Soundtrack meines Lebens

  • 1. The Cure - From The Edge Of The Deep Green Sea

    Eine Zeit ohne festen Wohnsitz des Gehirns. Lohnt es sich glücklich zu sein oder hat man das verfassungsmäßige Recht auf Depressionen? Cure konnten diese Fragen auch nicht beantworten aber sie haben sie wunderschön untermalt.

  • 2. Karel Gott - Die Biene Maja

    Der erste wirkliche Hit in meinem Leben. Der Soundtrack zur Kindheit. Gott, war damals alles einfach. Eine Biene, eine Blume, was brauchte man mehr zum Glücklichsein? Geht mir bis heute nicht aus dem Kopf.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
  • 3. Paradise Lost - As I Die

    Was für ein Festival. Was für Bands. Paradise Lost? Kann man sich ja mal anhören. Was für ein Schrott ist das denn bitte schön! Der Running Gag während des gesamten Open Airs wurde daraufhin folgender: Paradise? Lost!! Immer wenn ich den Bandnamen höre, denke ich seither an die besten drei Tage meines Lebens.

  • 4. Mando Diao - You Can't Steal My Love

    Yes, Yes, Yes!!! Ein Lied, ein Treffer. Ein Moment, den ich mit Dir teilen konnte. Ein kurzer allerdings. Wo bist du jetzt? Hast du denn nicht gehört? YOU CAN'T STEAL MY LOVE! Wenn man für Herzbrüche ins Gefängnis käme, wäre die Welt eine Leere.

    Zu diesem Song haben diese User ebenfalls etwas erlebt:
0 Antworten

Kommentare

  • Kommentar schreiben
  •