. Wir haben dieses Lied in dieser Nacht nicht gehört. Ich glaube wir waren zu betrunken und anderweitig abgelenkt um uns noch dran zu erinnern, ob wir überhapt irgendwas gehört haben. Ein paar Tage später hat er den Text zu dem Lied in sein online-Tagebuch geschrieben, ich war leider 360 km entfernt von ihm und unheimlich gerührt. Ich saß da vorm Rechner glücklich, weil so unheimlich verknallt und traurig, weil so unheimlich weit weg von ihm. Im Januar gab er mir dann eine CD mit nur diesem Lied drauf. Manchmal lege ich sie in den Player und höre nur diese Nummer, bin dann wahnsinnig glücklich, weil ich an diese Nacht zurückdenke und an so vieles was seit dem passiert ist. Und manchmal weine ich dann.

  • 2. Freundeskreis - A-N-N-A

    In diesem Sommer waren wir wieder mal auf 'nem zeltplatz, auf dem wir irgendwie jedes jahr waren (was jetz nichts schlechtes sein soll, die Insel Zingst is' wunderschön und birgt immer wieder neue interessante Dinge). Jedes Jahr in dem wir da waren traf ich sehr nette Leute, aber eigentlich nur im Sommer, den Rest des Jahres schrieben wir uns briefe. Und in diesem Jahr gab es halt dieses Lied, was wir von früh bis spät hörten bis der Text, nicht unbedingt beabsichtigt, saß. Einfach ein Lied, das an einen unheimlich schönen Sommer mit shr lieben Menschen. Gruß an Nicole, Fine (wo zum Teufel bist du?), Jakob und Alex.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Richard O'Brien - Touch-a, Touch-a, Touch-a, Touch-me

    Ich hab das Lied gesungen,unheimlich aufgeregt dicht bis obenhin und vor 5000 Leuten...und es gab einen sehr betörenden, gewaltigen Aplaus und eine Reise nach London. War einfach sehr eindrucksvoll.

  • 4. Incubus - Here In My Room

    Hab diese Platte letztes Jahr sehr oft gehört, wenn ich nach Hause gefahren bin. Und diesen song mag ich besonders gern.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 5. Fettes Brot - Jein

    Ach, wir waren richtig jung, und fingen an uns für Jungs zu interessieren. Es war im Schullandheim der 7.Klasse und mit eben diesen Jungs sangen wir dieses Lied von vorn nach hinten und immer wieder durch, weil's halt gerade bekannt war. Selbst heute kann ich den Text noch auswendig. Sobald ich die Trompeten "babadabadadada" höre denk ich wieder dran zurück.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 6. Wir sind Helden - Ausser Dir

    Ich weiß nicht, wer den Zustand kennt, wenn man höchst verknallt ist und keinen klaren Gedanken mehr fassen kann. Ich befand mich seit dem Dezember des Jahres 2003 schon so oft in diesem Zustand. Man kann sich auf nix konzentrieren, ist komplett woanders, halt nich hier.. Der Text sagt es halt einfach am Besten: Ich stehe völlig neben mir nicht glücklich weil nicht neben dir und ich rufe dich nur an um dich zu fragen kann es sein das ich bei meinem letzten besuch bei dir verlor was ich jetzt such ich fühl mich unwohl ohne kopf in der straßenbahn deswegen lern ich kopflos fahrrad fahrn und ich weiß wahrscheinlich mit den jahrn werd ich lern dabei mein gesicht zu wahrn du bringst mich du bringst mich um schlaf und verstand für dich geb ich dem wahnsinn die hand und rand und band zieh ohne mich aufs land ich bin außer dir gar nicht hier ich betrink mich ohne was sieht keiner hin ess ich das glas auf ich mach nur den geiern noch spass und ich beiß deinen namen ins gras du bringst mich um du bringst mich um schlaf und verstand für dich geb ich den wahnsinn die hand und rand und band zieh ohne mich aufs land ich bin außer dir ich bin außer dir ich bin außer dir ... du bringst mich um du bringst mich um schlaf und verstand für dich geb ich den wahnsinn die hand und rand und band zieh ohne mich aufs land ich bin außer dir ich bin außer dir ich bin außer dir gar nicht hier

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 7. Incubus - Nice To Know You

    ...eigentlich die ganze Platte, aber die Nummer ist nun mal der Einstieg dazu. Wenn man eine Ausbildung macht, muss man leider gezwungenermaßen ein Berichtsheft führen. Und es gibt nix schlimmeres als, die teilweise echt bescheidenen, Aufgaben für's Berichtsheft zu bearbeiten. Aber man lernt ja ein Handwerk und keine Kunst, wie uns immer schön eingetrichtert wird (deprimierend, wenn man die Fotografie nicht nur als stupide Möglichkeit sieht kleine Bilder für nen Ausweiß zu machen oder ähnliches). Insofern gilt es stur technisch gute Aufnahmen zu festgelegten Themen, wie Videokassette, freistehendes Einfamilienhaus und Personen vor Bankgebäude zu fotografieren. Da ist es echt schwer auch nur ein Fünkchen Kreativität und ein kleines bißchen Lust aufzubringen. Mit den ersten Tönen dieses Liedes und dieser Platte kam endlich die Lust und die Kreativität ein Mobiltelefon (bei guter Erkennbarkeit der Tasten und des Displays, darauf wäre unbedingt zu achten!!!) zu fotografieren. Diese CD ist einfach die perfekte Platte um ein Foto-Shooting mit Kreativität und Ideen zu füllen, um am Ende was gutes bei rauszubekommen. Ich hab mich riesig über diese Entdeckung gefreut und kann es nur jedem zur Kreativitätförderung empfehelen. ...Und bei dieser Platte hört man vorallem auch genau am Sound raus, das sie in einem Haus am Meer aufgenommen wurde. Einfach toll.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 8. Amplifier - Airborne

    Es war Ende Mai / Anfang Juni 2004, ich hatte ganz kurzfristig Pfingsturlaub bekommen (2 Tage vorher) und wir beschlossen mit dem alten Fiesta (aber er läuft immer noch gut und hält) nach Kroatien zu fahren. Unser erster gemeinsamer Urlaub. Also wurde ganz schnell alles zusammengepackt: Zelt, Kocher, Iso-Matten, Schlafsäcke, noch geschwind am Samstag abend ein Konzert in München besucht und ab in Richtung Adria. Ganz spontan. Natürlich wurden auch viele Tapes vorher noch ganz schnell überspielt und zu den anderen gepackt, um die musikalische Versorgung für die Reise zu sichern, man fährt ja schließlich auch lange bis darunter. Eben auch dabei das Amplifier-Tape. Viel Musik haben wir auf der Fahrt gehört, aber dieses Tape blieb mir ganz besonders im Kopf, wir fuhren gerade durch Österreich, mitten durch die Berge. Diese Platte hat bei uns beiden eine ganz besondere Wirkung, nun sagen wir mal sie wirkt aphrodisierend. Na ja auf einer Bergautobahn in Österreich, kann man schlecht mal am Rand halten und wir mussten leider weiterfahren. Dafür wurde dann alles zur Genüge im Urlaub nachgeholt. Nicht nur deswegen, war es ein wunderschöner Urlaub, wie ich Urlaub nie zuvor gekannt habe, einfach entspannt, ohne Stress, Ärger und Rumnörgeleien, rundherum schön. Selbst das Ameisennest in unserem Zelt hat uns nicht wirklich gestört, auch nicht die Möwe, die uns an unserem letzten Tag mit lautem Gekreische und einem monströsen Schiss (man Stelle sich vor eine Sahnetorte fällt runter und schlägt mit einem riesigen Platsch am Boden auf, so ungefähr) geweckt hat, nein alles war total geil. So einen harmonischen, entspannten Urlaub hatte ich nie zuvor erlebt. Normalerweise war immer irgendwie Stress, die Fahrt, der Urlaub an sich, blöder Streit oder ähnliches, aber nicht mit ihm. Und ich habe festgestellt, das bis jetzt jeder Urlaub oder Kurztrip mit diesem Mann der Wahnsinn ist, weil dieser Mann einfach der Wahnsinn ist. Diese Platte und vor allem dieses Lied verbinde ich damit, es strömt mit einer unheimlichen Kraft durch das Ohr, ins Gehirn, durch den ganzen Körper und auch in die Lendengegend.

  • 9. Die Ärzte - Zu Spät

    Früher hatte ich grüne Haare und das nur auf dem oberen Teil des Kopfes, liebte meine weinroten Springerstiefel mit kunterbunten Schnürsenkeln (also ich hätte zu bieten: grasgrün, dunkelgrün, gelb, neonorangene, rote usw) und hab viel deutschen Punk gehört. Aber hallo, meine persönlichen Götter waren die Ärzte und Zu Spät mein Lieblingslied, dessen Text ich heut noch in- und auswendig kenn'. Mit 12 war ich auf meinem ersten Ärzte-Konzert und hab (nicht nur) die Nummer mitgesungen bis ich vollkommen heißer war...und es war einfach nur geil. Und bei jedem Liebeskummer wurde das Lied rausgekramt und auf voller Lautstärke gehört, bis Mama fast verzweifelt war. Hör es heute noch ab und zu, auch wenn ich keinen Liebeskummer hab und meine Stiefel inzwischen, wenn auch abgetreten, schwarz sind und nicht mehr bunt verziert. Es gibt halt so Lieder die man lange, lange Zeit mag. Und Lieder mit denen man seine frühe Jugend verbindet und die einen immer wieder dran erinnern. Dieses ist so eins.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 10. Gerhard Schöne - Der Popel

    Das war mein Lieblingslied in Kindertagen...und wie wir stolz dastanden und lauthals "ein Popel, ein Popel, ein Popel ohlala..." gesungen haben. Und wir fanden es so toll, weil's die Erwachsenen ekelte. Einer der wenigen Momente in dem mein Bruder und ich richtig dicke miteinander waren, sonst haben wir uns meist nur gekloppt, es sei denn es ging gegen die Erziehungsberechtigten. Die Enttäuschung die dieses Lied birgt, is das Gerhard Schöne es nicht gesungen hat, als er in der Jungen Garde auftrat, trotzdem das mindestens 1500 Kinder lauthals "Popel, Popel!" brüllten. Wir waren sauer, aber richtig...und zu spät war er auch noch... "Arsch" - wie ich damals fand.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •  

BigKs Freunde